_FELDSALAT MIT DATTELN UND GRANATAPFELKERNEN (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Schon ist wieder die erste Zeit im neuen Jahr vergangen und die ersten Erlebnisse und Ereignisse sind sicherlich schon geschehen. Umso wichtiger und schöner ist es, sich immer wieder an das, was man wirklich machen will und wie man wirklich leben will, zu erinnern. Und da es bei einigen sicherlich auch hieß, sich wieder etwas gesünder zu ernähren, habe ich heute ein frisches und buntes Rezept für euch, das ihr perfekt dazu gebrauchen könnt.

Weiterlesen

_BANANEN SCHOKO BOWL (vegan)

Hallo ihr Lieben!

DSC09093-3.jpg

Wärt ihr momentan oder in den nächsten Wochen auch eigentlich auf Reisen gewesen? Irgendwo draußen die Welt erkunden, Sonne tanken, Neues entdecken oder auch einfach nur am Strand liegend sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen? Ja, das alles würde ich momentan eigentlich machen, denn es war geplant nochmal nach Miami zu fliegen – was aufgrund der aktuellen Situation allerdings auf unbekannte Zeit nach hinten verschoben worden ist.

DSC09079-3.jpg

Manchmal gibt es im Leben Prioritäten, die sich vom einen auf den anderen Moment ändern oder ergeben können. Weiterlesen

_SUNDAY MOOD: Über neue Welten, Entdeckerfieber und die Reise des Alltags

Hallo ihr Lieben!

In meinem Kalender steht für diesen Monat ein sehr schöner Spruch: „Während du Pläne schmiedest, fällt dein Schicksal lachend vom Stuhl“. Diesen Spruch gibt es noch in allerlei ähnlichen Varianten wie „Pläne überleben den ersten Kontakt mit der Realität meist nicht“ oder „Leben ist das, was passiert, während du andere Pläne schmiedest“. Diese Sprüche haben alle den gleichen Sinn und laufen auf das gleiche hinaus: es ist schön und auch sehr gut sich Gedanken zu machen und zu überlegen, wo und was man wann und wie machen könnte, aber letztendlich kann man es eben nicht planen und erwarten, dass alles genau so eintritt. Weiterlesen

_DUBAI, VAE: Von Wolkenkratzern, Wüstentouren und einer ganz eigenen Welt

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC02375-2Größenänderung DSC02382-2Größenänderung DSC02391-2Größenänderung DSC02405-2

Dubai – eine Stadt der Extreme. Mitten in der Wüste, wie aus dem Nichts erschaffen und eine Stadt der Superlative. Alles ist höher, schneller, besser – es werden künstliche Kanäle ins Landesinnere gelegt um am Wasser zu leben, das höchste Hochhaus der Welt wird in Rekordzeit gebaut, die Straßen mitten in der Stadt als sechsspurige ausgebaut. Hotelkategorien werden verbessert und sogar neue erfunden, da die 5-Sterne-Kategorie nicht mehr ausreicht. Riesige Malls gibt es gefühlt an jeder Ecke, da klimatisierte Räume in der Wüste immer sehr willkommen sind und ein Metrosystem, das die Malls über lange Glasgänge – natürlich klimatisiert – verbindet. Bei Nacht leuchtet alles in bunten Farben, es gibt Fontänenshows und Dinnertouren und man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll.

Größenänderung DSC02615-2.jpgGrößenänderung DSC02494-2Größenänderung DSC02531-2_2.

Dubai ist faszinierend, groß, anders und einfach eine Welt für sich. Ob man hier leben mag, muss wohl jeder selbst entscheiden, aber um es sich anzuschauen und in den ganz eigenen, speziellen Bann gezogen zu werden, dafür lohnt sich der Besuch! Denn eins ist klar: Über diese Stadt gibt es viel zu berichten. Ob man es als kurzen Städtetrip oder wie wir auch etwas länger dort aushält, ist individuell verschieden. Wir haben es genossen auch mal an den Strand zu gehen oder an den Pool und in der sowieso schon heißen Stadt nicht ständig unterwegs zu sein um ja alles zu sehen, weil wir nur vier Tage Zeit haben. Also ja: meine persönliche Empfehlung ist es, sich etwas mehr Zeit einzuplanen, damit man sich an das Klima gewöhnen kann und auch außerhalb der Stadt Sachen unternehmen kann. Doch egal wie lange ihr vor Ort seid, ein paar Dinge wollt ihr sicherlich sehen. So steht das höchste Gebäude der Welt,der Burj Khalifa, mit rund 800 Metern Höhe in Downtown Dubai und ihr könnt natürlich auf eine Aussichtsplattform gehen und die Stadt von oben sehen. Sogar bis zum Meer kann man blicken und die künstlich angelegten Inseln sehen. Ein Ticket für den frühen Morgen zu buchen, lohnt sich definitiv, da ihr so dem Besucherstrom entgehen könnt.

IMG_20190820_203347_734.jpg

Größenänderung DSC02504-2 Weiterlesen

_GEMÜSE REIS BOWL (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC03257-2 Kopie.jpg

Smoothies, Bowls und Co. sind momentan total im Trend – und oftmals mag ich es dann genau deswegen nicht machen. Kennt ihr das, wenn alle gefühlt genau dasselbe machen und man es deswegen gerade nicht machen möchte? Nunja, offen gestanden mache ich trotzdem Smoothies, da ich sie einfach zu sehr mag. Und auch die Bowls, die aus Reis gemacht werden und dann mit diversem Gemüse oder anderen Beilagen gemischt werden, treffen leider komplett meinen Geschmack. Deswegen: Trend hin oder her – es schmeckt einfach! Und aus diesem Grund habe ich mein heutiges Rezept für euch vorbereitet.

Größenänderung DSC03239-2 Kopie.jpg

Denn gerade zum Sommer passt so eine Bowl perfekt, denn sie ist kalt und erfrischend und hat dazu noch viele Nährstoffe. An Gemüse könnt ihr eigentlich alles nehmen, was euch schmeckt und es auch gerne mit dem ein oder anderen Obst kombinieren. Weiterlesen

_BANANEN CHIA FRÜHSTÜCKSBOWL

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC03178-2 Kopie.jpg

Letztens habe ich euch eine Bananen Chia Milch vorgestellt, die nicht nur fantastisch schmeckt, sondern mich auch mit wunderbaren Kindheitserinnerungen versorgt. Man kann sie gefühlt zu jeder Gelegenheit trinken: ob zum Frühstück, als Snack für zwischendrin, wenn man Süßhunger hat oder als Mahlzeitersatz bei kleinem Hunger. Ihr seht schon, ich bin ein riesen Fan von solchen einfachen Rezepten, die man schnell und unkompliziert nachmachen kann. Und genau deswegen möchte ich euch heute zeigen, wie man diese Bananenmilch als Grundlage für weitere Rezeptideen nehmen kann.

Größenänderung DSC03185-2 Kopie.jpg

Denn heute wird aus der Bananen Chia Milch eine Bowl oder auch Müsli auf gut deutsch gezaubert. Egal wie ihr es nennen wollt: Fakt ist, dass ihr die Milch als Grundlage braucht und dann noch Zutaten wie Haferflocken, Rosinen, frisches Obst, Nüsse und Co. ergänzen könnt. Weiterlesen

_KHAO PAD: Gebratener Reis auf Thai

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC00696-2 Kopie.jpg

Heute lasse ich mit einem schnellen Rezept von mir hören, das nicht nur einfach zum Zubereiten ist, sondern auch Erinnerungen an meine Thailandreisen zum Vorschein bringt. Denn dieses Gericht ist ein typisches Essen, das man dort an jeder Ecke findet und mindestens einmal sollte man es, wenn man vor Ort ist, probiert haben. Lustigerweise schmeckt es von Laden zu Laden und von Region zu Region unterschiedlich, sodass man nie das gleiche Gericht bekommt. Das macht das ganze immer wieder aufs Neue sehr lecker, da man stets vom Geschmack und der Zubereitung überrascht wird.

Größenänderung DSC00676-2 Kopie.jpg

Das Geheimnis bei diesem Rezept ist übrigens, dass man zuerst die Eier in der Pfanne anbrät und daraus Rührei macht. Das angebratene Ei wird dann in eine Schüssel gegeben und erst dann wird der Reis und das Gemüse angebraten. Weiterlesen

_STRASBOURG, FRANKREICH: Von verwinkelten Straßen und kleinen Cafés

Hallo ihr Lieben!

Nun ist das Jahr schon wieder einen guten Monat alt – und ich muss sagen, es ist bisher viel passiert. So ist das neue Jahr direkt gut gestartet, indem es mit einer Reise nach Straßburg angefangen hat. Da Straßburg nicht sehr weit entfernt ist von unserem Wohnort, hat es gerade mal drei Stunden gebraucht bis man da war und so konnte man selbst am An- und Abreisetag noch etwas von der Stadt sehen. Und dort gibt es viele kleine, schöne Ecken zu bestaunen. Doch fangen wir erstmal mit dem großen Ganzen an. Der Kern der Innenstadt wird umschlossen von einem Kanal mit Brücken, die alle hundert Meter auftauchen. Mal sind sie kleiner, mal größer und so ergibt sich ein ganz besonderes Flair. Wann immer man will, kann man die Uferseite wechseln und die Stadt aus einem neuen Blickwinkel betrachten.

sdrsdrsdr

Am Ufer reihen sich Haus an Haus, oftmals alte Fachwerkhäuser, die zum Teil in bunten Farben nebeneinander stehen. Kirchen entdeckt man auch sehr viele und natürlich das Straßburger Münster, das man sich ebenfalls nicht entgehen lassen sollte. Besonders schön ist es auch, das alte Wehr Barrage Vauban zu bestaunen. Weiterlesen

_WISSEMBOURG, FRANKREICH – Von verwinkelten Straßen, farbenfrohen Blumen und Café au Lait

Hallo ihr Lieben!

Straßburg kennen wohl die meisten und man hat ein klares Bild vor Augen, hat schon einiges über die Stadt gehört und verbindet eine bestimmte Stimmung damit. So geht es einem mit vielen bekannteren Städten. Doch kennt ihr auch schon Wissembourg? Diese kleine Stadt im Elsass, die sehr nah an der deutschen Grenze liegt und mit ihrem Charme durchaus mit den größeren Städten mithalten kann.

Als „Village Fleuri“ oder auch „Ville Fleuri“ werden in Frankreich viele kleine Dörfer und Städte genannt. Genau dieser Name ist dann auch Programm: man sieht Blumen überall, egal ob am Ortseingang, an der Brücke, an dem Haus nebenan oder einfach so am Weg neben der Straße. Überall ist es herrlich bunt und duftet nach Blumen. Weiterlesen

_USA PART 3 – MIAMI, EVERGLADES & KEY WEST: Life is colourful

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC05657-2Größenänderung DSC05667-2Größenänderung DSC05718-2

Weiter geht es mit meiner USA Reise zum finalen Ziel: Miami und Umgebung. Nachdem es in New Orleans mehr Frühling als Sommer war, wurde es Zeit, dass es wieder in wärmere Breitengrade geht. Und welcher Staat könnte sich dazu besser eignen als Florida, der Sonnenstaat schlechthin. Sommer, Sonne und natürlich das Meer direkt vor der Nase, denn es ging nach Miami. Genauer gesagt nach Miami Beach, wo sich, wie der Name schon erahnen lässt, ein kilometerlanger Strand befindet. So folgte auf eine Menge Sightseeing, Erkunden und jeder Menge Herumlaufen bei den vorherigen Städten, eine entspannte, leichte Zeit in Miami. Denn mit dem Meer vor der Nase kann es einem doch nur gut gehen.

Größenänderung DSC04914-2Größenänderung DSC04915-2.jpg Weiterlesen