_IRLAND INSPIRATION: KOKOS OVERNIGHT OATS (vegan)

Hallo meine Lieben!

Inspiriert durch meinen letzten Artikel, in dem ich euch auf eine Reise nach Irland mitgenommen habe und ein absolut geniales Porridge gegessen habe, muss ich euch heute eben genau ein solches Rezept vorstellen. Das vor Ort gegessen Porridge bestand aus Haferflocken mit Kokos, Frischen Beeren, Banane und einem Klecks Erdnussbutter und es hat einfach traumhaft geschmeckt!

Genau aus diesem Grund möchte ich euch nun ebenfalls ein so gutes Rezept nennen, damit ihr mindestens genauso gut in den Tag starten könnt wie wir es in Irland gemacht haben. In Irland war die Krönung bei diesem Frühstück ein Moccha, bei dem der Löffel so gut wie senkrecht stand und es dementsprechend schokoladig geschmeckt hat. Den könnt ihr natürlich auch noch zusätzlich dazu zaubern, ich kann es nur wärmstens empfehlen und gerade für das nächste Wochenendfrühstück bietet sich das doch schön an.

Und so schnell und einfach wie sich das Porridge zubereiten lässt, habt ihr auch noch genug Zeit um den Moccha oder einen Latte Macchiatto zuzubereiten. Für das Porridge braucht ihr als allerwichtigstes und als die Grundzutat schlechthin natürlich Haferflocken. Und um die exotische und erfrischende Note wie damals bei uns in Irland hinzubekommen, sind frische Früchte und ein paar Kokosflocken genau das richtige. Overnight Oats heißt im übrigen genau das, was es auch übersetzt bedeutet: Die Haferflocken können am Abend zuvor schon zubereitet werden (mit Milch und Kokosflocken heiß aufkochen) und über Nacht schön ziehen, damit es zu einem richtigen Brei wird. Wer die Zeit nicht hat, oder sich spontan dazu entscheidet ein Porridge zu machen, für den gibt es auch die schnellere Variante mit heißem Wasser oder heißer Milch. Besonders gut schmeckt es mit Hafermilch und einem Schuss Kokosmilch. Die heiße Milch oder das heiße Wasser auf die Haferflocken schütten und die Banane gerne zerquetscht mit drunter mischen, alles gut vermischen und durchziehen lassen. In der Zwischenzeit kann schon das Obst geschnitten werden. Noch so eine Sache, die ich an Porridge sehr gerne mag: nicht nur, dass es sehr leicht zubereitet ist, sondern dass man alles parallel machen kann und somit sehr wenig Zeit braucht um sich ein gesundes Frühstück oder einen Snack für zwischendurch zu zaubern.

Hier nochmal die Zutaten aufgelistet für euch:

_Haferflocken, (Hafer-)Milch, Kokosmilch, Kokosflocken

_1 Banane, Erdbeeren, Heidelbeeren

_ein Klecks Heidelbeermarmelade und Erdnussbutter

Guten Appetit! Was haltet ihr von solchen Rezepten, die inspiriert sind durch meine Reisen und das, was ich dort gegessen habe? Schreibt es mir gerne in die Kommentare :)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s