_Anzeige: GETTING PERSONAL – VON MEINEM PERSÖNLICHEN GLÜCK UND DEM GLÜCK ALLGEMEIN

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC09149-2.jpg

Anzeige     Als ich kleiner war, habe ich von meinen Eltern mal eine Glücksbox zu Weihnachten geschenkt bekommen. Darin enthalten war ein Buch über das Thema Glück, eine Tasse und ein Glückstagebuch, in das man selbst schreiben konnte. Dort waren Aufgaben vermerkt, wie z.B. man solle notieren, was einem an diesem Tag besonders gut gefallen hat oder 5 Dinge, die einen generell immer glücklich machen. Anfangs habe ich gedacht, dass ich sowas doch gar nicht brauche, man ist schließlich glücklich wie das Leben momentan so läuft. Doch gleichzeitig hat es mich auch wahnsinnig interessiert, was ich zu dem Thema noch lernen konnte.

Größenänderung DSC09148-2.jpg

Von da an habe ich mir jeden Abend bewusst gemacht, wie gut ich es eigentlich an dem Tag hatte. Ich habe meine Erlebnisse aufgeschrieben und konnte deswegen bewusst für Kleinigkeiten dankbar sein. Kurze Zeit darauf, circa ein dreiviertel Jahr später, änderte sich dann vieles in meinem bzw. in dem Leben meiner Familie. Dazu auch hier ein sehr persönlicher Text, der auf meine bzw. unsere Geschichte eingeht. Um es zusammenzufassen: Das Leben läuft nicht immer so, wie man es gerne hätte. Es gibt Schicksalsschläge sowie Unerwartetes im positiven und im negativen Sinne. Krankheiten, die man nicht beeinflussen kann, obwohl man es noch so sehr versucht. Glückliche Zufälle, die einen weinen lassen vor Freude. Das Leben ist ein Auf und Ab und ich war schon immer daran interessiert, wie man bewusst lebt und glücklich ist.

Größenänderung IMG_3733-2.jpg

Vielleicht geprägt durch die Erfahrung, die wir in unserer kleinen Familie leider machen mussten, habe ich genau in dieser Zeit gelernt bewusst zu leben und das Positive zu sehen. Der Verlust bleibt, doch die zwei Jahre zuvor haben wir so intensiv gelebt wie wahrscheinlich nie. Wir waren uns bewusst wie wertvoll selbst die alltäglichsten Dinge waren und haben unsere Tage aktiv gestaltet.

Aus diesem Grund ist mein Blog nicht nur ein reiner Foodblog, sondern ich schreibe auch gerne über das persönliche Glück und ein bewusstes Leben. Denn all das fügt sich zusammen: ein gesunder Lebensstil mit einer ausgewogenen Ernährung, genügend Sport, Freunden und Familie. Das führt zum persönlichen Glück. Natürlich definiert jeder das Thema Glück anders. Für den einen ist es vielleicht das Ferienhaus in Schweden, für den anderen genügen schon die Sonnenstrahlen, die frühmorgens durch das Fenster fallen. Sich bewusst werden, was man gerne im Leben erreichen möchte und was einen schon jetzt jeden Tag glücklich macht: das führt meiner Meinung nach zu einem glücklichen Leben. Viel Geld zu haben oder den Porsche zu fahren, das macht nicht automatisch glücklich. Denn Glück heißt, sich bewusst zu werden und dankbar zu sein für das, was man hat. Das ist das, was ich bzw. wir damals gelernt haben und es ist ein Thema, was mich immer interessieren wird.

Größenänderung IMG_3679-2.jpgglück Kopie

Aus diesem Grund finde ich auch das Konzept von my better life™ so interessant. my better life™ ist ein individuelles Glücks-Coaching, was sich unter anderem genau mit den Dingen auseinandersetzt, die ich euch zuvor aufgeschrieben habe. Das was für mich damals mein Glückstagebuch zu Weihnachten war, das ist my better life™ in digitaler und erweiterter Form. Dort erstellt man zunächst sein individuelles Glücksprofil, indem man Fragen zu Themen wie Gesundheit, Beziehungen und Arbeit beantwortet. Das geht alles ganz schnell und man erhält zum Ende ein Ergebnis, das zeigt wie sehr man schon seine Ziele umgesetzt hat. Nun kann man noch seine persönlichen Ziele angeben und schon geht es mit dem individuellen Glücks-Coaching durch Experten aus den einzelnen Bereichen los. Für die Gesundheit gibt es z.b. eine Hilfe bei der Ernährungsumstellung, während man in anderen Bereichen wie z.B. der Partnerschaft nochmal einen genaueren Test machen kann. Mithilfe von Videos werden einem Tipps gegeben und man kann ein individuelles Glückstagebuch anlegen. Da in der heutigen Welt so viel digital und schnelllebig ist, finde ich es eine schöne Möglichkeit sich seiner Ziele bewusster zu werden und somit die Zeit zu stoppen. Sich Zeit für sich zu nehmen, zu reflektieren und somit bewusst etwas zu seinem persönlichen Glück beizutragen. Denn letztendlich führt einen die innere Einstellung durch`s Leben und man selbst hat es in der Hand, wie man mit Situationen umgeht und ob man daraus lernt und wächst.

Größenänderung IMG_3709-2.jpg

„DENN DAS LIEGT JETZT IN MEINER MACHT: MEINEM LEBEN DIE RICHTUNG AUF DAS GUTE ZU GEBEN!“ -Leo Tolstoi

14 Gedanken zu “_Anzeige: GETTING PERSONAL – VON MEINEM PERSÖNLICHEN GLÜCK UND DEM GLÜCK ALLGEMEIN

  1. Ja, so menschlich, erst eine Verlust- oder Todeserfahrung bringt viele Menschen dazu, bewusst und im Jetzt zu leben.

    Angesichts des eigenen, dann doch nicht eingetretenen, Todes hat Sven Böttcher seiner Tochter die „Quintessenzen: Überlebenskunst für Anfänger“ hinterlassen. Ein lesenswertes Buch. Das darüber Nachdenken lohnenswert.

    LG

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Kerstin!
    Ohwutz, wie es scheint ist mein Kommentar von vor ein paar Tagen hier irgendwie verloren gegangen… Ich hatte mir extra einen WordPress-Account zulegen sollen und während der ganzen hin und her Einloggerei ist er wohl im www verlustig gegangen. Sowas Blödes! Hmmm… ich versuche mal was ich noch zusammenbekomme. Das war am 21.3., das weiß ich noch. Also los ging es auf jeden Fall mit:
    „Liebe Kerstin,“, und den Rest muss ich jetzt frei interpretieren…
    „das ist ein sehr schöner Text! Als zertifiziertes Glücksschweinchen kenne ich mich mit dem Thema aus. Die Methoden die ich so kenne, beziehen sich aber immer eher auf eine Gruppe und eine allgemeine Persönlichkeitsentwicklung. Deshalb ist dein Tipp mit dem Glückstagebuch etwas so Einfaches, und superduper Besonderes! In den vergangenen Wochen musste ich viele tolle Ideen und überspaßversprechende Unternehmungen begraben, weil ich aus gesundheitlichen Gründen eine Zwangspause machen muss. Natürlich habe ich versucht auch an jedem Tag etwas Schönes zu finden, um nicht wochenlang trostlos wie eine ungetrötete Tröte sein zu müssen, aber rückblickend vergisst man so etwas so leicht und erinnert sich nur an vertane Chancen. Jetzt nach deinem Text habe ich mich entschieden auch ein Glückstagebuch zu schreiben, und zwar öffentlich und auf meinem Blog. Mindestens bis zu meiner vollständig wieder hergestellten Gesundheit, wenn nicht sogar bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter. Ich werde sogar versuchen mich rückwirkend bis zu dem blöden ersten Tag meines Ausfalls an etwas Schönes zu erinnern! Ich sag also ganz lieb Danke für deine tolle Idee, ich geb dir dann Bescheid wenn ich merke ob es geklappt hat!

    Allerbestwutzigste Grüße,
    Noppes“

    Ja also so oder so ähnlich war das. Jetzt ist das ja schon ein paar Tage her und ich kann dir also direkt hinterher berichten was meine Erfahrungen bisher waren: Das rückwirkende Schreiben hat mir sehr viele gute Glitzermomente gemacht und ich sehe die vergangen Wochen in einem ganz anderen Licht! Das mit dem „jeden Tag updaten“ hat nicht so gut geklappt, aber so konnte ich eben nochmal rückwirkend für die letzten paar Tage nachholen. Es ist auch schön, dass ich jetzt jeden Tag denke, „könnte das hier mein Glückstagebuchmoment“ gewesen sein?
    Wenn du magst kannst du es dir ja mal anschauen. Das hab ich auch noch gar keinem gezeigt. Ist zwar schon ein paar Tage online, aber solange ich niemanden darauf hinweise wird kaum jemand die neue, kleine, schüchterne Kategorie mit dem Umlautsfehler (das muss ich irgendwie noch gelöst bekommen, wenn es so weit ist wird das auf jeden Fall mein Glückstagebuchmoment!) oben rechts bemerken.
    http://noppes-mausezahn.de/glueckstagebuch/

    Also jetzt nochmal,
    vielen Dank und flauschigste Grüße und ich wünsche dir ganz viele Sonnenstunden,
    dein Noppes

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Noppes,
      Uhhh Danke für deinen tollen ausführlichen Text! Und noch viel mehr lieben Dank für das Vorbeischauen auf meinem Blog, freut mich wirklich sehr, dass du hierher gefunden hast ;) Dir ganz ganz liebe gute Besserung! Ich hoffe, es geht bald wieder bessern. Natürlich schaue ich gerne mal bei dir vorbei, das mache ich dann ganz in Ruhe und lese mir dein Glückstagebuch durch. Übrigens sehr schön, dass ich dich dazu inspirieren konnte! Jetzt wo das Wetter wieder besser wird, wird es bestimmt noch viel leichter Glücksmomente zu finden :) Ich bleibe gespannt an deinem Glückstagebuch dran :)
      Ganz liebe Grüße, Kerstin ;)

      Gefällt mir

  3. Toll geschrieben, mir fiel dazu folgendes ein:
    „Der Dalai Lama wurde gefragt, was ihn am meisten überrascht; er sagte: „Der Mensch, denn er opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wieder zu erlangen. Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft, dass er die Gegenwart nicht genießt; das Resultat ist, dass er nicht in der Gegenwart lebt; er lebt, als würde er nie sterben, und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt.“
    LG

    Gefällt 1 Person

    • Sehr schönes und ein so wahres Zitat! Deswegen finde ich es wichtig, sich im Alltag immer wieder der kleinen Dinge bewusst zu werden und einfach glücklich zu sein mit dem, was man hat. Denn wenn man es mal genauer betrachtet, hat man doch schon so viel erreicht. Doch denken tut man immer nur, dass es besser geht. Deswegen finde ich es so wichtig, bewusst zu leben :)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s