_Anzeige: KARTOFFELFÄCHER MIT GURKENSALAT UND GURKEN-DILL-CREME (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC05602-2 Kopie.jpg

Anzeige     In meinem letzten Artikel habe ich euch eine leckere Variante von Süßkartoffelpommes gezeigt und dazu gab es einen erfrischenden, sommerlichen Avocado-Zitronen-Dip. Nun scheinen mich die Kartoffeln zu verfolgen, denn auch im heutigen Rezept gibt es sie. Das schöne an Kartoffeln ist doch die Vielzahl an Möglichkeiten, die sich einem bieten sobald man sie kocht. Egal ob Bratkartoffeln, Pommes, Reibekuchen, Pellkartoffeln oder Kartoffelbrei. Es gibt so viele Möglichkeiten und ich habe wahrscheinlich mehr als die Hälfte vergessen aufzuzählen. Doch es gibt nicht nur so viele Zubereitungsmöglichkeiten, sondern auch noch so viele Arten von Kartoffeln. Ob lila, rosane oder orangefarbene, klein oder groß – es gibt sie in allen Formen und Farben.

Größenänderung DSC05578-2 Kopie.jpg

Mit Kartoffeln steht der Kreativität demnach nichts mehr im Wege. So kann man sich ganz spontan entscheiden, ob einem der Sinn eher nach einem klassischen oder moderneren Rezept steht. Nachdem es bei mir also letztens die Süßkartoffelpommes gab, hatte ich heute Lust auf die klassische Variante. Weiterlesen

_SÜSSKARTOFFELPOMMES MIT AVOCADO ZITRONEN DIP (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC07197-2 Kopie.jpg

Süßkartoffelpommes – ein absoluter Traum! Sobald es sie im Restaurant anstelle von normalen Pommes zum Bestellen gibt, werden sie sofort und ohne weitere Überlegung bestellt. Denn ich bin einfach ein riesen Fan von Süßkartoffelpommes und daran wird sich so schnell nichts ändern. Im Restaurant schmecken sie dann auch nochmal besonders lecker und gut, da sie so schön kross sind. Wenn es passend dazu noch eine breit gefächerte Auswahl an Dips gibt, bin ich im absoluten Himmel. Was gutes Essen so alles bewirken kann :)

Größenänderung DSC07206-2 Kopie.jpg

Und damit man dieses leckere und glückliche Gefühl nicht nur im Restaurant hat, sondern auch daheim, habe ich das heutige Rezept für euch. Denn man kann die Pommes auch ganz einfach selbst machen. Weiterlesen

_MELONEN ERDBEEREN JOGHURT MIT MINZE

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC05970-2 Kopie.jpg

Was ist das erste, das euch an diesem Rezept auffällt? Es klingt nach Sommer und das durch und durch. Erdbeeren haben gerade Saison, die besten Melonen bekommt man sowieso im Sommer und die Minze wächst nun frisch im Garten. Das Joghurt erfrischend ist, muss man wohl nicht extra nochmal erwähnen. Mit anderen Worten: Es sind die perfekten, sommerlichen Zutaten. Ein weiterer Vorteil dieses Rezepts: Die aufgelisteten Zutaten sind dann auch schon so gut wie alles, was man für diese leckere Kreation benötigt.

Größenänderung DSC05974-2 Kopie.jpg

Wenn man natürlich frische Erdbeeren und auch die Minze aus dem Garten nehmen kann, macht es das Rezept nur noch leckerer. Dazu kann man natürlich auch Müslicrunch, Chia-Samen, Haferflocken, Nüsse und Co. kombinieren und schon hat man eine bunte Frühstücksbowl kreiert. Weiterlesen

_GEFÜLLTE PAPRIKA MIT CURRYREIS (vegan)

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC07983-2 Kopie.jpg

Paprika ist langweilig. Paprika ist doof. Paprika kennt man schon so gut. Und deswegen fällt einem nichts neues ein. Man kann sie nicht mehr sehen. Wenn ihr solche Gedanken habt, dann kann ich nur sagen „Stop! Bis hierhin und nicht weiter“. Denn Paprika kann sehr wohl spannend sein. Und Paprika kann man wirklich immer neu kombinieren, auch wenn man sie ehrlicherweise schon das ganze Leben lang kennt. Doch erst letztens habe ich ein Rezept kreiert was beweist, dass Paprika nie langweilig wird.

Größenänderung DSC07970-2 Kopie.jpg

Da ich Spitzpaprika im Angebot bekommen habe, mussten sie natürlich verwendet werden. Doch ehrlich gesagt hatte ich auf das klassische Paprikagemüse an dem Abend so überhaupt keine Lust. Deswegen musste eine neue Idee her. Und da ich gerne kreativ bin, habe ich die Herausforderung motiviert angenommen. Weiterlesen

_CLEAN EATING – 1 Woche oder mehr (Blogparade)

Hallo meine Lieben!

Clean Eating- vielleicht hat der ein oder andere von euch diesen Begriff schonmal gehört. Doch hat das schonmal jemand von euch ausprobiert oder sich mehr darüber informiert? Denn genau das habe ich kommende Woche vor. Zusammen mit Svenja von freiveganlife, Saskia von sasisraaainbowlife und Liesl von beetroot massacre haben wir eine Blogparade zum Thema Clean Eating gestartet. Ab morgen geht es los! Eine Woche ernähren wir uns nach dem Clean Eating Prinzip, das heißt im Klartext, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet, also in ihrer Urform gegessen werden. Der Schokoriegel muss dabei natürlich draußen bleiben ;) Die Lebensmittel, die man dabei isst, sind nicht industriell verarbeitet. Frisch kochen mit gesunden Zutaten heißt da die Devise. Und da ich ja generell schon viele Rezepte nach diesem Prinzip online gestellt habe, habe ich mir gedacht so eine Clean Eating Challenge ist doch genau das richtige. Ich werde euch aufschreiben, was ich den Tag über so alles gegessen habe und am Ende ein Resümée ziehen.

Größenänderung DSC06073-2.jpg

Denn was soll denn Clean Eating bringen? Nun ja, wenn man sich bewusst und gesund ernährt, geht es einem grundsätzlich besser und man fühlt sich fitter. Der Körper braucht all die verarbeiteten Dinge wie z.B. Weißmehl eigentlich gar nicht. Denn je mehr ein Lebensmittel verarbeitet wurde, desto länger und schlechter kann der Körper es aufnehmen. Und genau aus diesem Grund möchte ich mit dieser Challenge zeigen, dass man eigentlich sehr viel essen kann, wenn man nur etwas darauf achtet. Denn auf gut deutsch gesagt, bedeutet Clean Eating nichts anderes als darauf zu achten gesunde und frische Lebensmittel zu verwenden, schlichtweg bewusst zu essen. Selbst heute, wo ich noch gar nicht bewusst für die Challenge gekocht habe, ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass das Gericht für`s Clean Eating geeignet ist. Das Rezept gibt es natürlich auch in der nächsten Zeit auf dem Blog ;) Nun habe ich hier noch eine Einkaufsliste von Svenja für euch und ansonsten könnt ihr mir hier oder auch auf facebook folgen um zu sehen, wie es mir so ergeht. Dort werde ich immer mal wieder den Zwischenstand posten, wie es denn gerade so aussieht.

Wer weiß, vielleicht ist ja auch der ein oder andere von euch beim Clean Eating nächste Woche dabei? :)

 

_AYUTTHAYA & SUKHOTHAI, THAILAND – EXPLORING THE ANCIENT

Hallo meine Lieben!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSCHeute möchte ich euch meinen vorletzten Reisebericht zu Thailand zeigen. Wenn ihr das lest, bin ich schon auf dem Weg nach Den Haag und Amsterdam. Letzte Woche spontan gebucht, geht es nun endlich los. Auf facebook werde ich euch mal mitnehmen und euch zeigen, wo ich mich gerade so rumschlage ;) Hier geht es zu der Seite. Ansonsten mag ich euch endlich meinen Thailandtrip komplett zeigen. Das nächste Mal geht es dann an den Strand – Inselfeeling und Wasserfall inklusive. Ihr könnt gespannt sein!

SONY DSCSONY DSC

Doch heute zeige ich euch erstmal die zwei Stops auf dem Weg von Chiang Mai nach Bangkok. Denn auf Rückzug sind wir nicht geflogen, sondern haben den Bus genommen um die zwei kleinen Städte zu erkunden. Wir hatten von anderen Reisenden nur positives von den alten Tempelanlagen gehört und wollten es unbedingt mit eigenen Augen sehen. Da man in Thailand herrlich spontan sein kann, ging es also alsbald los. Weiterlesen

_MANGO HIMBEEREN SALAT (vegan)

Hallo ihr!

Größenänderung DSC07320-2 Kopie

Was hatten wir es heiß die letzten Tage! Selbst am See konnte man es kaum aushalten – doch zum Glück hat man dort jederzeit die Möglichkeit ins Wasser zu springen. Und somit ist der Sommer in Deutschland angekommen. Ganz so heiß muss es zwar nicht sein, aber hoffen wir, dass wir weiterhin so einen tollen Sommer haben dieses Jahr. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin ein absoluter Sommermensch! Draußen sein, lange Tage, liebe Menschen um einen herum – mehr braucht man dann nicht mehr um glücklich zu sein und alles in vollen Zügen zu genießen. Ob Picknick auf der Decke im Park, offen mit dem Cabrio fahren, den Abend am See ausklingen lassen (und dabei von Mücken zerstochen werden ;) ), frische Himbeeren aus dem Garten, Grillen, Sommergewitter, Eis essen (egal zu welcher Uhrzeit) oder einfach nur in der Sonne entspannen – das ist Sommer für mich. Was macht für euch den Sommer aus? :)

Größenänderung DSC07334-2 Kopie

Und da ich eben von den frischen Himbeeren aus dem Garten gesprochen habe – genau die haben wir momentan! Und zwar nicht nur eine, sondern eben ein paar mehr. Deswegen bietet es sich doch an, ein leckeres Rezept damit zu kreieren ;) Weiterlesen