_MONSTER NEWS: Gedanken über Gedanken auf dem Blog

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC08107-2 Kopie.jpg

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“                       – Cicely Saunders

In meinem letzten Artikel habe ich ein Thema angeschnitten, das es in der Form vorher noch nicht auf dem Blog gab. Und doch hat das Thema viel mit Bewusstsein und dem Hinschauen im Leben zu tun. Dazu gab es auf meinem Blog nämlich schon den ein oder anderen Artikel und deswegen passt es dann doch alles mehr als gut zusammen. Inspiriert dadurch, versuche ich nun wieder den Blog etwas persönlicher zu machen und mehr Gedanken niederzuschreiben. Das kann ähnlich wie früher die „Motivation meets Mondays“-Kategorie werden, ein Monatsrückblick oder auch etwas ganz anderes. So ganz sicher bin ich mir da selbst noch nicht. Weiterlesen

_Anzeige: KRÄUTERBROT MIT SCHEIBEN MIT HÄHNCHENGESCHMACK UND KNOBLAUCH (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC04545 Kopie.jpg

Anzeige     Wachsen bei euch die frischen Kräuter auch so gut? Bei uns gibt es sie in Massen im Garten und sie wachsen dort ohne Ende. Doch wenn ihr frische Kräuter haben wollt, braucht ihr natürlich nicht automatisch einen riesigen Garten. Es reicht selbst der kleinste Platz auf der Fensterbank oder ein kleiner Topf auf dem Balkon um seinen eigenen Kräutergarten anzupflanzen.

Größenänderung DSC04583 Kopie.jpg

Schnittlauch, Petersilie und Rosmarin kann man zum Beispiel immer gut gebrauchen zum Kochen. Und vor allem wenn sie frisch sind, werten sie einfach jedes Gericht in der Küche auf. So wird aus einem einfachen belegten Brot schnell mal ein kleines kulinarisches Highlight. Weiterlesen

_BANGKOK, THAILAND – Vielseitig & bunt

Hallo meine Lieben!

Heute entführe ich euch in die weite Welt. Genauer gesagt nach Thailand. Noch genauer gesagt nach Bangkok. Denn genau dort hat unsere Backpacking Reise durch Thailand begonnen. Mitten in der Nacht am Flughafen angekommen ging die Suche nach einem Taxi los. In Deutschland wurden wir noch vor den grün-gelben Taxis gewarnt, doch kaum am Taxistand in Bangkok angekommen, gab es dort fast nur grün-gelbe. Also blieb uns keine Wahl und mit etwas Glück haben wir dann doch ein pinkes Taxi erwischt. Als wir dann gegen Mitternacht in der Khao San Road angekommen sind, kam alles auf einmal:  Hitze, laute Musik, Müdigkeit die in Neugierde umschwenkte und so viele neue Eindrücke auf einmal. Also nichts wie ins Hotel, die kurze Hose an und ab ins Geschehen. Die Khao San Road ist DIE Backpacker Straße schlechthin. Dort ist immer was los, es ist laut, es gibt Essen, es gibt Partys, Tattooshops, Kleidung…einfach alles. Tagsüber spechen dich alle fünf Meter TukTuk Fahrer an und wollen dir eine Tour verkaufen. Das war unser erster Eindruck von Bangkok und nachdem wir einen Tag lang dort waren, ging es für uns Richtung Norden nach Chiang Mai – wir wollten Natur sehen.

SONY DSCSONY DSC

Später haben wir dann eine andere Seite Bangkoks kennengelernt: Die modernere. Und die traditionelle mit all ihren Tempelanlagen. Wat Pho stand ganz oben auf der Liste, das muss man gesehen haben in Bangkok! Und dort war es wirklich schön. Wir waren am späten Nachmittag dort, sodass wir noch den Sonnenuntergang sehen konnten. Mönche gingen umher und haben Zeremonien gehalten. Die Schuhe musste man beim Betreten des Tempels ausziehen. Es kam einem vor, wie in einer anderen Welt. Einfach wunderschön.

SONY DSCSONY DSCSONY DSC Weiterlesen