_CHIA HAFER COOKIES (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Als es am Wochenende ständig zwischen Regen, Sonne und Wind hin und her gewechselt hat, hatte ich den spontanen Einfall nochmal Kekse zu backen. Schließlich sind Kekse immer eine gute Idee und sie muntern einen bei jeder Wetterlage wieder auf. Man kann sie nämlich einfach immer genießen – egal ob eingekuschelt in einer Decke und mit Tee auf der Couch oder bei strahlendem Sonnenschein im Garten bei einem erfrischenden Getränk. Man kann die Kekse natürlich beliebig abwandeln und den Geschmack anpassen, wenn man zum Beispiel mehr Früchte oder Schokolade verwenden möchte. Ich habe hierbei vor allem Bananenchips, Chiasamen und Kakaonibs genutzt.

Weiterlesen

_SÜSSKARTOFFELGEMÜSE MIT CHINAKOHL UND SPROSSEN (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr habt die Osterfeiertage und den ständigen Wetterwechsel gut überlebt und hattet eine schöne Zeit. Mit ein paar Strahlen Sonnenschein oder auch den ein oder anderen Schneeflocken war ja wirklich alles mit dabei. Und neben dem verrückten Wetter hoffe ich, dass ihr auch eine schöne Zeit mit dem engsten Kreis hattet mit leckerem Essen. Wer allerdings nach den Feiertagen erstmal etwas Gesundes, Leichtes essen möchte, für den habe ich mein heutiges Rezept vorbereitet. Mit viel Gemüse und bunten Farben überzeugt diese leckere Pfanne.

Weiterlesen

_OFENKARTOFFELN MIT CHAMPIGNON PFANNE (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Kleine Vorwarnung: Dieser Artikel wurde vor einer Woche angefangen zu schreiben – als wir zwar Sonnenschein, aber Minustemperaturen hatten. Deswegen passt er natürlich nicht mehr ganz zu der frühlingshaften Stimmung von diesem Wochenende, denn wer konnte schon ahnen, dass es innerhalb einer Woche um gute 25 Grad ansteigt. Ich hoffe, ihr habt trotzdem Spaß mit dem Artikel plus Rezept!

Was war das Wochenende herrlich und schön! Zwar war es sehr kalt und die Temperatuten somit immer im Minusbereich, aber gleichzeitig lag viel Schnee und es war sonnig. Diese Mischung war einfach herrlich und es wurde viel Zeit an der frischen Luft verbracht. So viel Zeit, dass das Wochenende gefühlt viel zu schnell um war! Man kann es aber auch andersherum sehen: Sobald man genauer darüber nachdenkt, was man alles gemacht hat und wie schön die Momente waren, kommt es einem viel länger vor – natürlich im positiven Sinne.

Habt ihr auch so ein schönes Wochenende verbracht? Ist es euch zu viel Schnee oder könnt ihr es noch genießen? Mit der Sonne ist es ja auf jeden Fall schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.

Weiterlesen

_MONDAY MOOD: Von Achtsamkeit, Dankbarkeit und dem Alltag

Hallo ihr Lieben!

Monday Mood – Gedanken am Montag, verspätet am Dienstag veröffentlicht. In letzter Zeit gibt es hier eine Menge neuer Rezepte – vor allem Currys, Bowls und erfrischende Sommergerichte. Denn schließlich ist momentan genau die Jahreszeit, in der solche Mittag- oder Abendessen schlichtweg perfekt sind. Doch um euch nicht nur Essensinspiration zu liefern, sondern auch ein paar Gedanken mit auf Weg zu geben, gibt es heute nochmal einen kleinen, aber feinen Artikel, der zum Nachdenken anregen kann, soll oder eben auch nichts von alldem – das ist wie immer euch selbst überlassen. So wie wohl auch jeder die momentane Zeit anders erlebt, beurteilt und wahrnimmt. Manchmal ist es stressiger, manchmal entspannter, manchmal bricht man auf zu ganz neuen Wegen und manche bangen eventuell sogar und müssen schauen, wie es weitergeht. Dass es immer beide Seiten gibt, ist wohl den meisten klar, genauso wie man alles auch immer als Chance begreifen kann. Doch trotz allem möchte ich nicht aufgrund der aktuellen Situation auf das Thema Achtsamkeit eingehen, sondern aus dem ganz einfachen Grund, dass man es sich schlichtweg immer mal wieder vor Augen rufen kann und nicht nur unter bestimmten Umständen.

img_20200530_2009038362375663857170652.jpg

Achtsamkeit ist ein Thema, das gerade im Alltag eine große Rolle spielen kann und einem helfen kann, sich wieder bewusst zu werden, was man eigentlich mag. Wie schnell passieren Dinge, wie schnell vergeht die Zeit manchmal, wie schnell ist schon wieder ein Jahr um und wie schnell vergisst man, was man eigentlich unbedingt machen wollte.

Weiterlesen

_CHAMPIGNONS PAPRIKA PFANNE (vegan)

Hallo ihr Lieben!

DSC08915-3.jpg

Letztens konnte ich bei den frischen Champignons im Supermarkt einfach nicht widerstehen und so sind sie direkt im Einkaufswagen gelandet. Kennt ihr das, wenn euch etwas anlacht und ihr auf einmal so viele Ideen bekommt, was man daraus zubereiten könnte, dass man die Zutat schlichtweg mitnehmen und kaufen muss. Denn spontane Ideen sind oftmals die besten und mit frischen Champignons kann man nichts falsch machen. Denn damit kann man wirklich immer leckere Rezepte kreieren!

DSC08916-3.jpg

Und genau so auch diesmal: Zusammen mit Paprika und Zwiebeln sowie einem roten Pesto lässt sich eine schmackhafte Pfanne zaubern, die man sowohl zu Nudeln als auch zu Reis, Couscous oder Co. essen kann – oder mit anderen Worten: Sie ist letztendlich zu allem perfekt kombinierbar. Weiterlesen

_LOVE LIFE TO THE FULLEST: Oder auch vom Alltagsglück, Dankbarkeit und neuen Abenteuern

Hallo meine Lieben!

Das Jahr vergeht schon wieder wie nichts und selbst Ereignisse, die unglaublich weit weg erschienen, sind auf einmal ganz nah. Ein neues Jahrzehnt hat angefangen und vor ein paar Jahren kam einem die Zahl 2020 noch vor, als ob man sie nicht greifen könnte und ehe man sich versieht, sind 5 Jahre um und man lebt auf einmal in diesem neuen Jahrzehnt. Und dieses neue Jahrzehnt hält genauso wie jedes neue Jahr, jeder neue Monat und jeder neue Tag einige Überraschungen bereit – neue Chancen, Möglichkeiten und Glücksfälle sowie auch Enttäuschungen und negative Erlebnisse. Doch egal was passiert, prägen einen diese Erlebnisse und man wächst daran, entwickelt sich weiter und man findet mehr zu sich. Wahrscheinlich kennt jeder solche Ereignisse. Sie können im Alltag, auf Reisen und einfach überall passieren.

Größenänderung DSC02717-2-2_2..jpg

Genau diese Momente prägen sich ein und zeigen einem oft das, was wichtig im Leben ist. Im Alltag verliert man machmal seine Ziele außer Augen, setzt neue Prioritäten,erlebt einen anderen Rythmus oder hat das Gefühl, dass eine andere Lebensphase eintrifft. Weiterlesen

_SUNDAY MOOD: Von Cafés, dem Augenblick und 2.000 Lesern auf dem Blog

Hallo ihr Lieben!

Heute wird es nochmal Zeit für einen Sonntagspost. In den letzten Monaten ist so viel passiert, ich habe sehr viel erlebt, bin viel rumgekommen und es hat sich einiges geändert. Immer wieder steht ein neues Abenteuer vor der Tür – egal ob es groß in Form einer Reise oder klein in Form eines Herbstspaziergangs ist. Jeder Tag und jeder Moment kann zu einem kleinen Abenteuer werden und einen fordern und glücklich machen. Nicht nur die Momente, wenn man weit weg ist und ein fernes Land erkundet. Dort geht es irgendwie automatischer und einfacher, dass man im Moment lebt und ihn genießt. Doch auch daheim oder in der näheren Umgebung, kann man jeden Tag etwas Neues entdecken und sich an den kleinen Dingen im Leben erfreuen. In den letzten Monaten gab es solche Momente en masse und auch in den kommenden Monaten und hoffentlich noch viel länger, wird man diese Einstellung beibehalten können und auch hier jeden Tag als kleines Abenteuer auffassen.

Größenänderung IMG_20191003_161621 Kopie.jpg

Im Moment leben, den Tag genießen, egal ob man gerade Freizeit, Arbeit oder Uni hat. Dankbar sein und sich an der Zeit, die gerade ist, erfreuen. Das macht für mich auch etwas den Zauber von Cafés aus. Wer mich kennt oder auch nur regelmäßig auf Instagram bei mir vorbeischaut, der weiß, dass ich gerne in Cafés gehe. Dort kann man bei einer Tasse Kaffee seine Gedanken schweifen lassen, die verrücktesten Ideen gemeinsam ausspinnen oder auch einfach nur ein Buch lesen oder etwas aufschreiben. Weiterlesen

_MONSTER UPDATE: Von Zeit und ihrer Wahrnehmung

Hallo ihr Lieben!

„Die Zeit rennt“, „wo ist denn die Zeit geblieben“ und „ich weiß gar nicht, wo die Zeit hin ist“. All das sind Sprüche, die wohl jeder von uns kennt und wahrscheinlich auch jeder von uns schon einmal gesagt hat. Der Begriff der Zeit ist ein allseits bekanntes Thema, egal wo man sich auf der Welt gerade befindet. Ein Tag hat 24 Stunden, eine Stunde dauert 60 Minuten. Eine Woche besteht aus sieben Tagen, davon sind zwei meistens Wochenende. Und da fängt es schon an, dass sich zeigt, wie vergänglich die Zeit doch ist. So fliegt man in ein anderes Land und schon „gewinnt“ oder „verliert“ man Stunden durch die Zeitverschiebung. In vielen Ländern bilden der Samstag und Sonntag das Wochenende, in einigen anderen ist es der Freitag und Samstag und Sonntag beginnt schon wieder die neue Woche. Das ist demnach wie unser Montag. Gerade beim Reisen kann man gut merken, wie relativ der Begriff der Zeit doch ist. Hängt man sich daheim oft daran auf und macht sich selbst Stress, merkt man in anderen Ländern, dass Zeit dann eben doch nur eine hilfreiche Anzeige ist, die zur Orientierung gilt und einem zum Beispiel bei Terminen oder der Tageseinteilung hilfreich sein kann. Kommt man von einer Zeitzone in eine andere, merkt man wie subjektiv Zeit ist, denn der Körper reagiert ganz unabhängig davon.

Größenänderung DSC08936-2.jpg

Zeit ist und bleibt etwas subjektives, das sollte man nie vergessen. Gerade in den letzten drei Wochen habe ich nochmal erleben dürfen, wie beeinflussbar das Wahrnehmen der Zeit ist. Denn ob man viel oder wenig Zeit hat, hängt zu einem großen Teil von einem selbst ab. Weiterlesen

_MONSTER NEWS: Gedanken über Gedanken auf dem Blog

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC08107-2 Kopie.jpg

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“                       – Cicely Saunders

In meinem letzten Artikel habe ich ein Thema angeschnitten, das es in der Form vorher noch nicht auf dem Blog gab. Und doch hat das Thema viel mit Bewusstsein und dem Hinschauen im Leben zu tun. Dazu gab es auf meinem Blog nämlich schon den ein oder anderen Artikel und deswegen passt es dann doch alles mehr als gut zusammen. Inspiriert dadurch, versuche ich nun wieder den Blog etwas persönlicher zu machen und mehr Gedanken niederzuschreiben. Das kann ähnlich wie früher die „Motivation meets Mondays“-Kategorie werden, ein Monatsrückblick oder auch etwas ganz anderes. So ganz sicher bin ich mir da selbst noch nicht. Weiterlesen