_MONDAY MOOD: Von Achtsamkeit, Dankbarkeit und dem Alltag

Hallo ihr Lieben!

Monday Mood – Gedanken am Montag, verspätet am Dienstag veröffentlicht. In letzter Zeit gibt es hier eine Menge neuer Rezepte – vor allem Currys, Bowls und erfrischende Sommergerichte. Denn schließlich ist momentan genau die Jahreszeit, in der solche Mittag- oder Abendessen schlichtweg perfekt sind. Doch um euch nicht nur Essensinspiration zu liefern, sondern auch ein paar Gedanken mit auf Weg zu geben, gibt es heute nochmal einen kleinen, aber feinen Artikel, der zum Nachdenken anregen kann, soll oder eben auch nichts von alldem – das ist wie immer euch selbst überlassen. So wie wohl auch jeder die momentane Zeit anders erlebt, beurteilt und wahrnimmt. Manchmal ist es stressiger, manchmal entspannter, manchmal bricht man auf zu ganz neuen Wegen und manche bangen eventuell sogar und müssen schauen, wie es weitergeht. Dass es immer beide Seiten gibt, ist wohl den meisten klar, genauso wie man alles auch immer als Chance begreifen kann. Doch trotz allem möchte ich nicht aufgrund der aktuellen Situation auf das Thema Achtsamkeit eingehen, sondern aus dem ganz einfachen Grund, dass man es sich schlichtweg immer mal wieder vor Augen rufen kann und nicht nur unter bestimmten Umständen.

img_20200530_2009038362375663857170652.jpg

Achtsamkeit ist ein Thema, das gerade im Alltag eine große Rolle spielen kann und einem helfen kann, sich wieder bewusst zu werden, was man eigentlich mag. Wie schnell passieren Dinge, wie schnell vergeht die Zeit manchmal, wie schnell ist schon wieder ein Jahr um und wie schnell vergisst man, was man eigentlich unbedingt machen wollte.

Weiterlesen

_GEDANKEN ZUR AKTUELLEN ZEIT – Oder auch: Wie aus einem Avocadobrot-Rezept ein ganz anderer Beitrag wurde

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung IMG_3679-2.jpgIch hoffe es geht euch allen gut. Wie nehmt ihr diese Zeit momentan war? Zugegebenermaßen hat sich für mich zunächst nicht viel vom Tagesablauf her geändert, was allerdings darauf zurückzuführen ist, dass es erstmal keine Regelung gab und man wie bisher weitergemacht hat. Außer im Privaten, da konnte direkt gehandelt werden um daheim zu bleiben. Seit einer Woche pendelt es sich nun langsam ein und der neue Alltag wird zur Realität. Weiterlesen

_SUNDAY MOOD: Über neue Welten, Entdeckerfieber und die Reise des Alltags

Hallo ihr Lieben!

In meinem Kalender steht für diesen Monat ein sehr schöner Spruch: „Während du Pläne schmiedest, fällt dein Schicksal lachend vom Stuhl“. Diesen Spruch gibt es noch in allerlei ähnlichen Varianten wie „Pläne überleben den ersten Kontakt mit der Realität meist nicht“ oder „Leben ist das, was passiert, während du andere Pläne schmiedest“. Diese Sprüche haben alle den gleichen Sinn und laufen auf das gleiche hinaus: es ist schön und auch sehr gut sich Gedanken zu machen und zu überlegen, wo und was man wann und wie machen könnte, aber letztendlich kann man es eben nicht planen und erwarten, dass alles genau so eintritt. Weiterlesen

_LOVE LIFE TO THE FULLEST: Oder auch vom Alltagsglück, Dankbarkeit und neuen Abenteuern

Hallo meine Lieben!

Das Jahr vergeht schon wieder wie nichts und selbst Ereignisse, die unglaublich weit weg erschienen, sind auf einmal ganz nah. Ein neues Jahrzehnt hat angefangen und vor ein paar Jahren kam einem die Zahl 2020 noch vor, als ob man sie nicht greifen könnte und ehe man sich versieht, sind 5 Jahre um und man lebt auf einmal in diesem neuen Jahrzehnt. Und dieses neue Jahrzehnt hält genauso wie jedes neue Jahr, jeder neue Monat und jeder neue Tag einige Überraschungen bereit – neue Chancen, Möglichkeiten und Glücksfälle sowie auch Enttäuschungen und negative Erlebnisse. Doch egal was passiert, prägen einen diese Erlebnisse und man wächst daran, entwickelt sich weiter und man findet mehr zu sich. Wahrscheinlich kennt jeder solche Ereignisse. Sie können im Alltag, auf Reisen und einfach überall passieren.

Größenänderung DSC02717-2-2_2..jpg

Genau diese Momente prägen sich ein und zeigen einem oft das, was wichtig im Leben ist. Im Alltag verliert man machmal seine Ziele außer Augen, setzt neue Prioritäten,erlebt einen anderen Rythmus oder hat das Gefühl, dass eine andere Lebensphase eintrifft. Weiterlesen

_FINAL COUNTDOWN 2019: Fragen, Gedanken und ein Rückblick

Hallo ihr Lieben!

jahr1.PNG

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und das neue Jahr steht in den Startlöchern. Doch nicht nur zum Jahreswechsel, sondern generell sollte man jeden Tag bewusst leben und dankbar sein. Für das was man hat, was man erreicht hat, wen man um sich hat – denn es kann sich alles manchmal schneller ändern als man denkt. Auch dieses Jahr war wieder ein Jahr voller neuer Abenteuer für jeden einzelnen und für jeden eben ganz individuell und anders. Ob sich das in vielen Reisen, dem Studium, der Arbeit, in neuen Lebensabschnitten oder auch in kleinen Veränderungen im Alltag zeigt: Wenn man nun zurückblickt, sieht man seine ganz eigene Reise 2019. Was oder welcher Moment ist euch besonders im Gedächtnis geblieben? Auf was seid ihr besonders stolz? Über was denkt ihr am Ende des Jahres nach? Weiterlesen

_SUNDAY MOOD: Von Cafés, dem Augenblick und 2.000 Lesern auf dem Blog

Hallo ihr Lieben!

Heute wird es nochmal Zeit für einen Sonntagspost. In den letzten Monaten ist so viel passiert, ich habe sehr viel erlebt, bin viel rumgekommen und es hat sich einiges geändert. Immer wieder steht ein neues Abenteuer vor der Tür – egal ob es groß in Form einer Reise oder klein in Form eines Herbstspaziergangs ist. Jeder Tag und jeder Moment kann zu einem kleinen Abenteuer werden und einen fordern und glücklich machen. Nicht nur die Momente, wenn man weit weg ist und ein fernes Land erkundet. Dort geht es irgendwie automatischer und einfacher, dass man im Moment lebt und ihn genießt. Doch auch daheim oder in der näheren Umgebung, kann man jeden Tag etwas Neues entdecken und sich an den kleinen Dingen im Leben erfreuen. In den letzten Monaten gab es solche Momente en masse und auch in den kommenden Monaten und hoffentlich noch viel länger, wird man diese Einstellung beibehalten können und auch hier jeden Tag als kleines Abenteuer auffassen.

Größenänderung IMG_20191003_161621 Kopie.jpg

Im Moment leben, den Tag genießen, egal ob man gerade Freizeit, Arbeit oder Uni hat. Dankbar sein und sich an der Zeit, die gerade ist, erfreuen. Das macht für mich auch etwas den Zauber von Cafés aus. Wer mich kennt oder auch nur regelmäßig auf Instagram bei mir vorbeischaut, der weiß, dass ich gerne in Cafés gehe. Dort kann man bei einer Tasse Kaffee seine Gedanken schweifen lassen, die verrücktesten Ideen gemeinsam ausspinnen oder auch einfach nur ein Buch lesen oder etwas aufschreiben. Weiterlesen

_MONSTER UPDATE: Von Zeit und ihrer Wahrnehmung

Hallo ihr Lieben!

„Die Zeit rennt“, „wo ist denn die Zeit geblieben“ und „ich weiß gar nicht, wo die Zeit hin ist“. All das sind Sprüche, die wohl jeder von uns kennt und wahrscheinlich auch jeder von uns schon einmal gesagt hat. Der Begriff der Zeit ist ein allseits bekanntes Thema, egal wo man sich auf der Welt gerade befindet. Ein Tag hat 24 Stunden, eine Stunde dauert 60 Minuten. Eine Woche besteht aus sieben Tagen, davon sind zwei meistens Wochenende. Und da fängt es schon an, dass sich zeigt, wie vergänglich die Zeit doch ist. So fliegt man in ein anderes Land und schon „gewinnt“ oder „verliert“ man Stunden durch die Zeitverschiebung. In vielen Ländern bilden der Samstag und Sonntag das Wochenende, in einigen anderen ist es der Freitag und Samstag und Sonntag beginnt schon wieder die neue Woche. Das ist demnach wie unser Montag. Gerade beim Reisen kann man gut merken, wie relativ der Begriff der Zeit doch ist. Hängt man sich daheim oft daran auf und macht sich selbst Stress, merkt man in anderen Ländern, dass Zeit dann eben doch nur eine hilfreiche Anzeige ist, die zur Orientierung gilt und einem zum Beispiel bei Terminen oder der Tageseinteilung hilfreich sein kann. Kommt man von einer Zeitzone in eine andere, merkt man wie subjektiv Zeit ist, denn der Körper reagiert ganz unabhängig davon.

Größenänderung DSC08936-2.jpg

Zeit ist und bleibt etwas subjektives, das sollte man nie vergessen. Gerade in den letzten drei Wochen habe ich nochmal erleben dürfen, wie beeinflussbar das Wahrnehmen der Zeit ist. Denn ob man viel oder wenig Zeit hat, hängt zu einem großen Teil von einem selbst ab. Weiterlesen

_Anzeige: VON PARMIGIANO REGGIANO IN VIER GÄNGEN

Hallo ihr Lieben!

DSC01156-2Größenänderung DSC01043-3

Anzeige da Eventeinladung      Alles Käse! Den Spruch kennt wohl jeder und meistens meint er nichts Gutes – doch wieso eigentlich? Käse ist doch superlecker und genial um diverse Gerichte zu verfeinern. Dazu eignet sich vor allem Parmesan. Am besten der Original aus der Parmaregion in Italien, denn nur dieser Käse darf sich als Parmigiano Reggiano bezeichnen. Und genau unter diesem Motto stand auch das Kochevent, organisiert von und für den Parmigiano Reggiano, in dem Frankfurter Küchenwerk. Es reiste extra ein Käseexperte aus Italien an, der mit uns eine Käseverkostung durchgeführt hat. Dabei achtet man zunächst auf die Farbe, dann den Geruch und zuletzt den Geschmack. Wir konnten drei verschiedene Reifegrade probieren und die Unterschiede erschmecken und riechen. Und was soll ich sagen: Wir sind im siebten Käsehimmel gewesen! Auf Instagram konntet ihr auf meinem Account alles hautnah miterleben und auf Parmigianoreggiano_de gibt es immer wieder Neues zu dem leckeren Käse :)

Danach wurde gekocht! Das Menü bestand aus vier verschiedenen Gängen und jeder einzelne enthielt Parmigiano Reggiano – selbst die Vor- und Nachspeise! Überall wurden Zutaten zerkleinert, püriert, gekocht und selbstgemacht. Weiterlesen

_Anzeige: EIN SAMSTAGABEND VOLLER GESCHMACK: Von einem veganen Buffetschiff, netten Gesprächen und toller Atmosphäre

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00893-2Größenänderung DSC00891-2_2.

Anzeige da Eventeinladung     Hohe Decken, viel Holz, natürliche Materialien und in der Mitte ein großes Buffetschiff. Dazu verschiedene Sitzgelegenheiten aus Stühlen, Sesseln und Bänken. Eine große Bar mit schmackhaft klingenden Getränken wie Zitronen-Ingwer-Drinks, Kaffee und Co. – alles in den verschiedensten Sorten. Was das alles ist? Ein neues Restaurant auf dem Alnatura Campus in Darmstadt und wir wurden zu einem bunten Buffet aus veganen und vegetarischen Speisen eingeladen. Tibits nennt sich das Restaurant und kommt ursprünglich aus der Schweiz und ist inzwischen auch in London verbreitet. Der Name kommt aus dem Englischen „tidbits“, also „kleine Leckerbissen“ und genau das gibt es dort auch.

Größenänderung DSC00892-2_2.Größenänderung DSC00897-2_2. Weiterlesen

_SUNDAY THOUGHTS: Von Plänen und der Realität

Hallo meine Lieben!

Es gibt so viele Zitate, Sprüche und Co. zum Thema Planen und Realität. Eigentlich wollte ich diesen Artikel mit einem davon beginnen, doch beim Recherchieren kamen sie mir alle so „platt“ vor und mir ist aufgefallen, dass ihr auch ohne irgendein Zitat verstehen werdet, was ich meine. Denn wenn Pläne mit der Realität kollidieren, ist meistens nichts so wie gedacht. Das kennt wohl jeder, dafür bedarf es hier kein Zitat.

Größenänderung DSC00243-2_2..jpg

In den nächsten Monaten wird sich bei mir viel ändern und es wird spannend bleiben. Deswegen hatte ich eigentlich angedacht nochmal die Chance zu ergreifen und Mitte Februar zu verreisen. Doch wie es so ist mit der Realität, kommt sie einem meistens dazwischen und hat ganz andere Pläne. Was sich ergibt und was es wird oder nicht wird, wird sich zeigen und man kann es einfach auf sich zukommen lassen. Das ist oftmals der beste Weg, denn bei allen anderen macht man sich zu viel Gedanken. In dem Sinne wollte ich euch eine Sonntagsinspiration mit diesem kurzen Artikel geben, damit ihr gut in die neue Woche startet und euch das ein oder andere, das sich ändert und ungeplant daherkommt, eventuell nicht so zu Herzen nehmt. Den Moment genießen, Spontanes annehmen und Zeit mit den Liebsten verbringen – darauf kommt es doch letztendlich an :)