_USA PART 2 – NEW ORLEANS, LOUISIANA: The Big Easy, Blues and Seafood

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC03792-2Größenänderung DSC04036-2Größenänderung DSC04067-2

Duftende Blumen, blühende Hecken hinter denen sich wunderschöne Häuser mit Balkonen im französischen Kolonialstil verbergen und kleine Boutiqen überall. Dazu Blues und Jazz an jeder Ecke, das fängt schon mit einer Band am Gepäckband des Flughafens an und findet seinen Höhepunkt in Form von Blues Bars und Straßenkünstlern im French Quarter. Sobald man auch nur einen Schritt in „The Big Easy“ setzt, wie New Orleans umgangssprachlich heißt, wird man augenblicklich mitgerissen. Von dem Flair, von dem Duft, von der Leichtigkeit des Lebens und der einzigartigen Atmosphäre vor Ort.

Größenänderung DSC03905-2 Weiterlesen

_GOZO, MALTA – How to explore an island

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC06825-2.jpgGrößenänderung DSC06838-2.jpg

Glasklares Wasser, spannende Landschaften, freundliche Einheimische. Vom Balkon aus das Meer sehen und nur aus der Haustür rauszugehen damit man mitten im Geschehen ist. Alte Tempel, Mauern und Überbleibsel aus früheren Zeiten. Im Gegenzug dazu Felsküsten mit den schönsten Formationen und windigen Buchten. All das ist Gozo. Gozo gehört zu Malta und ist eine kleine Insel genau daneben. Über eine Fähre gelangt man innerhalb einer knappen halben Stunde nach Gozo. Per Bus kommt man in die verschiedenen Ortschaften. Bereits auf der Fahrt ist man gefesselt von der Landschaft und schaut stets aus dem Fenster. Hier ist eine alte Kirche, dort sieht man Tempel und auf einmal erkennt man auch das Meer. Gozo ist eine ganz kleine Insel, man kann sie gut auf eigene Faust erkunden. Die Hauptstadt Victoria liegt im Landesinneren und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Durch die Straßen laufen und sich von den kleinen Gassen mit ihren bunten Häusern und Türen verzaubern lassen.

Größenänderung DSC06839-2.jpggrosenanderung-dsc06836-2-kopieGrößenänderung DSC06820-2.jpg

Doch nicht nur die alten Häuser mit ihren vielen Farben und mediterranem Flair sind faszinierend. Auch die Landschaft und vor allem die Felsenlandschaft direkt am Meer ist unglaublich schön. So war das Tor zum Meer, sprich das Azure Window, ein absolutes Highlight. Mit dem Bus kommt man direkt dorthin und kann dann die Felsen entlangwandern. Es war mehr als ein.bisschen windig, hat aber einen riesen Spaß gemacht. Vor allem das Herunterklettern in die Bucht lohnt sich. Dort kann man auch schwimmen und hat einen phänomenalen Blick auf das Azure Window.

grosenanderung-dsc07004-2grosenanderung-dsc07013-2grosenanderung-dsc07025-2 Weiterlesen