_USA PART 2 – NEW ORLEANS, LOUISIANA: The Big Easy, Blues and Seafood

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC03792-2Größenänderung DSC04036-2Größenänderung DSC04067-2

Duftende Blumen, blühende Hecken hinter denen sich wunderschöne Häuser mit Balkonen im französischen Kolonialstil verbergen und kleine Boutiqen überall. Dazu Blues und Jazz an jeder Ecke, das fängt schon mit einer Band am Gepäckband des Flughafens an und findet seinen Höhepunkt in Form von Blues Bars und Straßenkünstlern im French Quarter. Sobald man auch nur einen Schritt in „The Big Easy“ setzt, wie New Orleans umgangssprachlich heißt, wird man augenblicklich mitgerissen. Von dem Flair, von dem Duft, von der Leichtigkeit des Lebens und der einzigartigen Atmosphäre vor Ort.

Größenänderung DSC03905-2 Weiterlesen

_USA PART 1 – LOS ANGELES & LAS VEGAS: Von Ausblicken und Illusionen

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC02014-2Größenänderung DSC02007-2

Einmal von Los Angeles an der Westküste nach Miami an die Ostküste – das beschreibt im Groben meine Route. Was nun im Detail genau dazwischen lag, werdet ihr in den nächsten Wochen in drei Artikeln lesen können. Denn neben Rezeptinspirationen habe ich natürlich auch Reisetipps, Erlebnisse und natürlich sehr viele Bilder von der Reise mitgebracht.

Größenänderung DSC02110-2Größenänderung DSC02000-2Größenänderung DSC02043-2

Los geht es mit Los Angeles – dank frühlingshaftem Wetter der perfekte Start. Nachdem es in Deutschland noch geschneit hatte, erwartete mich strahlender Sonnenschein in LA. Und das war auch gut so, denn die Stadt bietet so viel zum Anschauen und Erleben. Weiterlesen

_HAFERFLOCKEN CASHEW ENERGY BALLS

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC06095-2 Kopie.jpg

Nachdem ich euch in letzter Zeit hauptsächlich Salate, Smoothies und Smoothiebowls vorgestellt habe, gibt es heute nochmal ein Rezept, das es bis dato in dieser Art noch nie auf dem Blog gab. Und auch bei mir daheim, habe ich diese Leckerei schon ewig nicht mehr gemacht. Das letzte mal ist schon viele Jahre her. Irgendwie ist es in Vergessenheit geraten und als ich letztens zum Vatertag backen wollte, kam es mir wieder in den Kopf. Das war genau die richtige Gelegenheit um es sofort auszuprobieren! Denn die Zutaten hat man meistens daheim und so stand dem Backen nichts mehr im Wege.

Größenänderung DSC06077-2 Kopie.jpg

Das Zubereiten dauert nicht lange und ist sehr leicht, sodass jeder diese leckeren Energy Balls hinbekommt. Da sie auf den ersten Blick sehr gesund wirken, jedoch im Endeffekt  viel Zucker enthalten, werde ich in der nächsten Zeit versuchen eine gesündere Variante davon zu kreiern. Weiterlesen

_ON THE GO: AVOCADO SPINAT SALADBOWL (vegan)

Hallo ihr Lieben!

DSC04879kl.jpg

Dieses Mal melde ich mich mit einer Rezeptinspiration für einen bunten Salat zurück. Die Inspiration dazu habe ich in einem Café in Miami gefunden. Denn hier kann man nicht nur die Sonne und den Strand genießen, sondern auch gut essen gehen. Durch Zufall bin ich auf dieses Café gestoßen und bin begeistert: es ist überhaupt nicht groß, überzeugt allerdings mit seinem einzigartigen Flair. Pflanzen, bunt zusammengewürfelte Möbel, alles in Naturfarben gehalten und verschiedene Sitzmöglichkeiten. Insgesamt seht gemütlich und ansprechend. Dazu noch die Auswahl aus Smoothies, Smoothiebowls, Salaten, Suppen und Wraps – hier kann man sich nur wohlfühlen.

DSC04870kl.jpg

Nachdem man also die Qual der Wahl hat, fiel es mir nicht leicht mich für ein Gericht zu entscheiden. Am liebsten hätte ich alles probiert und werde deswegen in meinen letzten Tagen hier in Miami einfach nochmal dorthin gehen. Weiterlesen

_Anzeige: SÜSSKARTOFFEL HALLOUMI ANANAS SPIESSE MIT KOKOSMUS

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC09051-2 Kopie.jpg

Anzeige     So wie es aussieht wird der September zu einem wahren Kokos-Monat. Denn erst letzte Woche habe ich euch meine neueste Smoothiekreation mit Kokos vorgestellt, nämlich einen Bananen-Kokos-Lassi mit Zimt. Und der heutige Post umfasst auch zwei Kokos-Produkte. Ob das wohl etwas mit meiner baldigen Reise nach Thailand zu tun hat? Irgendwie verbindet man Kokos doch schon mit Thailand – mit kilometerlangen, weißen Stränden, Palmen und eben frischen Kokosnüssen. Die man dann genüsslich in der Sonne liegend austrinkt.

Größenänderung DSC09022-2 Kopie.jpg

Doch dieses Mal werde ich im Norden von Thailand sein und es wird sowieso eine ganz besondere Reise. Das lasse ich alles auf mich zukommen. Und genau diese schönen Gedanken inspirieren mich momentan wohl so sehr in die Kokosrichtung. Warum also nicht schon kulinarisch auf Reisen gehen und sich die Zeit bis zum wirklichen Start der Reise etwas verkürzen? Es gibt so viele Kokosprodukte, die man nicht nur als Beauty-Produkte, sondern auch als Kochprodukte verwenden kann. Weiterlesen

_JAHRESVOR-, RÜCK-, HIN- UND DURCHBLICK

Hallo meine Lieben!

Etwas verspätet kommt nun auch mein Jahresrückblick online. Wobei es eigentlich mehr ein Jahresrückblick und gleichzeitig eine Jahresvorschau ist. Und da ich mir auch generell Gedanken mache, hat es auch damit zu tun genauer hinzugucken und im besten Fall den Durchblick zu bekommen. Doch nun, da ich diesen Text schreiben möchte, fällt es mir schwer die richtigen Worte zu finden. Es fällt mir schwer, das richtige auszudrücken und eigentlich weiß ich gar nicht so wirklich, was ich euch schreiben soll. Meine besten Rezepte? Meine Highlights aus 2016? Meine privaten, besten Momente? Ich könnte euch jetzt ganz viel aufzählen. Doch das möchte ich nicht. Vielmehr möchte ich euch zum Nachdenken anregen. Bewusster werden, was man alles hat und wie gut man es hat. Einfach mal zufrieden sein. Und deswegen habe ich hier einen Spruch für euch:

Appreciate everything that you have

Dankbar sein. Für das, was man bereits hat. Für die Möglichkeiten, die sich einem bieten und aufmerksam sein für das, was kommt. Sich deutlich machen, was für ein Glück man doch eigentlich hat. Und aufmerksamer durchs Leben gehen. Das wünsche ich mir und euch für das neue Jahr. In dem Sinne frohes Neues und auf ein tolles 2017 mit vielen neuen Erlebnissen, spannenden Geschichten und natürlich leckeren Rezepten! :)

_AVOCADO SCHOKO CREME (vegan)

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC05403-2 Kopie.jpg

Während ich momentan Clean Eating mache, habe ich für euch ein ultimativ leckeres Rezept. In einer außergewöhnlichen Kombi zugegebenermaßen, denn Avocado kennt man eher weniger im süßen Bereich. Das Rezept mag ich euch schon seit ein paar Wochen zeigen und was lange währt, währt endlich gut. Denn da ich momentan clean eating mache, darf ich das leider nicht essen. Da ich ein absoluter Süß Fan bin (Schokolade und Kekse hallo :D ) fällt mir das etwas schwer.

Größenänderung DSC05386-2 Kopie.jpg

Dafür esse ich viel Obst und als Frühstück gibt’s immer Porridge mit frischen Früchten. Mein liebstes Mittagessen war bis jetzt das vom Montag – angebratene Auberginen. Zu gut! Und dieses Rezept werde ich euch auch in den nächsten Tagen zeigen. So lecker wie es war, kann ich euch das nicht vorenthalten ;) Weiterlesen

_CLEAN EATING – 1 Woche oder mehr (Blogparade)

Hallo meine Lieben!

Clean Eating- vielleicht hat der ein oder andere von euch diesen Begriff schonmal gehört. Doch hat das schonmal jemand von euch ausprobiert oder sich mehr darüber informiert? Denn genau das habe ich kommende Woche vor. Zusammen mit Svenja von freiveganlife, Saskia von sasisraaainbowlife und Liesl von beetroot massacre haben wir eine Blogparade zum Thema Clean Eating gestartet. Ab morgen geht es los! Eine Woche ernähren wir uns nach dem Clean Eating Prinzip, das heißt im Klartext, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet, also in ihrer Urform gegessen werden. Der Schokoriegel muss dabei natürlich draußen bleiben ;) Die Lebensmittel, die man dabei isst, sind nicht industriell verarbeitet. Frisch kochen mit gesunden Zutaten heißt da die Devise. Und da ich ja generell schon viele Rezepte nach diesem Prinzip online gestellt habe, habe ich mir gedacht so eine Clean Eating Challenge ist doch genau das richtige. Ich werde euch aufschreiben, was ich den Tag über so alles gegessen habe und am Ende ein Resümée ziehen.

Größenänderung DSC06073-2.jpg

Denn was soll denn Clean Eating bringen? Nun ja, wenn man sich bewusst und gesund ernährt, geht es einem grundsätzlich besser und man fühlt sich fitter. Der Körper braucht all die verarbeiteten Dinge wie z.B. Weißmehl eigentlich gar nicht. Denn je mehr ein Lebensmittel verarbeitet wurde, desto länger und schlechter kann der Körper es aufnehmen. Und genau aus diesem Grund möchte ich mit dieser Challenge zeigen, dass man eigentlich sehr viel essen kann, wenn man nur etwas darauf achtet. Denn auf gut deutsch gesagt, bedeutet Clean Eating nichts anderes als darauf zu achten gesunde und frische Lebensmittel zu verwenden, schlichtweg bewusst zu essen. Selbst heute, wo ich noch gar nicht bewusst für die Challenge gekocht habe, ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass das Gericht für`s Clean Eating geeignet ist. Das Rezept gibt es natürlich auch in der nächsten Zeit auf dem Blog ;) Nun habe ich hier noch eine Einkaufsliste von Svenja für euch und ansonsten könnt ihr mir hier oder auch auf facebook folgen um zu sehen, wie es mir so ergeht. Dort werde ich immer mal wieder den Zwischenstand posten, wie es denn gerade so aussieht.

Wer weiß, vielleicht ist ja auch der ein oder andere von euch beim Clean Eating nächste Woche dabei? :)

 

_KOH CHANG, THAILAND – PARADISE ON EARTH

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC03459-2.jpg

SONY DSCGrößenänderung IMG_5981-2.jpg

Als wäre es gestern gewesen erinnere ich mich noch an die Sonne auf der Haut und den Sand unter den Füßen. Es gab Tage an denen wir nur barfuß unterwegs waren oder den Sommer genossen haben. Und nein, ich rede nun nicht von irgendwelchen Tagträumereien, sondern von unserer letzten Station in Thailand. Denn nachdem wir genügend Tempel (in alt, neu, groß, klein, bunt, weiß) gesehen haben, ging es für die letzten Tage an den Strand. Ursprünglich hatten wir überlegt mit dem Flugzeug nach Koh Samui zu fliegen, doch haben uns immer mehr Leute auf unserer Reise davon abgeraten und uns eine weniger touristische Insel empfohlen. Aus diesem Grund wurde es dann Koh Chang. Koh Chang heißt übersetzt die Insel der Elefanten (vielleicht kennt der ein oder andere das Wort Chang von dem in Thailand üblichen Chang Bier ;) ) und liegt südöstlich von Bangkok.

Größenänderung IMG_5647-2.jpg

Größenänderung IMG_5555-2.jpg Weiterlesen

_AYUTTHAYA & SUKHOTHAI, THAILAND – EXPLORING THE ANCIENT

Hallo meine Lieben!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSCHeute möchte ich euch meinen vorletzten Reisebericht zu Thailand zeigen. Wenn ihr das lest, bin ich schon auf dem Weg nach Den Haag und Amsterdam. Letzte Woche spontan gebucht, geht es nun endlich los. Auf facebook werde ich euch mal mitnehmen und euch zeigen, wo ich mich gerade so rumschlage ;) Hier geht es zu der Seite. Ansonsten mag ich euch endlich meinen Thailandtrip komplett zeigen. Das nächste Mal geht es dann an den Strand – Inselfeeling und Wasserfall inklusive. Ihr könnt gespannt sein!

SONY DSCSONY DSC

Doch heute zeige ich euch erstmal die zwei Stops auf dem Weg von Chiang Mai nach Bangkok. Denn auf Rückzug sind wir nicht geflogen, sondern haben den Bus genommen um die zwei kleinen Städte zu erkunden. Wir hatten von anderen Reisenden nur positives von den alten Tempelanlagen gehört und wollten es unbedingt mit eigenen Augen sehen. Da man in Thailand herrlich spontan sein kann, ging es also alsbald los. Weiterlesen