_MONSTER UPDATE: Von Zeit und ihrer Wahrnehmung

Hallo ihr Lieben!

„Die Zeit rennt“, „wo ist denn die Zeit geblieben“ und „ich weiß gar nicht, wo die Zeit hin ist“. All das sind Sprüche, die wohl jeder von uns kennt und wahrscheinlich auch jeder von uns schon einmal gesagt hat. Der Begriff der Zeit ist ein allseits bekanntes Thema, egal wo man sich auf der Welt gerade befindet. Ein Tag hat 24 Stunden, eine Stunde dauert 60 Minuten. Eine Woche besteht aus sieben Tagen, davon sind zwei meistens Wochenende. Und da fängt es schon an, dass sich zeigt, wie vergänglich die Zeit doch ist. So fliegt man in ein anderes Land und schon „gewinnt“ oder „verliert“ man Stunden durch die Zeitverschiebung. In vielen Ländern bilden der Samstag und Sonntag das Wochenende, in einigen anderen ist es der Freitag und Samstag und Sonntag beginnt schon wieder die neue Woche. Das ist demnach wie unser Montag. Gerade beim Reisen kann man gut merken, wie relativ der Begriff der Zeit doch ist. Hängt man sich daheim oft daran auf und macht sich selbst Stress, merkt man in anderen Ländern, dass Zeit dann eben doch nur eine hilfreiche Anzeige ist, die zur Orientierung gilt und einem zum Beispiel bei Terminen oder der Tageseinteilung hilfreich sein kann. Kommt man von einer Zeitzone in eine andere, merkt man wie subjektiv Zeit ist, denn der Körper reagiert ganz unabhängig davon.

Größenänderung DSC08936-2.jpg

Zeit ist und bleibt etwas subjektives, das sollte man nie vergessen. Gerade in den letzten drei Wochen habe ich nochmal erleben dürfen, wie beeinflussbar das Wahrnehmen der Zeit ist. Denn ob man viel oder wenig Zeit hat, hängt zu einem großen Teil von einem selbst ab. Weiterlesen

_TEIGFLADEN MIT REIS UND LINSEN (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00883-2 Kopie.jpg

Duftender Reis, kräftig gelb gewürzt, dazu hauchdünne Fladen und ein rotes Linsengericht – so sah es diese Woche bei uns in der Küche aus. Denn wir haben nochmal ein exotisches Rezept ausprobiert. Das gab es zwar schonmal, aber da war es so schnell weggegessen, dass ich gar nicht zu Fotos gekommen bin. Dieses Mal war es dann anders, denn ich habe mir fest vorgenommen dieses Rezept für euch zu fotografieren. Und siehe da, es hat geklappt!

Größenänderung DSC00885-2 Kopie.jpg

Der Koch bei diesem Rezept war mein Freund und er hat mal wieder ein delikates Gericht gezaubert. Das interessante daran ist, dass man für den Fladen, inspiriert durch Naan-Brot, nur Mehl und Wasser als Hauptzutaten benötigt. Weiterlesen

_MANGO BIRNEN PANCAKE TORTE

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00699-2 Kopie.jpg

Ohje, momentan wird man einfach nicht wirklich wieder fit. Überall hört man von Erkältungen und Co., sieht schniefende und naseputzende Menschen und wird wieder angesteckt kaum dass es einem etwas besser geht. Deswegen ist mein Plan für die nächsten Tage: Noch viiiiiiel mehr Vitamine und gesundes Essen verzehren! Das heißt viel mehr Obst und Gemüse, sodass man eine geballte Ladung an Vitaminen und anderen wichtigen Nährstoffen bekommt. Denn eins steht fest: So kann das nicht weitergehen und deswegen sollte man der Grippewelle den Kampf ansagen.

Größenänderung DSC00726-2 Kopie.jpg

Genau deswegen habe ich erstmal eine mächtige, mehrschichtige Pancaketorte mit viel Vitaminen kreiert. Natürlich aus gesunden Pancakes ohne Zucker. Für die benötigte Süße sorgt das Obst schon zur Genüge. Weiterlesen

_KHAO PAD: Gebratener Reis auf Thai

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00696-2 Kopie.jpg

Heute lasse ich mit einem schnellen Rezept von mir hören, das nicht nur einfach zum Zubereiten ist, sondern auch Erinnerungen an meine Thailandreisen zum Vorschein bringt. Denn dieses Gericht ist ein typisches Essen, das man dort an jeder Ecke findet und mindestens einmal sollte man es, wenn man vor Ort ist, probiert haben. Lustigerweise schmeckt es von Laden zu Laden und von Region zu Region unterschiedlich, sodass man nie das gleiche Gericht bekommt. Das macht das ganze immer wieder aufs Neue sehr lecker, da man stets vom Geschmack und der Zubereitung überrascht wird.

Größenänderung DSC00676-2 Kopie.jpg

Das Geheimnis bei diesem Rezept ist übrigens, dass man zuerst die Eier in der Pfanne anbrät und daraus Rührei macht. Das angebratene Ei wird dann in eine Schüssel gegeben und erst dann wird der Reis und das Gemüse angebraten. Weiterlesen

_MANGO INGWER SMOOTHIE (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00483-2 Kopie.jpg

Egal wo man momentan hingeht, überall sieht man niesende, naseputzende Menschen. Man selbst wird immer mal wieder für ein paar Tage nicht so fit oder in der Familie schleppt einer nach dem anderen etwas an. Ja, das liegt wohl nicht zuletzt an dem wechselhaften Wetter draußen, dass die meisten von uns in diesen Tagen nicht ganz so fit sind. Dazu kommen zu wenig Vitamine und stickige Luft im Inneren wie z.B. in Bussen oder Bahnen. Außerdem sind die Tage momentan gefühlt einfach nicht so lang, sodass bei vielen wohl eine Art Winterblues entsteht. Und an dieser Stelle möchte ich nun mit der Aufzählung all der negativen Sachen stoppen, denn nachdem es mir die letzten Tage auch nicht so gut ging, möchte ich mich nun wieder gesünder und bewusster ernähren um wieder fit zu werden. Und was eignet sich dazu besser als ein Smoothie am Morgen um gut in den Tag zu starten?

Größenänderung DSC00469-2 Kopie.jpg

Weiterlesen

_Anzeige: WAFFELN MIT BANANEN DATTEL TOPPING (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00421-2 Kopie.jpg

Anzeige     Wer mich gut kennt, der weiß, dass ich Süßes liebe. Egal ob Schokolade, Kekse oder Kuchen – vor mir ist so schnell nichts sicher. Bei Chips und Co. kann ich noch recht gut widerstehen, aber stellt mir einen Muffin, Cupcake oder ähnliches vor die Nase und ich bin sofort dabei! Vor ein paar Jahren hatte ich mal eine Phase, in der ich bestimmt jedes Wochenende etwas gebacken habe. Da war vom klassischen Marmorkuchen bis hin zur Protein-Milchschnitte alles dabei und es sind zum Teil sehr kreative Sachen herausgekommen.

Größenänderung DSC00418-2 Kopie.jpg

Waffeln sind auch so eine süße Sache, der man nur schwer widerstehen kann. Zusammen mit heißen Kirschen und Sahne – oder noch besser Vanilleeis – wecken sie zahlreiche Kindheitserinnerungen an verregnete oder sonnige Nachmittage mit Freunden. Weiterlesen

_NIZZA, MONACO, CANNES: Von Aus-, Ein- und Weitblicken

Hallo ihr Lieben!

größenänderung dsc08616-2größenänderung dsc08628-2größenänderung dsc08602-2größenänderung dsc08630-2

Reisen ist wie Kochen. Man benötigt nur andere Zutaten:
Spontanität, Freundschaft und Flexibilität – schmeißt man das in einen Topf, bekommt man oftmals die tollsten Momente und Erinnerungen. Denn wie beim Kochen kommt es nicht immer darauf an einen Plan zu haben, sondern sich im wahrsten Sinne des Wortes von seiner Nase führen zu lassen. Die richtigen Grundzutaten zaubern mit den gewissen Gewürzen ein wahres Geschmacks- oder eben auch Reiseerlebnis.

größenänderung dsc08647-2größenänderung dsc08733-2größenänderung dsc08752-2 Weiterlesen

_Update 2018/19: VOM REFLEKTIEREN UND REVUE PASSIEREN LASSEN

Hallo ihr Lieben!

In den letzten zwei Wochen ist es still hier geworden, denn über Weihnachten und zwischen den Jahren hängt immer eine ganz besondere Zeit, eine Art Zwischenzeit in der es manchmal scheint, als sei alles verlangsamt und bewusster. Eine Zeit zum Reflektieren, Revue passieren lassen und von Tag zu Tag zu leben. Da ich euch allerdings nicht so ganz ohne ein Wort ins neue Jahr verabschieden wollte, habe ich mich heute Morgen an diesen Artikel gesetzt und wollte euch ein paar Gedanken zu dem Jahr 2018 aufschreiben. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich wirklich keine Ahnung hatte, wie ich das Ganze anfangen soll. Deswegen habe ich mir meinen Artikel vom letzten Jahr angeschaut, in dem es mir genauso ging und ich dann mit einem Appell geendet habe, sich keine Vorsätze zu machen, sondern das Leben mit all seinen Möglichkeiten einfach mal auf sich zukommen zu lassen.

Rückblickend auf dieses Jahr muss ich sagen, dass genau das super geklappt hat! 2018 war ein Jahr, in dem ich viele Träume umgesetzt habe, sich Spontanes ergeben hat und sich auch im Privaten viel Positives ereignet hat. Weiterlesen

_ON THE GO: Von Nizza, Freundschaft und Spontanität im Leben

Hallo ihr Lieben!

Das Leben ist spontan, verrückt und wunderbar! Wer hätte vor etwas mehr als einer Woche gedacht, dass ich mich nun in Nizza in Frankreich befinde! Manchmal spielt uns das Leben herrlich zu und schafft Gelegenheiten, die wir uns vorher nicht hätten erträumen lassen. Genau das sind solche Momente, in denen man einfach Ja sagen und sich dem Spontanen hingeben sollte. Diese Momente gibt es mehr oder weniger oft im Alltag. Manchmal sind sie sehr offensichtlich und manchmal kommen sie ganz klein daher. Ob man sie jeweils erkennt und wahrnimmt, kommt oftmals auf das Innere an. So nimmt man Gelegenheiten teils überhaupt erst wahr, sobald man aufmerksam wird und sich nicht in seinem Alltag verliert. Doch manchmal sind sie auch so offensichtlich, dass man schlichtweg nicht anders kann als sie wahrzunehmen.

Größenänderung DSC08690-2-2.jpg

So ging es mir beispielsweise mit Nizza. Dort habe ich spontan eine Freundin, die ich damals auf meiner Amerikareise kennengelernt habe, besucht. Wir waren in Nizza, Monaco und Cannes und es folgt sicherlich bald ein ausführlicher Reisebericht dazu. Doch erstmal hat es mich inspiriert ein paar Gedanken dazu festzuhalten. Da man alles oftmals ganz anders wahrnimmt, sobald man woanders ist und Abstand gewinnt. Wir haben gelacht, sind viel gelaufen, haben das Zeitgefühl verloren, viel gegessen, viel geredet und die Tage haben sich im positiven Sinne viel länger angefühlt. Und genau solche Momente und Gelegenheiten wünsche ich auch und dass ihr sie wahrnimmt, wenn sie euch begegnen :)

_Anzeige: GRANATAPFEL BANANEN SMOOTHIE (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC08314-2 Kopie.jpg

Anzeige     Momentan genieße ich die Zeit sehr bewusst, treffe mich mit Freunden, gehe aus und baue immer wieder Neues und Schönes im Alltag ein. Neulich war ich zum Beispiel mit zwei Freundinnen Cocktails trinken. Wir saßen in der Bar und konnten uns zwischen all den Möglichkeiten gar nicht entscheiden und schließlich mussten wir kurzen Prozess machen, da ansonten die Happy Hour um gewesen wäre. Nachdem wir also bestellt haben und unsere Cocktails nach kurzer Wartezeit bekommen haben, konnten wir endlich probieren was wir uns da in der Eile überhaupt ausgesucht hatten. Doch das war ehrlich gesagt noch nicht mal das spannenste an den Getränken. Viel interessanter war, dass anstelle des klassischen Plastikstrohhalms eine Maccaroni-Nudel verwendet worden ist.

Größenänderung DSC08295-2 Kopie.jpg

Durch die Medien hat man natürlich schon viel mitbekommen, was das Thema Plastikmüll und Umwelt betrifft. Doch dies war der erste Fall, an dem ich es selbst hautnah miterleben konnte, dass man bei Trinkstrohhalmen bewusst auf Alternativen setzt. Weiterlesen