_GOZO, MALTA – How to explore an island

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC06825-2.jpgGrößenänderung DSC06838-2.jpg

Glasklares Wasser, spannende Landschaften, freundliche Einheimische. Vom Balkon aus das Meer sehen und nur aus der Haustür rauszugehen damit man mitten im Geschehen ist. Alte Tempel, Mauern und Überbleibsel aus früheren Zeiten. Im Gegenzug dazu Felsküsten mit den schönsten Formationen und windigen Buchten. All das ist Gozo. Gozo gehört zu Malta und ist eine kleine Insel genau daneben. Über eine Fähre gelangt man innerhalb einer knappen halben Stunde nach Gozo. Per Bus kommt man in die verschiedenen Ortschaften. Bereits auf der Fahrt ist man gefesselt von der Landschaft und schaut stets aus dem Fenster. Hier ist eine alte Kirche, dort sieht man Tempel und auf einmal erkennt man auch das Meer. Gozo ist eine ganz kleine Insel, man kann sie gut auf eigene Faust erkunden. Die Hauptstadt Victoria liegt im Landesinneren und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Durch die Straßen laufen und sich von den kleinen Gassen mit ihren bunten Häusern und Türen verzaubern lassen.

Größenänderung DSC06839-2.jpggrosenanderung-dsc06836-2-kopieGrößenänderung DSC06820-2.jpg

Doch nicht nur die alten Häuser mit ihren vielen Farben und mediterranem Flair sind faszinierend. Auch die Landschaft und vor allem die Felsenlandschaft direkt am Meer ist unglaublich schön. So war das Tor zum Meer, sprich das Azure Window, ein absolutes Highlight. Mit dem Bus kommt man direkt dorthin und kann dann die Felsen entlangwandern. Es war mehr als ein.bisschen windig, hat aber einen riesen Spaß gemacht. Vor allem das Herunterklettern in die Bucht lohnt sich. Dort kann man auch schwimmen und hat einen phänomenalen Blick auf das Azure Window.

grosenanderung-dsc07004-2grosenanderung-dsc07013-2grosenanderung-dsc07025-2grosenanderung-dsc07019-2grosenanderung-dsc07049-2

Wer nach der Entdeckungstour des Azure Window einen ruhigen Tag machen möchte, der kann sich am Ramla Bay entspannen. Ramla Bay hat einen orangfarbenenen Strand und ist relativ weitläufig. Dazu noch eine sehr tolle Landschaft mit Felsen und Pflanzen. Sobald man ins Meer gehen möchte, hat man Korallen und kleine Fische unter sich. Das Wasser ist ganz flach und sobald man die ersten ca. 30 Meter hinter sich hat, hat man auf einmal nur noch weichen Sand unter den Füßen. Dazu glasklares Wasser und die Landschaft um einen herum – das macht Ramla Bay wirklich besonders. Ein Ort zum genießen und Zeit vergessen.

CAMERA

CAMERACAMERA

CAMERA

Dass man auch direkt vor seiner Nase die schönsten Dinge entdecken kann, zeigt der Ort Marsalforn, in dem wir unser Apartment hatten. Vom Bus aus haben wir eine Statue auf dem Berg entdeckt ähnlich der Jesus Statue in Rio. Und so kam die Idee auf, genau diese mal aus der Nähe anzuschauen. Immer der Nase nach ging es den Berg hoch. Da fragt man sich: ist das noch Gozo oder schon Rio? Was man nicht alles entdeckt, wenn man etwas die Augen offen hält und aufmerksam ist :) Dafür muss man gar nicht weit weg fliegen, sondern findet auch in näheren Ländern exotische Orte.

grosenanderung-dsc07084-2grosenanderung-dsc07117-2grosenanderung-dsc07129-2

Alles in allem würde ich auch nochmal nach Gozo fahren. Die Landschaft ist richtig schön, man hat so viele kleine Buchten die man entdecken kann und das Herumfahren ist super einfach. Einen Tag kann man auch nach Malta rüberfahren und die Hauptstadt Valletta entdecken. Dazu später noch einen Artikel. Eigentlich war die Zeit auf Goto viel zu wenig. Es gibt noch viel zu viel unentdecktes: Zum Beispiel die Blue Lagoon auf der Insel Comino soll ein richtiges Highlight sein. Dies und noch vieles weiteres kann man sehen. Defnitiv nochmal einen Besuch wert!

10 Gedanken zu “_GOZO, MALTA – How to explore an island

    • Danke dir! Freut mich, dass ich dir Lust auf eine Reise dorthin machen konnte. Lohnt sich auf jeden Fall, ich würde jederzeit wieder dorthin :) Wenn du dann später noch ein paar Tipps brauchst, kannst du mir auch gerne eine Mail schreiben :) LG aus Israel

      Gefällt mir

  1. Das Herumklettern an den Felswänden hätte mir auch gefallen und dann zur Abkühlung eine Runde schwimmen. Ein schöner Bericht, der sofort die Lust weckt an diesen Ort zu reisen. Vor allem, weil es nicht der „typische“ Ort ist, über den alle schreiben. Du hast ihn ganz besonders und mit super schönen und lebendigen Fotos eingefangen :)

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank! Freut mich wirklich, dass ich dir Lust auf diese wunderschöne Insel machen konnte :) Es lohnt sich wirklich und ich würde auch nochmal dorthin fahren. Falls du es dir überlegen solltest, kann ich dir auch gerne ein paar Tipps geben :)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s