_AYUTTHAYA & SUKHOTHAI, THAILAND – EXPLORING THE ANCIENT

Hallo meine Lieben!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSCHeute möchte ich euch meinen vorletzten Reisebericht zu Thailand zeigen. Wenn ihr das lest, bin ich schon auf dem Weg nach Den Haag und Amsterdam. Letzte Woche spontan gebucht, geht es nun endlich los. Auf facebook werde ich euch mal mitnehmen und euch zeigen, wo ich mich gerade so rumschlage ;) Hier geht es zu der Seite. Ansonsten mag ich euch endlich meinen Thailandtrip komplett zeigen. Das nächste Mal geht es dann an den Strand – Inselfeeling und Wasserfall inklusive. Ihr könnt gespannt sein!

SONY DSCSONY DSC

Doch heute zeige ich euch erstmal die zwei Stops auf dem Weg von Chiang Mai nach Bangkok. Denn auf Rückzug sind wir nicht geflogen, sondern haben den Bus genommen um die zwei kleinen Städte zu erkunden. Wir hatten von anderen Reisenden nur positives von den alten Tempelanlagen gehört und wollten es unbedingt mit eigenen Augen sehen. Da man in Thailand herrlich spontan sein kann, ging es also alsbald los. Weiterlesen

_ON THE GO_GRAN CANARIA – SUN – FUN

Hallo meine Lieben!

Passend zu dem Sommer, der nun auch endlich in Deutschland angekommen ist, zeige ich euch heute die Bilder meiner letzten Reise. Nachdem ich also mehr als einen Monat unterwegs war, zunächst in Chile (hier der Post dazu) und Israel (hier und hier gibt`s was dazu zu lesen), hieß mein letztes Ziel Gran Canaria.

8

Insgesamt war ich knapp 2 Monate unterwegs, war an 4 verschiedenen Flughäfen, bin achtmal geflogen und war in 4 verschiedenen Zeitzonen. Der Koffer war mein ständiger Begleiter und das Prozedere am Flughafen hat schon so gut wie zum Alltag gehört. Zwischendurch war ich für knapp 4 Tage zu hause, was allerdings irgendwie komisch war. Weil man in Gedanken schon wieder bei der nächsten Reise ist ;) Fast wäre ich auch noch in Mailand gewesen, aber das ist wirklich eine andere Geschichte.

Um aber auf Gran Canaria zurückzukommen: Gran Canaria war meine letzte Reise in diesen 2 Monaten. Wir hatten Glück und haben richtig gutes Wetter erwischt. Zum Meer waren es auch nur fünf Minuten Fußweg – inklusive 97 Treppenstufen, die wir zum Strand heruntergehen mussten. Weiterlesen