_SOMMERLICHER QUARK MIT MANGO UND ZIMT

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC01543-3 Kopie.jpg

Jetzt sitze ich hier in der Sonne und trinke einen selbstgemachten Holundersirup mit kühlem Wasser. Die Holunderblüten sind vor ein paar Tagen frisch gesammelt und zubereitet worden. So schmeckt es gleich doppelt so gut. Die Sonne scheint, die Rosen im Garten blühen wie wild und man kann sich einfach mitten ins Geschehen hinein setzen. Später wird eventuell noch Sport im Garten gemacht, vielleicht auch nicht. Man kann Eis essen gehen, im nächsten See schwimmen oder einfach genüsslich auf der Picknickdecke liegen und Wassermelone und Co. genießen. Alles kann, nichts muss. Ein Gefühl der Leichtigkeit, das mit dem Sommer einherkommt.

Größenänderung DSC01511-2 Kopie.jpg

Die Tage sind länger und fangen früher an. Morgens wird man von der Sonne geweckt, zum Teil blendet sie einen sogar, so stark scheint sie durch das Fenster. Der Garten wird zum Wohnzimmer und die ersten selbst angepflanzten Kräuter können im Abendessen verwendet werden. Eine Jahreszeit voller Erlebnisse, Möglichkeiten und frischen Zutaten. Eine Jahreszeit, in der scheinbar alles möglich ist und so viel passiert, dass die Tage endlos erscheinen. So kann es gerne bleiben.

Größenänderung DSC01519-2 Kopie

Und da mit so einer Jahreszeit nicht nur ein Gefühl von Leichtigkeit und Zufriedenheit einherkommt, sondern auch viel frisches Obst, gibt es doch nichts besser als schon morgens mit einem gesunden, bunten Frühstück in den Tag zu starten. Mit frischen Himbeeren und um etwas Urlaubsfeeling zu bekommen auch mit einer Mango. Schön bunt, schön gesund und absolut erfrischend bei den warmen Temperaturen, die sich selbst schon morgens zeigen. Was ist denn euer Lieblingsfrühstück im Sommer? Quark mit frischen Früchten gehört bei mir definitiv zu einem meiner liebsten Frühstücksideen! :) In dem Sinne wünsche ich euch einen entspannten, hoffentlich warmen Sonntag :)

Größenänderung DSC01535-2 Kopie

_ZUTATEN (für 1 Schüssel)

_1 Banane

_1/2 Mango

_1 handvoll Himbeeren

_200g Quark

_etwas Milch

_Chia, Zimt, Cashews zum Verfeinern

Größenänderung DSC01529-2 Kopie

_Die Banane und die Mango in kleine Stücke schneiden. Den Quark in eine Schüssel geben und mit etwas Milch verrühren bis es die gewünschte Konsistenz (cremig) erreicht hat. Danach das Obst in die Schüssel geben. Chia, Cashews und Zimt ergänzen und schon ist das Frühstück fertig! Lasst es euch schmecken :)

_MONSTER UPDATE: Von Zeit und ihrer Wahrnehmung

Hallo ihr Lieben!

„Die Zeit rennt“, „wo ist denn die Zeit geblieben“ und „ich weiß gar nicht, wo die Zeit hin ist“. All das sind Sprüche, die wohl jeder von uns kennt und wahrscheinlich auch jeder von uns schon einmal gesagt hat. Der Begriff der Zeit ist ein allseits bekanntes Thema, egal wo man sich auf der Welt gerade befindet. Ein Tag hat 24 Stunden, eine Stunde dauert 60 Minuten. Eine Woche besteht aus sieben Tagen, davon sind zwei meistens Wochenende. Und da fängt es schon an, dass sich zeigt, wie vergänglich die Zeit doch ist. So fliegt man in ein anderes Land und schon „gewinnt“ oder „verliert“ man Stunden durch die Zeitverschiebung. In vielen Ländern bilden der Samstag und Sonntag das Wochenende, in einigen anderen ist es der Freitag und Samstag und Sonntag beginnt schon wieder die neue Woche. Das ist demnach wie unser Montag. Gerade beim Reisen kann man gut merken, wie relativ der Begriff der Zeit doch ist. Hängt man sich daheim oft daran auf und macht sich selbst Stress, merkt man in anderen Ländern, dass Zeit dann eben doch nur eine hilfreiche Anzeige ist, die zur Orientierung gilt und einem zum Beispiel bei Terminen oder der Tageseinteilung hilfreich sein kann. Kommt man von einer Zeitzone in eine andere, merkt man wie subjektiv Zeit ist, denn der Körper reagiert ganz unabhängig davon.

Größenänderung DSC08936-2.jpg

Zeit ist und bleibt etwas subjektives, das sollte man nie vergessen. Gerade in den letzten drei Wochen habe ich nochmal erleben dürfen, wie beeinflussbar das Wahrnehmen der Zeit ist. Denn ob man viel oder wenig Zeit hat, hängt zu einem großen Teil von einem selbst ab. Weiterlesen

_HAFERBÄLLCHEN MIT GRÜNEM SPARGEL

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC01472-2 Kopie Kopie.jpg

Anzeige da Bloggermeisterschaft     Haferflocken – sobald man das Stichwort hört, denkt man an Müsli, Brei und vielleicht auch noch an Smoothies. Vor allem zum Frühstück integriere ich sie immer gerne in meine Rezepte und starte gesund und ausgewogen in den Tag. Wie ihr bestimmt schon feststellen konntet, sind sie oft in meinen Smoothie Bowls, Smoothies und Co. integriert. Diese Rezepte sind meistens süß und zum Frühstück geeignet, deswegen wollte ich zur vierten Blogger-Meisterschaft von Hafer Die Alleskörner mal etwas ganz Neues ausprobieren. Das Thema ist „Alles aus dem Ofen“ und natürlich sind mir direkt leckere Hafer-Porridges eingefallen, die man übrigens wunderbar im Ofen zubereiten kann und noch warm genießen kann. Das werde ich euch auf jeden Fall nochmal zeigen.

Größenänderung DSC01450-2 Kopie.jpg

Doch bei meinem heutigen Rezept, bin ich noch etwas weitergegangen und habe meiner Kreativität freien Lauf gelassen. Herausgekommen sind Haferbällchen, die einen deftig-leicht süßen Geschmack haben. Weiterlesen

_BIRNEN INGWER SMOOTHIE (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC01015-2 Kopie.jpg

Jetzt habt ihr schon ewig nichts mehr von mir gehört. Woran das liegt? Manchmal gibt es Phasen im Leben, die sehr zeitintensiv sind. Momentan ist eine solche bei mir. Und manchmal passiert es in solchen arbeitsintensiven Phasen, dass man sich zu stark nur auf eine Sache konzentriert und deswegen anderes wie zum Beispiel Rezepte entwickeln in Vergessenheit gerät. Doch dabei vergisst man gerne, dass gerade der Ausgleich einen oftmals kreativer und produktiver werden lässt. Außerdem bekommt man dadurch meistens nochmal einen anderen Blick auf diese eine große, wichtige Sache, über die man sich sonst nur den Kopf zerbricht. Deswegen werde ich nun als Ausgleich wieder aktiver auf dem Blog sein und euch mit neuen Rezepten versorgen.

Größenänderung DSC01037-2 Kopie.jpg

Passend zu Ostern und dem eben beschriebenen Thema habe ich heute ein Rezept zum Ausgleich für euch. Weiterlesen

_Anzeige: EIN SAMSTAGABEND VOLLER GESCHMACK: Von einem veganen Buffetschiff, netten Gesprächen und toller Atmosphäre

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00893-2Größenänderung DSC00891-2_2.

Anzeige da Eventeinladung     Hohe Decken, viel Holz, natürliche Materialien und in der Mitte ein großes Buffetschiff. Dazu verschiedene Sitzgelegenheiten aus Stühlen, Sesseln und Bänken. Eine große Bar mit schmackhaft klingenden Getränken wie Zitronen-Ingwer-Drinks, Kaffee und Co. – alles in den verschiedensten Sorten. Was das alles ist? Ein neues Restaurant auf dem Alnatura Campus in Darmstadt und wir wurden zu einem bunten Buffet aus veganen und vegetarischen Speisen eingeladen. Tibits nennt sich das Restaurant und kommt ursprünglich aus der Schweiz und ist inzwischen auch in London verbreitet. Der Name kommt aus dem Englischen „tidbits“, also „kleine Leckerbissen“ und genau das gibt es dort auch.

Größenänderung DSC00892-2_2.Größenänderung DSC00897-2_2. Weiterlesen

_MANGO BIRNEN PANCAKE TORTE

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00699-2 Kopie.jpg

Ohje, momentan wird man einfach nicht wirklich wieder fit. Überall hört man von Erkältungen und Co., sieht schniefende und naseputzende Menschen und wird wieder angesteckt kaum dass es einem etwas besser geht. Deswegen ist mein Plan für die nächsten Tage: Noch viiiiiiel mehr Vitamine und gesundes Essen verzehren! Das heißt viel mehr Obst und Gemüse, sodass man eine geballte Ladung an Vitaminen und anderen wichtigen Nährstoffen bekommt. Denn eins steht fest: So kann das nicht weitergehen und deswegen sollte man der Grippewelle den Kampf ansagen.

Größenänderung DSC00726-2 Kopie.jpg

Genau deswegen habe ich erstmal eine mächtige, mehrschichtige Pancaketorte mit viel Vitaminen kreiert. Natürlich aus gesunden Pancakes ohne Zucker. Für die benötigte Süße sorgt das Obst schon zur Genüge. Weiterlesen

_STRASBOURG, FRANKREICH: Von verwinkelten Straßen und kleinen Cafés

Hallo ihr Lieben!

Nun ist das Jahr schon wieder einen guten Monat alt – und ich muss sagen, es ist bisher viel passiert. So ist das neue Jahr direkt gut gestartet, indem es mit einer Reise nach Straßburg angefangen hat. Da Straßburg nicht sehr weit entfernt ist von unserem Wohnort, hat es gerade mal drei Stunden gebraucht bis man da war und so konnte man selbst am An- und Abreisetag noch etwas von der Stadt sehen. Und dort gibt es viele kleine, schöne Ecken zu bestaunen. Doch fangen wir erstmal mit dem großen Ganzen an. Der Kern der Innenstadt wird umschlossen von einem Kanal mit Brücken, die alle hundert Meter auftauchen. Mal sind sie kleiner, mal größer und so ergibt sich ein ganz besonderes Flair. Wann immer man will, kann man die Uferseite wechseln und die Stadt aus einem neuen Blickwinkel betrachten.

sdrsdrsdr

Am Ufer reihen sich Haus an Haus, oftmals alte Fachwerkhäuser, die zum Teil in bunten Farben nebeneinander stehen. Kirchen entdeckt man auch sehr viele und natürlich das Straßburger Münster, das man sich ebenfalls nicht entgehen lassen sollte. Besonders schön ist es auch, das alte Wehr Barrage Vauban zu bestaunen. Weiterlesen

_Anzeige: WAFFELN MIT BANANEN DATTEL TOPPING (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00421-2 Kopie.jpg

Anzeige     Wer mich gut kennt, der weiß, dass ich Süßes liebe. Egal ob Schokolade, Kekse oder Kuchen – vor mir ist so schnell nichts sicher. Bei Chips und Co. kann ich noch recht gut widerstehen, aber stellt mir einen Muffin, Cupcake oder ähnliches vor die Nase und ich bin sofort dabei! Vor ein paar Jahren hatte ich mal eine Phase, in der ich bestimmt jedes Wochenende etwas gebacken habe. Da war vom klassischen Marmorkuchen bis hin zur Protein-Milchschnitte alles dabei und es sind zum Teil sehr kreative Sachen herausgekommen.

Größenänderung DSC00418-2 Kopie.jpg

Waffeln sind auch so eine süße Sache, der man nur schwer widerstehen kann. Zusammen mit heißen Kirschen und Sahne – oder noch besser Vanilleeis – wecken sie zahlreiche Kindheitserinnerungen an verregnete oder sonnige Nachmittage mit Freunden. Weiterlesen

_Update 2018/19: VOM REFLEKTIEREN UND REVUE PASSIEREN LASSEN

Hallo ihr Lieben!

In den letzten zwei Wochen ist es still hier geworden, denn über Weihnachten und zwischen den Jahren hängt immer eine ganz besondere Zeit, eine Art Zwischenzeit in der es manchmal scheint, als sei alles verlangsamt und bewusster. Eine Zeit zum Reflektieren, Revue passieren lassen und von Tag zu Tag zu leben. Da ich euch allerdings nicht so ganz ohne ein Wort ins neue Jahr verabschieden wollte, habe ich mich heute Morgen an diesen Artikel gesetzt und wollte euch ein paar Gedanken zu dem Jahr 2018 aufschreiben. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich wirklich keine Ahnung hatte, wie ich das Ganze anfangen soll. Deswegen habe ich mir meinen Artikel vom letzten Jahr angeschaut, in dem es mir genauso ging und ich dann mit einem Appell geendet habe, sich keine Vorsätze zu machen, sondern das Leben mit all seinen Möglichkeiten einfach mal auf sich zukommen zu lassen.

Rückblickend auf dieses Jahr muss ich sagen, dass genau das super geklappt hat! 2018 war ein Jahr, in dem ich viele Träume umgesetzt habe, sich Spontanes ergeben hat und sich auch im Privaten viel Positives ereignet hat. Weiterlesen

_ON THE GO: Von Nizza, Freundschaft und Spontanität im Leben

Hallo ihr Lieben!

Das Leben ist spontan, verrückt und wunderbar! Wer hätte vor etwas mehr als einer Woche gedacht, dass ich mich nun in Nizza in Frankreich befinde! Manchmal spielt uns das Leben herrlich zu und schafft Gelegenheiten, die wir uns vorher nicht hätten erträumen lassen. Genau das sind solche Momente, in denen man einfach Ja sagen und sich dem Spontanen hingeben sollte. Diese Momente gibt es mehr oder weniger oft im Alltag. Manchmal sind sie sehr offensichtlich und manchmal kommen sie ganz klein daher. Ob man sie jeweils erkennt und wahrnimmt, kommt oftmals auf das Innere an. So nimmt man Gelegenheiten teils überhaupt erst wahr, sobald man aufmerksam wird und sich nicht in seinem Alltag verliert. Doch manchmal sind sie auch so offensichtlich, dass man schlichtweg nicht anders kann als sie wahrzunehmen.

Größenänderung DSC08690-2-2.jpg

So ging es mir beispielsweise mit Nizza. Dort habe ich spontan eine Freundin, die ich damals auf meiner Amerikareise kennengelernt habe, besucht. Wir waren in Nizza, Monaco und Cannes und es folgt sicherlich bald ein ausführlicher Reisebericht dazu. Doch erstmal hat es mich inspiriert ein paar Gedanken dazu festzuhalten. Da man alles oftmals ganz anders wahrnimmt, sobald man woanders ist und Abstand gewinnt. Wir haben gelacht, sind viel gelaufen, haben das Zeitgefühl verloren, viel gegessen, viel geredet und die Tage haben sich im positiven Sinne viel länger angefühlt. Und genau solche Momente und Gelegenheiten wünsche ich auch und dass ihr sie wahrnimmt, wenn sie euch begegnen :)