_ON THE GO: MIAMI – Sommer, Sonne, Strand und Gedanken an Brot

Hallo meine Lieben!

DSC_0976kl.jpg

Nun sitze ich mit einem Latte Macchiatto in einem Café in Miami: bei schönstem Sonnenschein, Sommertemperaturen und einem angenehmen Wind. Nachher geht es noch an den Strand und vielleicht ein Eis essen. Also genau so, wie man sich einen typischen Sommerurlaub vorstellt. Die letzten Tage meiner Reise sind angebrochen und es wird noch in vollen Zügen ausgenutzt und genossen. Deswegen gibt es nun auch nochmal ein kleines Reiseupdate von mir um euch auf dem Laufenden zu halten.

DSC_0933kl.jpg

Zeit vergeht so schnell, doch es ist eine wahnsinnig tolle Zeit mit vielen neuen Bekanntschaften, Ausflügen und leckerem Essen. Vor allem hier in Miami haben wir es uns gut gehen lassen. Wie ihr in meinem letzten Post sehen konntet, gibt es hier einige (vegane) Cafés, welche Smoothies, Saladbowls, Avocadotoast und allerlei Kreatives servieren. Wenn ich könnte, würde ich mich einmal quer durchprobieren. Und am liebsten alles für euch fotografieren, damit ihr genauso viel davon habt. Aber keine Sorge, ich werde die ein oder andere Idee mitnehmen und für euch daheim ausprobieren.

DSC05657kl.jpg

Vor allem die belegten Brote und Sandwiches sehen zum Anbeißen aus. Mit Avocado, Lachs, Tomaten und Rucola – um nur ein paar wenige der leckeren Zutaten aufzuzählen. Das wird eines der ersten Rezepte, das ich euch zeigen werde. Denn auf echtes, deutsches Körnerbrot bzw. „richtiges“ Brot freue ich mich schon sehr. Das geht mir nach jeder längeren Reise so, denn bisher konnte ich noch nirgendwo so gutes Brot essen wie in Deutschland :) Und genau deswegen werde ich die letzten Tage hier noch genießen um anschließend mit vielen neuen Ideen heimzukommen! Bis ganz bald und liebe Grüße aus Miami!

_UP UP AND AWAY AGAIN: World is calling

Hallo meine Lieben!

In den letzten Wochen war hier leider nicht ganz regelmäßig etwas los. Doch das hatte seinen guten Grund, da viel zu tun war und ich euch nun endlich verkündigen kann: Es geht wieder auf Reisen! Nächste Woche fangen wieder neue Abenteuer an mit hoffentlich viel Sonne und vielen Geschichten, die ich euch erzählen kann. Planen kann man es sowieso nicht und so lässt man am besten einfach alles auf sich zukommen. Gerade in den letzten Wochen habe ich nochmal an meinen Artikel vom Jahresanfang gedacht, in dem es um das bewusst leben ging. Gerne könnt ihr ihn hier nochmal nachlesen.

Größenänderung DSC04424-2.jpg

Warum ich darauf komme? Da wir schon wieder knapp drei Monate im neuen Jahr um haben und die Zeit ehrlicherweise nur so davongerannt ist. Und doch muss ich sagen, dass ich trotz des Stresses und allem drumherum die letzten Monate wieder genauso gestalten würde, wenn ich nochmal die Wahl hätte. Weiterlesen

_Anzeige: NANOI & NAN, THAILAND PART 2 – Von beeindruckenden Felsformationen, Reisfeldern und Holzschmuck

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC09704-2Größenänderung DSC09711-2

Anzeige     Nachdem mein letzter Thailand-Post so gut angekommen ist, möchte ich direkt für Nachschub sorgen! Eure zahlreichen Kommentare und lieben Worte haben mich sehr motiviert und ich möchte euch heute nochmal nach Thailand entführen. Es geht wieder in den Norden Thailands, da es dort einfach so viel zu entdecken gibt. Das letzte Mal habe ich euch schon von den wunderschönen Farben vorgeschwärmt, die sich überall zeigen. So natürlich auch in diesem Post und doch möchte ich euch noch einen ganz besonderen Ort vorstellen. Dieser Ort nennt sich Sao Din und ist eine Art Felsformation. Als ich zum ersten Mal Bilder von dort gesehen habe, war ich schockverliebt und wollte unbedingt dorthin.

Größenänderung DSC09712-2Größenänderung DSC09752-2Größenänderung DSC09741-2_3.

Und so waren wir natürlich da und ich konnte dieses Naturspektakel live und in natura sehen. Felsketten, die mal klein mal groß sind. Manchmal schaut man auf sie hinab, mal kann man fast hochklettern so hoch sind sie. Und jedes Mal wenn man um die Ecke geht, weiß man nicht was einen als nächstes erwartet. Weiterlesen

_Anzeige: NANOI & NAN, THAILAND PART 1 – Von unendlichen Weiten, Traumplätzen und Kokosprodukten

Hallo meine Lieben!

Anzeige     Lange habe ich überlegt, wie ich mit diesem Post anfange, was genau ich euch zeigen möchte. Denn es gibt so vieles zu erzählen, dass es schwierig ist einen Anfang zu finden. Wir haben so viel erlebt und gesehen, dass ich es selbst nicht ganz fassen kann, was es natürlich umso schwieriger macht es euch nun relativ kurz und kompakt zu zeigen. Deswegen möchte ich euch einen Einblick geben, was der Norden Thailands alles zu bieten hat. Man braucht nicht immer Strand und Palmen vor der Nase um glücklich zu sein. Der Norden Thailands definiert aus einer unendlichen Weite an grünen Reisfeldern, die im Hintergrund mit den blauen Bergen verschwimmen und in die weißen Wolken übergehen, beweist das nur zu gut!

Größenänderung DSC00058-2Größenänderung DSC00062-2Größenänderung DSC00114-2 Weiterlesen

_BACK HOME IN GOOD OLD GERMANY

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich wieder zurück, denn inzwischen bin ich wieder in unseren Breitengeraden angekommen. Zwar fällt mir momentan die Umstellung noch etwas schwer, doch das wird sich schnell ändern, wenn der Alltag mit seinen neuen Herausforderungen, Ideen und Inspirationen wiederkommt. Eine Reise mit viel Erlebnissen, wunderschönen Naturspektakeln wie fließenden Landschaften, Wasserfällen und Wolkenmeeren geht nun zu Ende.

Größenänderung DSC09726-2.jpg

Und diese Reise war wirklich eine ganz besondere, wie ich sie noch nie erlebt habe. Denn der Grund für die Reise war sehr besonders und so war alles einfach nur wunderbar und einmalig. Die Zeit verflog natürlich wie immer, wenn man sich voll und ganz auf das Hier und Jetzt einlassen und alles Erlebte einfach nur genießen kann. Wir haben so viel gesehen, so viel neue, liebenswerte Menschen kennengelernt und natürlich so viel gegessen – so viel habe ich bei meiner ersten Reise eindeutig nicht über das Essen gelernt. In den kommenden Wochen werde ich euch mehr Bilder zeigen und euch an meinem Erlebten teilhaben lassen. Außerdem fange ich ab nächster Woche wieder an Rezepte für euch zu kreieren. Mit anderen Worten: Ich bin wieder da :D Das hier ist nur ein kleines Update und gleichzeitig ein Vorgeschmack auf all das, was noch kommt. Ihr könnt gespannt sein und euch auf viel Inspiration freuen! :)

_ON THE GO: Von Bangkok nach Nan und Nanoi

Hallo meine Lieben!

Im letzten Post habe ich es bereits angekündigt, doch nun werdet ihr ganz offiziell auf den neuesten Stand gebracht. Vielleicht hat es auch schon der ein oder andere auf meinem Instagram Account gesehen. Denn dort sind in letzter Zeit Bilder zu sehen, die Thai-Essen zeigen oder auch eine Stadt, die eindeutig nicht in Deutschland ist. 

Wer nun auf Bangkok tippt, der liegt ganz richtig. Denn ja, mich hat es wieder nach Thailand verschlagen. Ihr erinnert euch an letztes Jahr? Genau, da war ich schonmal hier. Doch dieses Mal besuche ich einen für mich sehr besonderen Menschen, der gerade ein Jahr seine Zeit hier verbringt. Und nach drei Tagen Ankommen und Aklimatisieren in Bangkok ging es dann endlich in den Norden Thailands nach Nanoi. 

Den Norden fand ich schon auf meiner ersten Reise wunderschön und dieses Mal bin ich nochmal in einem anderen Teil, sprich es gibt wieder so viel Neues zu entdecken. Wie zum Beispiel Nanoi: Eine unendliche Weite und viele grüne Reisfelder, die in wunderschöne, blau erscheinende Bergformationen übergehen. Dazu Wolken, die dicht über den Bergen hängen und je nach Wetterlage das Gesamtbild formen. Wenn man Glück hat, sieht man sogar einen Regenbogen. Dazu die Freundlichkeit der Menschen und eine klare, angenehme Luft – Thailand hat mich mal wieder verzaubert! 

Und ihr werdet auf jeden Fall noch mehr von der Reise hören und dazu viel mehr Bilder sehen. Doch nun genieße ich erstmal die Zeit hier und halte euch hauptsächlich auf facebook und Instagram auf dem Laufenden. Hier also schonmal ein kleiner Vorgeschmack und viele liebe Grüße aus Thailand!! :)

_HIMBEER APRIKOSEN SMOOTHIE (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC07291-2 Kopie.jpg

Nun da ich wieder regelmäßig poste, kann es doch eigentlich nichts besseres geben als euch mal wieder eine Smoothieinspiration zu zeigen. Denn mit Smoothies hat dieser Blog angefangen und deswegen gibt es auch nun wieder ein Rezept dazu! Smoothies gibt es ja in den verschiedensten Variationen – mit Obst, Haferlocken, Nüssen oder Gemüse. Doch was alle Smoothies gemeinsam haben ist, dass sie sehr einfach zuzubereiten und dementsprechend schnell zu machen sind. Dass sie noch so gut schmecken ist natürlich ein netter Nebeneffekt, den man selbstverständlich nicht missen möchte.

Größenänderung DSC07293-2 Kopie.jpg

Denn so ein Smoothie gemütlich im Garten, zum Frühstück oder auch einfach für unterwegs ist schon was leckeres. Vor allem wenn er mit frischen Früchten gemacht wird – am besten aus dem Garten. Weiterlesen

_Anzeige: KAPSTADT, SÜDAFRIKA: VON TRAUMSTRÄNDEN, NATUR PUR UND PERLENSCHMUCK

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC03229-2Größenänderung DSC03222-2

Größenänderung DSC03211-2

Muizenberg

Anzeige     Vor einem Monat war ich circa zehn Stunden mit dem Flugzeug von hier entfernt. In einer Stadt, die ich bis dato noch nicht kannte. Eine Stadt, die neben einzigartigen Bergen, bunten Häusern und gegensätzlichen Lebensstandards auch traumhafte Strände mit großen Wellen zu bieten hat. Ideal für Surfer und alle, die es werden wollen. Die Rede ist von Kapstadt – eine faszinierende Stadt mit vielen Facetten. Doch wir waren nicht nur in Kapstadt selbst, sondern auch im Umland unterwegs. Davon werde ich euch in meinem nächsten Bericht erzählen.

Größenänderung DSC03289-2Größenänderung DSC04131-2 Weiterlesen

_PROTEIN MILCHSCHNITTEN FRUCHT SPIESSE

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC09941-2 Kopie.jpg

Nun kann das Wochenende doch starten! Am besten mit Sonnenschein, einem gemütlichen Frühstück im Bett und generell einfach ganz entspannt. Dazu braucht ihr nur noch ein bisschen Leselektüre beziehungsweise ein wenig Inspiration. Und genau das habe ich heute für euch. Für alle die, die noch gemütlich im Bett liegen oder schon fleißig auf dem Beinen sind. Denn egal ob ihr gerade Sport macht, Netflix schaut oder euch vorgenommen habt, eigentlich gaaanz viel zu machen dieses Wochenende – hier habe ich ein Rezept, was jeden begeistern kann. Naja gut, zugegebenermaßen gehört schon ein wenig Ausprobierlust dazu. Denn ein Standard-Backrezept ist es nun wirklich nicht!

Größenänderung DSC09942-2 Kopie.jpg

Im Gegenteil: Es ist sogar ein Rezept mit wenig Zucker und dafür umso mehr Proteinen! Ein richtiggehendes gesundes Sportlerrezept. Denn hier wird nicht mit Mehl, Butter und Co. gebacken, sondern mit Eiern, Magerquark und Proteinpulver. Klingt erstmal ungewöhnlich? Ist es vielleicht auch. Doch es ist auch eine tolle Möglichkeit mal etwas anderes zu backen und das ganze in der gesunden Variante auszuprobieren.

Weiterlesen

_Anzeige: AMERSFOORT, NIEDERLANDE – Walking in a Winterwonderland

Hallo ihr Lieben!

grosenanderung-dsc09570-2grosenanderung-dsc09578-2

Anzeige (Amersfoort war eine Bloggerreise)      Schmale Häuser, Fahrradfahrer, Grachten mit kleinen Brücken, eine historische Altstadt  und eine entspannte Atmosphäre. Die Rede ist nicht von Amsterdam, sondern von einer Stadt circa eine Stunde davon entfernt. Mit seiner Innenstadt und dem einzigartigen Flair hat mich Amersfoort verzaubert. Zusammen mit acht weiteren Bloggern ging es Ende Januar auf einen Blogtrip in die Stadt Amersfoort in den Niederlanden, von der ich vorher noch nichts gehört habe. Umso gespannter war ich, was wir dort alles sehen würden. Auf den Bildern sah es sehr schön aus. Alte Stadtmauern, die typischen Grachten, viele Fahrradfahrer und eine wunderschön erhaltene Architektur. Und eins stimmt absolut: die Fotos haben nicht zu viel versprochen!

grosenanderung-dsc09419-2grosenanderung-dsc09425-2grosenanderung-dsc09432-3grosenanderung-drehen-von-dsc09440-3

Freitagmittag sind wir angekommen und waren in einem wunderschönen Hotel. Das umgebaute Kloster befindet sich am Rande von Amersfoort und wird gleichzeitig als Leerhotel für die benachbarte Hotelschule eingesetzt. Unser Zimmer hat bestimmt vier Meter hohe Decken gehabt, zwei Bäder und einen sehr großen Balkon von dem man einen direkten Blick auf den Klosterturm hat. Dementsprechend begeistert waren wir natürlich und haben euch diesen Blick direkt auf Facebook und Instagram festgehalten. Das Hotel ist wirklich ein kleines Highlight mit großzügigen Zimmern und einem tollen Konzept. Weiterlesen