_STRASBOURG, FRANKREICH: Von verwinkelten Straßen und kleinen Cafés

Hallo ihr Lieben!

Nun ist das Jahr schon wieder einen guten Monat alt – und ich muss sagen, es ist bisher viel passiert. So ist das neue Jahr direkt gut gestartet, indem es mit einer Reise nach Straßburg angefangen hat. Da Straßburg nicht sehr weit entfernt ist von unserem Wohnort, hat es gerade mal drei Stunden gebraucht bis man da war und so konnte man selbst am An- und Abreisetag noch etwas von der Stadt sehen. Und dort gibt es viele kleine, schöne Ecken zu bestaunen. Doch fangen wir erstmal mit dem großen Ganzen an. Der Kern der Innenstadt wird umschlossen von einem Kanal mit Brücken, die alle hundert Meter auftauchen. Mal sind sie kleiner, mal größer und so ergibt sich ein ganz besonderes Flair. Wann immer man will, kann man die Uferseite wechseln und die Stadt aus einem neuen Blickwinkel betrachten.

sdrsdrsdr

Am Ufer reihen sich Haus an Haus, oftmals alte Fachwerkhäuser, die zum Teil in bunten Farben nebeneinander stehen. Kirchen entdeckt man auch sehr viele und natürlich das Straßburger Münster, das man sich ebenfalls nicht entgehen lassen sollte. Besonders schön ist es auch, das alte Wehr Barrage Vauban zu bestaunen. Weiterlesen

_Anzeige: GETTING PERSONAL – VON MEINEM PERSÖNLICHEN GLÜCK UND DEM GLÜCK ALLGEMEIN

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC09149-2.jpg

Anzeige     Als ich kleiner war, habe ich von meinen Eltern mal eine Glücksbox zu Weihnachten geschenkt bekommen. Darin enthalten war ein Buch über das Thema Glück, eine Tasse und ein Glückstagebuch, in das man selbst schreiben konnte. Dort waren Aufgaben vermerkt, wie z.B. man solle notieren, was einem an diesem Tag besonders gut gefallen hat oder 5 Dinge, die einen generell immer glücklich machen. Anfangs habe ich gedacht, dass ich sowas doch gar nicht brauche, man ist schließlich glücklich wie das Leben momentan so läuft. Doch gleichzeitig hat es mich auch wahnsinnig interessiert, was ich zu dem Thema noch lernen konnte.

Größenänderung DSC09148-2.jpg

Von da an habe ich mir jeden Abend bewusst gemacht, wie gut ich es eigentlich an dem Tag hatte. Ich habe meine Erlebnisse aufgeschrieben und konnte deswegen bewusst für Kleinigkeiten dankbar sein. Kurze Zeit darauf, circa ein dreiviertel Jahr später, änderte sich dann vieles in meinem bzw. in dem Leben meiner Familie. Dazu auch hier ein sehr persönlicher Text, der auf meine bzw. unsere Geschichte eingeht. Weiterlesen

_Anzeige: MOTIVATION MEETS MONDAY – REZEPTE, STRESS & YOGA

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC02502-2.jpg

Anzeige     In der letzten Zeit ist bei mir sehr viel los, es gibt viel zu tun und ich bin viel unterwegs. Das aber durchaus positiv. Doch wie ihr bestimmt gemerkt habt, habe ich leider nicht ganz so viele Rezepte in letzter Zeit veröffentlicht. Das wird dann bald wieder geändert. Gleich in den nächsten Tagen kommt ein neues Rezept online. Denn Stress kann nicht nur negativ, sondern auch positiv sein. Stress kann einen motivieren, aktiver zu sein und die Sachen anzupacken und einfach zu machen. Allerdings kann man das nur, wenn man den Stress nicht negativ wahrnimmt, sondern ihn als Herausforderung ansehen kann.

Größenänderung DSC02503-2.jpg

Dafür sind Ausgleich und ein ausgewogener Alltag gut. Um das zu erreichen, koche ich dann zum Beispiel gesund wie hier mit der AOK und mache eine Studentenfutter Bulgur Pfanne. Doch nicht nur kochen, sondern auch Sport oder Yoga helfen einem dabei, sich weniger getresst zu fühlen. Und genau zu diesem Thema hat die AOK ihre Powerstress Kampagne ausgelegt. Weiterlesen