_ISRAEL AGAIN: Von Tel Aviv, Hummus und dem Reisen in Israel

Hallo meine Lieben!

IMG-20180904-WA0046DSC_0022_4DSC_0023_3DSC_0026_3

Nachdem ich euch in den letzten Wochen so viel kreative, bunte Rezepte gezeigt habe, ist es nun nochmal an der Zeit mit dem nächsten Reisebericht. Denn nach der Motorradtour in den Elsass mit Aufenthalt in Wissembourg, die ich euch hier gezeigt habe, ging es auch schon bald darauf wieder nach Israel. Vom Motorrad ins Flugzeug und ab in die Sonne, an den Strand und zu Hummus, Pita und Co. – einfach Lebensfreude pur. Ich bin jedes Mal aufs Neue von Israel begeistert!

Gestartet haben wir dieses Mal in Tel Aviv. Eine junge, pulsierende Stadt mit einem perfekten Mix aus Strand und Stadtleben. Man kann sich sehr leicht am Rothschildboulevard und Dyzengoff orientieren und kann vom Zentrum aus immer an die verschiedenen Strandabschnitte des kilometerlangen Strandes gelangen. Wenn man mal die Orientierung verlieren sollte, geht man schlichtweg zum Strand und kann von dort aus die ganze Stadt erschließen. Luxushotels stehen hier neben alten, kleinteiligen Strukturen und Häusern. Imbisse mit Falafel und Pita neben schicken Restaurants. Die alten kleinen Kioske werden mit neuen Konzepten gefüllt und beleben so den Boulevard in der Mitte der Straße. Genau dieser Mix ist Tel Aviv und es soll einfach so sein, man fühlt sich wohl, entdeckt überall etwas Neues und ist direkt im Geschehen! Weiterlesen

_WISSEMBOURG, FRANKREICH – Von verwinkelten Straßen, farbenfrohen Blumen und Café au Lait

Hallo ihr Lieben!

Straßburg kennen wohl die meisten und man hat ein klares Bild vor Augen, hat schon einiges über die Stadt gehört und verbindet eine bestimmte Stimmung damit. So geht es einem mit vielen bekannteren Städten. Doch kennt ihr auch schon Wissembourg? Diese kleine Stadt im Elsass, die sehr nah an der deutschen Grenze liegt und mit ihrem Charme durchaus mit den größeren Städten mithalten kann.

Als „Village Fleuri“ oder auch „Ville Fleuri“ werden in Frankreich viele kleine Dörfer und Städte genannt. Genau dieser Name ist dann auch Programm: man sieht Blumen überall, egal ob am Ortseingang, an der Brücke, an dem Haus nebenan oder einfach so am Weg neben der Straße. Überall ist es herrlich bunt und duftet nach Blumen. Weiterlesen

_USA PART 3 – MIAMI, EVERGLADES & KEY WEST: Life is colourful

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC05657-2Größenänderung DSC05667-2Größenänderung DSC05718-2

Weiter geht es mit meiner USA Reise zum finalen Ziel: Miami und Umgebung. Nachdem es in New Orleans mehr Frühling als Sommer war, wurde es Zeit, dass es wieder in wärmere Breitengrade geht. Und welcher Staat könnte sich dazu besser eignen als Florida, der Sonnenstaat schlechthin. Sommer, Sonne und natürlich das Meer direkt vor der Nase, denn es ging nach Miami. Genauer gesagt nach Miami Beach, wo sich, wie der Name schon erahnen lässt, ein kilometerlanger Strand befindet. So folgte auf eine Menge Sightseeing, Erkunden und jeder Menge Herumlaufen bei den vorherigen Städten, eine entspannte, leichte Zeit in Miami. Denn mit dem Meer vor der Nase kann es einem doch nur gut gehen.

Größenänderung DSC04914-2Größenänderung DSC04915-2.jpg Weiterlesen

_BANANEN EIS MIT ERDBEEREN

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC04489 Kopie.jpg

Ich melde mich zurück aus dem kleinen Sommerloch. Sommer, Sonne, Sonnenschein und Seewetter – so kann man die Temperaturen momentan wohl beschreiben. Wir scheinen nochmal einen richtig schönen Sommer zu bekommen. Schon im Mai war es ungewöhnlich warm und das setzt sich im Juni zum Glück fort. Was eignet sich dazu also besser als ein erfrischendes Eis? Und da es neben Eisdielen und gekauftem Eis auch noch die Möglichkeit gibt Eis selbst zu machen, habe ich hier eine schnell zubereitete Variante für euch. Außerdem benötigt man lediglich zwei Zutaten und das macht das ganze natürlich nochmal einfacher. Ideal also um es auf die Schnelle zuzubereiten – oder auch um überreife Bananen loszuwerden.

Größenänderung DSC04497-2 Kopie.jpg

Die Idee dazu kam mir als ich vor der Israelreise noch zwei sehr reife Bananen übrig hatte. Wegschmeißen wollte ich sie nicht, an die Nachbarn verschenken wäre dann wohl die bessere Lösung gewesen. Weiterlesen

_USA PART 2 – NEW ORLEANS, LOUISIANA: The Big Easy, Blues and Seafood

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC03792-2Größenänderung DSC04036-2Größenänderung DSC04067-2

Duftende Blumen, blühende Hecken hinter denen sich wunderschöne Häuser mit Balkonen im französischen Kolonialstil verbergen und kleine Boutiqen überall. Dazu Blues und Jazz an jeder Ecke, das fängt schon mit einer Band am Gepäckband des Flughafens an und findet seinen Höhepunkt in Form von Blues Bars und Straßenkünstlern im French Quarter. Sobald man auch nur einen Schritt in „The Big Easy“ setzt, wie New Orleans umgangssprachlich heißt, wird man augenblicklich mitgerissen. Von dem Flair, von dem Duft, von der Leichtigkeit des Lebens und der einzigartigen Atmosphäre vor Ort.

Größenänderung DSC03905-2 Weiterlesen

_USA PART 1 – LOS ANGELES & LAS VEGAS: Von Ausblicken und Illusionen

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC02014-2Größenänderung DSC02007-2

Einmal von Los Angeles an der Westküste nach Miami an die Ostküste – das beschreibt im Groben meine Route. Was nun im Detail genau dazwischen lag, werdet ihr in den nächsten Wochen in drei Artikeln lesen können. Denn neben Rezeptinspirationen habe ich natürlich auch Reisetipps, Erlebnisse und natürlich sehr viele Bilder von der Reise mitgebracht.

Größenänderung DSC02110-2Größenänderung DSC02000-2Größenänderung DSC02043-2

Los geht es mit Los Angeles – dank frühlingshaftem Wetter der perfekte Start. Nachdem es in Deutschland noch geschneit hatte, erwartete mich strahlender Sonnenschein in LA. Und das war auch gut so, denn die Stadt bietet so viel zum Anschauen und Erleben. Weiterlesen

_ON THE WAY: Reisegedanken, Flughafenblues und Jazz in New Orleans

Hallo meine Lieben!

Nun sitze ich hier – mal wieder – am Flughafen und es geht für mich auf zur nächsten Station. Seit ein paar Wochen bin ich nun unterwegs und ich muss sagen, dass ich es in vollen Zügen genieße. Die Route, die ich mir dank Tipps von Freunden und Familie zurechtgelegt habe, übertrifft all meine Hoffnungen und Erwartungen. Reisen – und ich sage an dieser Stelle bewusst reisen und nicht Urlaub – lässt einen im Hier und Jetzt leben, Gedanken sortieren, Neues sehen und Altes reflektieren. Der ein oder andere von euch weiß wahrscheinlich wie viel ich in den letzten Jahren schon herumgereist bin und doch ist jedes Mal wieder aufs neue aufregend. Neue Kulturen, neues Essen natürlich und die Möglichkeit so viel zu sehen – es ist unglaublich und toll, wie einfach das alles in der heutigen Zeit geworden ist.

fb

„Go through the world with a smile and the whole world smiles with you“

Das kann ich nur bestätigen, denn wer offen und freundlich durch die Welt geht, wird sich überall zurechtfinden. Weiterlesen

_BACK HOME IN GOOD OLD GERMANY

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich wieder zurück, denn inzwischen bin ich wieder in unseren Breitengeraden angekommen. Zwar fällt mir momentan die Umstellung noch etwas schwer, doch das wird sich schnell ändern, wenn der Alltag mit seinen neuen Herausforderungen, Ideen und Inspirationen wiederkommt. Eine Reise mit viel Erlebnissen, wunderschönen Naturspektakeln wie fließenden Landschaften, Wasserfällen und Wolkenmeeren geht nun zu Ende.

Größenänderung DSC09726-2.jpg

Und diese Reise war wirklich eine ganz besondere, wie ich sie noch nie erlebt habe. Denn der Grund für die Reise war sehr besonders und so war alles einfach nur wunderbar und einmalig. Die Zeit verflog natürlich wie immer, wenn man sich voll und ganz auf das Hier und Jetzt einlassen und alles Erlebte einfach nur genießen kann. Wir haben so viel gesehen, so viel neue, liebenswerte Menschen kennengelernt und natürlich so viel gegessen – so viel habe ich bei meiner ersten Reise eindeutig nicht über das Essen gelernt. In den kommenden Wochen werde ich euch mehr Bilder zeigen und euch an meinem Erlebten teilhaben lassen. Außerdem fange ich ab nächster Woche wieder an Rezepte für euch zu kreieren. Mit anderen Worten: Ich bin wieder da :D Das hier ist nur ein kleines Update und gleichzeitig ein Vorgeschmack auf all das, was noch kommt. Ihr könnt gespannt sein und euch auf viel Inspiration freuen! :)

_ON THE GO: Von Bangkok nach Nan und Nanoi

Hallo meine Lieben!

Im letzten Post habe ich es bereits angekündigt, doch nun werdet ihr ganz offiziell auf den neuesten Stand gebracht. Vielleicht hat es auch schon der ein oder andere auf meinem Instagram Account gesehen. Denn dort sind in letzter Zeit Bilder zu sehen, die Thai-Essen zeigen oder auch eine Stadt, die eindeutig nicht in Deutschland ist. 

Wer nun auf Bangkok tippt, der liegt ganz richtig. Denn ja, mich hat es wieder nach Thailand verschlagen. Ihr erinnert euch an letztes Jahr? Genau, da war ich schonmal hier. Doch dieses Mal besuche ich einen für mich sehr besonderen Menschen, der gerade ein Jahr seine Zeit hier verbringt. Und nach drei Tagen Ankommen und Aklimatisieren in Bangkok ging es dann endlich in den Norden Thailands nach Nanoi. 

Den Norden fand ich schon auf meiner ersten Reise wunderschön und dieses Mal bin ich nochmal in einem anderen Teil, sprich es gibt wieder so viel Neues zu entdecken. Wie zum Beispiel Nanoi: Eine unendliche Weite und viele grüne Reisfelder, die in wunderschöne, blau erscheinende Bergformationen übergehen. Dazu Wolken, die dicht über den Bergen hängen und je nach Wetterlage das Gesamtbild formen. Wenn man Glück hat, sieht man sogar einen Regenbogen. Dazu die Freundlichkeit der Menschen und eine klare, angenehme Luft – Thailand hat mich mal wieder verzaubert! 

Und ihr werdet auf jeden Fall noch mehr von der Reise hören und dazu viel mehr Bilder sehen. Doch nun genieße ich erstmal die Zeit hier und halte euch hauptsächlich auf facebook und Instagram auf dem Laufenden. Hier also schonmal ein kleiner Vorgeschmack und viele liebe Grüße aus Thailand!! :)

_Anzeige: AMERSFOORT, NIEDERLANDE – Walking in a Winterwonderland

Hallo ihr Lieben!

grosenanderung-dsc09570-2grosenanderung-dsc09578-2

Anzeige (Amersfoort war eine Bloggerreise)      Schmale Häuser, Fahrradfahrer, Grachten mit kleinen Brücken, eine historische Altstadt  und eine entspannte Atmosphäre. Die Rede ist nicht von Amsterdam, sondern von einer Stadt circa eine Stunde davon entfernt. Mit seiner Innenstadt und dem einzigartigen Flair hat mich Amersfoort verzaubert. Zusammen mit acht weiteren Bloggern ging es Ende Januar auf einen Blogtrip in die Stadt Amersfoort in den Niederlanden, von der ich vorher noch nichts gehört habe. Umso gespannter war ich, was wir dort alles sehen würden. Auf den Bildern sah es sehr schön aus. Alte Stadtmauern, die typischen Grachten, viele Fahrradfahrer und eine wunderschön erhaltene Architektur. Und eins stimmt absolut: die Fotos haben nicht zu viel versprochen!

grosenanderung-dsc09419-2grosenanderung-dsc09425-2grosenanderung-dsc09432-3grosenanderung-drehen-von-dsc09440-3

Freitagmittag sind wir angekommen und waren in einem wunderschönen Hotel. Das umgebaute Kloster befindet sich am Rande von Amersfoort und wird gleichzeitig als Leerhotel für die benachbarte Hotelschule eingesetzt. Unser Zimmer hat bestimmt vier Meter hohe Decken gehabt, zwei Bäder und einen sehr großen Balkon von dem man einen direkten Blick auf den Klosterturm hat. Dementsprechend begeistert waren wir natürlich und haben euch diesen Blick direkt auf Facebook und Instagram festgehalten. Das Hotel ist wirklich ein kleines Highlight mit großzügigen Zimmern und einem tollen Konzept. Weiterlesen