_GOZO, MALTA – How to explore an island

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC06825-2.jpgGrößenänderung DSC06838-2.jpg

Glasklares Wasser, spannende Landschaften, freundliche Einheimische. Vom Balkon aus das Meer sehen und nur aus der Haustür rauszugehen damit man mitten im Geschehen ist. Alte Tempel, Mauern und Überbleibsel aus früheren Zeiten. Im Gegenzug dazu Felsküsten mit den schönsten Formationen und windigen Buchten. All das ist Gozo. Gozo gehört zu Malta und ist eine kleine Insel genau daneben. Über eine Fähre gelangt man innerhalb einer knappen halben Stunde nach Gozo. Per Bus kommt man in die verschiedenen Ortschaften. Bereits auf der Fahrt ist man gefesselt von der Landschaft und schaut stets aus dem Fenster. Hier ist eine alte Kirche, dort sieht man Tempel und auf einmal erkennt man auch das Meer. Gozo ist eine ganz kleine Insel, man kann sie gut auf eigene Faust erkunden. Die Hauptstadt Victoria liegt im Landesinneren und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Durch die Straßen laufen und sich von den kleinen Gassen mit ihren bunten Häusern und Türen verzaubern lassen.

Größenänderung DSC06839-2.jpggrosenanderung-dsc06836-2-kopieGrößenänderung DSC06820-2.jpg

Doch nicht nur die alten Häuser mit ihren vielen Farben und mediterranem Flair sind faszinierend. Auch die Landschaft und vor allem die Felsenlandschaft direkt am Meer ist unglaublich schön. So war das Tor zum Meer, sprich das Azure Window, ein absolutes Highlight. Mit dem Bus kommt man direkt dorthin und kann dann die Felsen entlangwandern. Es war mehr als ein.bisschen windig, hat aber einen riesen Spaß gemacht. Vor allem das Herunterklettern in die Bucht lohnt sich. Dort kann man auch schwimmen und hat einen phänomenalen Blick auf das Azure Window.

grosenanderung-dsc07004-2grosenanderung-dsc07013-2grosenanderung-dsc07025-2 Weiterlesen

_SPAGHETTI MIT AVOCADO SAUCE (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC06687-2 Kopie.jpg

Letztens saß ich im Garten, es war schönes Wetter und die Sonne strahlte mir nur so ins Gesicht. Einfach herrlich! So hat man die Sommertage doch gerne. Die Füße hochgelegt, kurze Shorts und Sonnenbrille – was will man mehr. Doch gerade an so heißen Tagen bleibt doch oft die Frage: Was koche ich heute? Zu viel Zeit in der Küche verbringen und so das gute Wetter verpassen? Nee, also ganz ehrlich: Da gehöre ich zur faulen Fraktion, denn wenn es schonmal schön und sonnig ist, möchte ich auch rausgehen. Und genau aus diesem Grund gab es einen Klassiker neu interpretiert.

Größenänderung DSC06714-2 Kopie.jpg

Spaghetti kennt wohl jeder und die meisten mögen sie auch. Doch dazu eine Tomatensauce oder eine Sahnesauce? Nein, das passt doch gar nicht zu dem heißen Wetter. Die Sauce sollte einfach, schnell und vor allem eins: erfrischend sein. Aus diesem Grund kam mir die Idee zu dem heutigen Rezept. Weiterlesen

_HEIDELBEEREN BUTTERMILCH

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC06784-2 Kopie.jpg

Shakes, Smoothies, Säfte – in grün, in rot, in allen Farben. Das ist momentan modern, in jedem Supermarkt sieht man die kleinen bunten Getränke. Egal ob in der Stadt oder auf dem Land, jeder kennt es. Und genau aus dem Grund habe ich heute eine weitere Idee für euch, die zwar in die Smoothie Richtung geht, aber dann doch anders ist. Ich rede von der Verwendung von Buttermilch. Buttermlich – das war lange gar kein Thema für mich. Haben wir nie gekauft, habe ich nicht gekannt und nie getrunken. Und wenn ich mal probiert habe, fand ich sie auch nicht so superlecker.

Größenänderung DSC06794-2 Kopie.jpg

Doch wiederentdeckt habe ich sie, als ich bewusst mehr Eiweiß in meine Ernährung aufnehmen wollte. Da habe ich mir zum ersten Mal Kefir und auch die besagte Buttermilch genauer angeschaut.

Weiterlesen

_BANANEN POPSICLES (vegan)

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC06734-2 Kopie.jpg

Heute melde ich mich mit einem ganz anderen Rezept zurück. Hier auf dem Blog gibt es sehr oft Mittagessen/ Abendessenideen, manchmal Frühstücksinspirationen und oft auch Smoothies in den verschiedensten Varianten. Mein heutiges Rezept gehört eher zu der Kategorie „Süßes“ und ist etwas zum Naschen. Aber Littlenecklessmonster_Food wäre nicht Littlenecklessmonster_Food, wenn die Grundlage für dieses Rezept nicht gesund und kreativ wäre. Und genau das ist es nämlich auch. Die Grundlage ist eine Banane. Sonst oft nur in Smoothies zur Geltung gekommen, bekommt sie heute mal ihren eigenen Post samt eigenem Rezept.

Größenänderung DSC06723-2 Kopie.jpg

Die Idee dazu kam mir, als wir ein paar sehr heiße Tage hatten und ich nicht schon wieder Eis essen wollte. Okay, ich geb`s zu, das stimmt nicht ganz: Eis essen geht immer und ich hätte auch eins gegessen, wenn wir denn eins zu hause gehabt hätten. Da die Eisvorräte allerdings nicht nur gegen null gingen, sondern es auch tatsächlich kein Eis mehr gab, musste eine andere Lösung her. Obst als Erfrischung eignet sich immer hervorragend. Da ich allerdings unbedingt etwas süßes dabei haben wollte, kam mir die Idee kleine Bananen Popsicles zu machen.

Weiterlesen

_QUINOA ZUCCHINI BOWL

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC06379-2 Kopie.jpg

Wer kennt das nicht? Man kommt von der Arbeit heim und hat so richtig Hunger. Und dann kommt der Klassiker: Es gibt Suppe. Toll. So war es in meinem Fall zum Glück nicht. Denn ich wurde zu Zucchini aus dem Garten – runde wohlgemerkt!- eingeladen. Und es war so gut! Man schmeckt den Unterschied zwischen Gemüse aus dem Garten und gekauftem. Dass die Zucchini rund war und einfach traumhaft aussah, kam natürlich auch noch dazu. Das Auge isst ja bekanntlich mit ;)

Größenänderung DSC06374-2 Kopie.jpg Weiterlesen

_THAI MANGO LASSI

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC06230-2 Kopie.jpg

Auf Instagram habe ich die Tage schonmal ein Bild gepostet mit der Frage dazu, was es wohl als nächstes auf dem Blog geben wird. Auf dem Bild hat man ein Teil von einer Palme gesehen. Nein, es gibt keine Palme zum Essen. Die fand ich nur als Deko gerade schön. Außerdem sah man Bananen und ein Shake im Glas. Und an der Stelle habe ich euch unbeabsichtigt etwas in die Irre geführt. Bananen sind nämlich auch nicht in dem Rezept. Okay, zugegeben, ihr konntet es gar nicht wirklich erraten. Das mache ich das nächste mal besser! Denn das Rezept um das es geht, ist ein Mango Lassi.

Größenänderung DSC06236-2 Kopie.jpg

Auf die Idee bin ich beim Durchschauen der Thailandbilder gekommen. Denn neben Fernweh hat sich da auch der Appetit nach einem Frucht Shake eingestellt. Weiterlesen

_VOM CLEAN EATING FAZIT & DRESDEN

Meine Clean Eating Woche ist nun um. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich das allerdings nur bis Freitag letzte Woche machen konnte. Da wir eine große Feier von der Arbeit aus am Freitag hatten und dafür extra nach Dresden gefahren sind, wurde natürlich groß aufgetischt. Leckereien aus aller Welt, Häppchen hier und dort und natürlich Nachtisch. Deswegen habe ich mir von vornherein überlegt, Clean Eating bis Freitag zu machen. Doch wie erging es mir nun?

Größenänderung IMG_20160617_223655Größenänderung IMG_20160617_223600Größenänderung IMG_20160617_223721

Als erstes muss ich sagen, dass nur weil man den Begriff Clean Eating verwendet nicht gleich alles anders und komplizierter beim Kochen ist. Im Gegenteil, mir ist aufgefallen, dass ich sonst auch schon oft clean und vegan koche und auch viele Rezepte auf meinem Blog fürClean Eating geeignet sind. Also war es nicht wirklich eine Umstellung in dem Sinne, dass alles plötzlich neu und anders war. Es war vielmehr eine Umstellung, wirklich nichts süßes zu essen (das mache ich zwischendurch dann doch ganz gerne mal) und jeden Tag etwas zu essen auf die Arbeit mitzunehmen. Wobei das wirklich seine Vorteile hat: man isst gesünder (nicht mal schnell das Käsebrötchen von nebenan) und kommt günstiger weg. Am besten kocht ihr einfach am Vorabend mehr und nehmt das übrig gebliebene den nächsten Tag mit. So habe ich es immer gemacht und das war wirklich gut, man musste sich gar keine Gedanken mehr ums Essen machen.

Größenänderung IMG_20160607_185141 Weiterlesen

_POLENTA MIT ANGEBRATENER AUBERGINE (vegan)

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC05705-2 Kopie.jpg

Die Clean Eating Challenge ist für mich nun vorbei. Da ich freitags durch die Arbeit nach Dresden gefahren bin und dort ein großes Fest war, ging die Challenge für mich bis Freitag. Denn die Leckereien auf der Feier konnte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Wir haben in der Orangerie von Schloss Pillnitz gefeiert und es wurde ein großes Buffet aufgetischt. Von Quiche, über Nudelsalat bis hin zu Tiramisu gab es alles, was das Herz begehrt. Und so wurde lange gefeiert – Dresden ist übrigens auch sehr schön. Bei Interesse zeige ich euch gerne das ein oder andere Bild, was ich dort gemacht habe.

Größenänderung DSC05697-2 Kopie.jpg

Doch um auf die Clean Eating Challenge zurückzukommen, muss ich sagen, dass ich es mir schwerer vorgestellt habe. Das ist vielleicht eine falsche Formulierung, denn ich habe es mir anders vorgestellt. Mir ist nämlich während der Challenge aufgefallen, dass ich sowieso schon in meiner „normalen“ Ernährung viele Clean Eating Rezepte habe und das in dem Sinne keine große Umstellung war. Weiterlesen

_CLEAN EATING – 1 Woche oder mehr (Blogparade)

Hallo meine Lieben!

Clean Eating- vielleicht hat der ein oder andere von euch diesen Begriff schonmal gehört. Doch hat das schonmal jemand von euch ausprobiert oder sich mehr darüber informiert? Denn genau das habe ich kommende Woche vor. Zusammen mit Svenja von freiveganlife, Saskia von sasisraaainbowlife und Liesl von beetroot massacre haben wir eine Blogparade zum Thema Clean Eating gestartet. Ab morgen geht es los! Eine Woche ernähren wir uns nach dem Clean Eating Prinzip, das heißt im Klartext, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet, also in ihrer Urform gegessen werden. Der Schokoriegel muss dabei natürlich draußen bleiben ;) Die Lebensmittel, die man dabei isst, sind nicht industriell verarbeitet. Frisch kochen mit gesunden Zutaten heißt da die Devise. Und da ich ja generell schon viele Rezepte nach diesem Prinzip online gestellt habe, habe ich mir gedacht so eine Clean Eating Challenge ist doch genau das richtige. Ich werde euch aufschreiben, was ich den Tag über so alles gegessen habe und am Ende ein Resümée ziehen.

Größenänderung DSC06073-2.jpg

Denn was soll denn Clean Eating bringen? Nun ja, wenn man sich bewusst und gesund ernährt, geht es einem grundsätzlich besser und man fühlt sich fitter. Der Körper braucht all die verarbeiteten Dinge wie z.B. Weißmehl eigentlich gar nicht. Denn je mehr ein Lebensmittel verarbeitet wurde, desto länger und schlechter kann der Körper es aufnehmen. Und genau aus diesem Grund möchte ich mit dieser Challenge zeigen, dass man eigentlich sehr viel essen kann, wenn man nur etwas darauf achtet. Denn auf gut deutsch gesagt, bedeutet Clean Eating nichts anderes als darauf zu achten gesunde und frische Lebensmittel zu verwenden, schlichtweg bewusst zu essen. Selbst heute, wo ich noch gar nicht bewusst für die Challenge gekocht habe, ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass das Gericht für`s Clean Eating geeignet ist. Das Rezept gibt es natürlich auch in der nächsten Zeit auf dem Blog ;) Nun habe ich hier noch eine Einkaufsliste von Svenja für euch und ansonsten könnt ihr mir hier oder auch auf facebook folgen um zu sehen, wie es mir so ergeht. Dort werde ich immer mal wieder den Zwischenstand posten, wie es denn gerade so aussieht.

Wer weiß, vielleicht ist ja auch der ein oder andere von euch beim Clean Eating nächste Woche dabei? :)

 

_KOH CHANG, THAILAND – PARADISE ON EARTH

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC03459-2.jpg

SONY DSCGrößenänderung IMG_5981-2.jpg

Als wäre es gestern gewesen erinnere ich mich noch an die Sonne auf der Haut und den Sand unter den Füßen. Es gab Tage an denen wir nur barfuß unterwegs waren oder den Sommer genossen haben. Und nein, ich rede nun nicht von irgendwelchen Tagträumereien, sondern von unserer letzten Station in Thailand. Denn nachdem wir genügend Tempel (in alt, neu, groß, klein, bunt, weiß) gesehen haben, ging es für die letzten Tage an den Strand. Ursprünglich hatten wir überlegt mit dem Flugzeug nach Koh Samui zu fliegen, doch haben uns immer mehr Leute auf unserer Reise davon abgeraten und uns eine weniger touristische Insel empfohlen. Aus diesem Grund wurde es dann Koh Chang. Koh Chang heißt übersetzt die Insel der Elefanten (vielleicht kennt der ein oder andere das Wort Chang von dem in Thailand üblichen Chang Bier ;) ) und liegt südöstlich von Bangkok.

Größenänderung IMG_5647-2.jpg

Größenänderung IMG_5555-2.jpg Weiterlesen