_AUBERGINEN BLÄTTERTEIG PIZZA

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC01050-3 Kopie.jpg

Es schneit und weihnachtet sehr, doch heute gibt es ein Rezept von mir , das nicht wirklich etwas mit Weihnachten zu tun hat. Vielmehr erinnert es mich dank der angebratenen Aubergine an laue Sommerabende im Garten. Also Erinnerungen an den Sommer, warme Temperaturen und lange Tage. Doch dieses Wochenende war das genaue Gegenteil der Fall: Wenn man aus dem Fenster blickte, sah man nur weiß. Weiße Felder, Dächer und Straßen – ein herrliches Meer aus Kälte und Schnee.

Größenänderung DSC01044-3 Kopie.jpg

Nun fängt der Winter richtig an und mit etwas Glück hält sich das Ganze auch bis zu Weihnachten, denn weiße Weihnachten wie sie im Bilderbuch stehen sind doch was besonderes und in den letzten Jahren ziemlich rar geworden. Meistens fängt es erst nach Weihnachten und mit etwas Glück zu Silvester an regelmäßig zu schneien. Und wie oft sich das Ganze auch bis ins nächste Jahr verschieben kann, haben wir in den letzten Jahren oft genug mitbekommen können.

Weiterlesen

_Anzeige: SPAGHETTI MIT SOJA-BOLOGNESE (vegan)

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC01143-2 Kopie.jpg

Anzeige     Wer kennt das nicht? Man kommt heim, hat Hunger und möchte am liebsten sofort etwas essen. Dass es bei mir dann meistens spontan abläuft und im wahrsten Sinne des Wortes frei Schnauze gekocht wird, konntet ihr gut im letzten Post sehen. Doch was machen, wenn man wirklich so gar keine Lust auf kochen hat? Denn ja, auch diese Tage kommen vor. Dann muss es schnell gehen, nicht viel Arbeit machen und natürlich auch noch gut schmecken. Da Tiefkühlpizza und Co. nicht unbedingt die gesündesten Varianten sind, ist man stets auf der Suche nach einer gesunden Alternative.

Größenänderung DSC01163-2 Kopie.jpg

Wie ihr in den letzten Wochen feststellen konntet, bin ich ein großer Nudelfan. Mit einem leckeren Pesto oder einer guten Sauce, kann ich sie eigentlich immer essen und bin zufrieden damit. Weiterlesen

_KURKUMA WEISSKOHL MIT BULGUR (vegan)

Hallo ihr Lieben! 

grosenanderung-dsc09368-2-kopie

Ich habe tolle Neuigkeiten, sehr tolle sogar. Es hat was mit dem Blog zu tun und mit Reisen – dazu kommt natürlich auch noch leckeres Essen. Denn dieses Wochenende geht es nach Amersfoort in die Niederlande! Genauer gesagt sind wir gerade unterwegs, wenn ihr das hier lest. Und das besondere daran ist, dass es mein erster Blogtrip ist. Von Freitag bis Sonntag sind wir eingeladen worden und ich bin schon sehr gespannt, was wir alles sehen werden. Die Bilder versprechen schonmal viel. Mal schauen, was ich euch alles berichten kann!

Größenänderung DSC09381-2 Kopie.jpg

Doch bevor es also auf meine erste Bloggerreise geht, habe ich natürlich noch ein Rezept für euch. So etwas gab es vorher noch nicht auf dem Blog, deswegen freue ich mich euch heute etwas ganz Neues zeigen zu können. Weiterlesen

_Anzeige: STUDENTENFUTTER BULGUR PFANNE (vegan)

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC08518-2 Kopie.jpg

Anzeige     Als ich letztens die Anfrage bekam, ob ich ein Rezept von der zurzeit laufenden AOK Daily Food Kampagne ausprobieren möchte, habe ich mir natürlich erstmal alle Rezepte auf ihrer Seite genaustens angeschaut. Und dabei festgestellt, dass sie absolut super zu meinem Blog passen. Einfache, schnelle und originelle Rezepte. Rezepte, für die man nicht viel Zeit braucht und mit denen man auch mal was ausprobiert. Entschieden habe ich mich dann für das Studentenfutter Bulgur. Da es allerdings noch so viele tolle Rezepte dort gibt, wird es bestimmt nicht das erste und letzte Rezept sein, das ich nachkoche ;) Bei diesem Rezept ist zum Beispiel Bulgur dabei. Bulgur ist ein Weizengrieß, der viele B-Vitamine sowie Vitamin E und die Mineralsstoffe Kalzium, Magnesium und Phosphor. Durch den Bulgur und die Nüsse aus dem Studentenfutter hat man ein richtiges Essen für den Kopf, da es einen sehr fit macht. Ähnlich wie bei Quinoa, fühlt man sich auch bei dieser Kombi richtig gut nach dem Essen.

Größenänderung DSC08504-2 Kopie.jpg

Zusammen mit dem Koch Christoph Brand hat die AOK noch viele weitere Rezepte kreiert, die genau dieses Prinzip aufnehmen.

Weiterlesen

_ORANGEN KÜRBIS SUPPE (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC07913-2 Kopie.jpg

Was gehört für euch zum Herbst dazu? Lange Spaziergänge im Wald, orange und rotfarbene Blätter, Kuschelsocken, Kekse und Kamin? Für mich ist es definitiv die Kürbissuppe! Wenn ich Kürbis sehe, wird er liebend gerne gekauft und zu Suppe verarbeitet. Auch wenn ich ansonsten nicht viel Suppe mache. Doch Kürbissuppe muss einfach sein. Wenn es wieder kühler wird und man durchgefroren daheim ankommt, da hilft nur noch Kürbissuppe. Oder wenn man nicht weiß, was man kochen soll. Kürbissuppe ist einfach und so lecker, die mag so gut wie jeder. Man kann sie leicht vegan machen, indem man anstatt normaler Milch/ Sahne die vegane Variante nimmt.

Größenänderung DSC07914-2 Kopie.jpg Weiterlesen

_ZUCCHINI KÄSE REIS PFANNE

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC07906-2 Kopie.jpg

Was macht man, wenn man so gar keine Lust zu kochen hat? Oder besser gesagt: wenn man so gar keine Idee hat, was man denn kochen könnte. Wer kennt das nicht? Man steht dann in der Küche, hat Hunger und schaut sich alle Zutaten an. Und einem fällt einfach nichts ein. Doch da gibt es doch so ein paar Sachen, die man einfach immer essen kann. Reis zum Beispiel. Reis geht eigentlich immer, ist lecker und gut für den Magen. Eigentlich könnte man in jeder Situation Reis essen, das haben mein Freund und ich jedenfalls festgestellt als wir dieses Gericht gekocht haben. Reis ist ideal als Grundlage für diverse Pfannen. Dort kann man dann ganz einfach sein Restgemüse verwenden und schon hat man ein leckeres Gericht gezaubert.

Größenänderung DSC07904-2 Kopie.jpg

Wir haben eine leicht scharfe Zucchini-Käse-Sauce dazu gemacht. Gut gewürzt und mit Eiern wird dieses Gericht zu einem kleinen Highlight, das bestimmt nicht jeder schonmal so gekocht hat. Bei den Gewürzen ist man dann ganz frei. Weiterlesen

_SPAGHETTI MIT AVOCADO SAUCE (vegan)

Hallo ihr Lieben!

Größenänderung DSC06687-2 Kopie.jpg

Letztens saß ich im Garten, es war schönes Wetter und die Sonne strahlte mir nur so ins Gesicht. Einfach herrlich! So hat man die Sommertage doch gerne. Die Füße hochgelegt, kurze Shorts und Sonnenbrille – was will man mehr. Doch gerade an so heißen Tagen bleibt doch oft die Frage: Was koche ich heute? Zu viel Zeit in der Küche verbringen und so das gute Wetter verpassen? Nee, also ganz ehrlich: Da gehöre ich zur faulen Fraktion, denn wenn es schonmal schön und sonnig ist, möchte ich auch rausgehen. Und genau aus diesem Grund gab es einen Klassiker neu interpretiert.

Größenänderung DSC06714-2 Kopie.jpg

Spaghetti kennt wohl jeder und die meisten mögen sie auch. Doch dazu eine Tomatensauce oder eine Sahnesauce? Nein, das passt doch gar nicht zu dem heißen Wetter. Die Sauce sollte einfach, schnell und vor allem eins: erfrischend sein. Aus diesem Grund kam mir die Idee zu dem heutigen Rezept. Weiterlesen

_CHILI BOHNEN MIT MAIS UND REIS (vegan)

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC05797-2 Kopie.jpg

Heute melde ich mich wieder zurück. Die letzte Woche war es hier relativ ruhig, was daran gelegen hat, dass erstens viel los war, zweitens mein Geburtstag war und dann last but not least endlich der Sommer da war. Dementsprechend wurde die Zeit mit an den See gehen, einem Besuch am Felsenmeer und generell viel draußen sein verbracht. Nun hat mich der Arbeitsalltag allerdings wieder und somit habe ich auch wieder Rezepte für euch. Meine Clean Eating Woche ist inzwischen um, jedoch hat sie mir gezeigt, wie viel besser man sich fühlt, wenn man bewusst isst. Aus diesem Grund habe ich wieder angefangen etwas kreativer zu kochen. Heute gab es z.B. eine Gemüse Lasagne (und zwar ohne Nudeln ;) ), das Rezept dazu gibt`s dann später.

Größenänderung DSC05777-2 Kopie.jpg

Heute möchte ich euch erstmal die Chili Bohnen mit Mais und Reis vorstellen. Als ich letzte Woche von der Arbeit heimkam, hatte ich plötzlich so einen Hunger auf Kidney Bohnen. Weiterlesen

_AVOCADO SCHOKO CREME (vegan)

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC05403-2 Kopie.jpg

Während ich momentan Clean Eating mache, habe ich für euch ein ultimativ leckeres Rezept. In einer außergewöhnlichen Kombi zugegebenermaßen, denn Avocado kennt man eher weniger im süßen Bereich. Das Rezept mag ich euch schon seit ein paar Wochen zeigen und was lange währt, währt endlich gut. Denn da ich momentan clean eating mache, darf ich das leider nicht essen. Da ich ein absoluter Süß Fan bin (Schokolade und Kekse hallo :D ) fällt mir das etwas schwer.

Größenänderung DSC05386-2 Kopie.jpg

Dafür esse ich viel Obst und als Frühstück gibt’s immer Porridge mit frischen Früchten. Mein liebstes Mittagessen war bis jetzt das vom Montag – angebratene Auberginen. Zu gut! Und dieses Rezept werde ich euch auch in den nächsten Tagen zeigen. So lecker wie es war, kann ich euch das nicht vorenthalten ;) Weiterlesen

_CLEAN EATING – 1 Woche oder mehr (Blogparade)

Hallo meine Lieben!

Clean Eating- vielleicht hat der ein oder andere von euch diesen Begriff schonmal gehört. Doch hat das schonmal jemand von euch ausprobiert oder sich mehr darüber informiert? Denn genau das habe ich kommende Woche vor. Zusammen mit Svenja von freiveganlife, Saskia von sasisraaainbowlife und Liesl von beetroot massacre haben wir eine Blogparade zum Thema Clean Eating gestartet. Ab morgen geht es los! Eine Woche ernähren wir uns nach dem Clean Eating Prinzip, das heißt im Klartext, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet, also in ihrer Urform gegessen werden. Der Schokoriegel muss dabei natürlich draußen bleiben ;) Die Lebensmittel, die man dabei isst, sind nicht industriell verarbeitet. Frisch kochen mit gesunden Zutaten heißt da die Devise. Und da ich ja generell schon viele Rezepte nach diesem Prinzip online gestellt habe, habe ich mir gedacht so eine Clean Eating Challenge ist doch genau das richtige. Ich werde euch aufschreiben, was ich den Tag über so alles gegessen habe und am Ende ein Resümée ziehen.

Größenänderung DSC06073-2.jpg

Denn was soll denn Clean Eating bringen? Nun ja, wenn man sich bewusst und gesund ernährt, geht es einem grundsätzlich besser und man fühlt sich fitter. Der Körper braucht all die verarbeiteten Dinge wie z.B. Weißmehl eigentlich gar nicht. Denn je mehr ein Lebensmittel verarbeitet wurde, desto länger und schlechter kann der Körper es aufnehmen. Und genau aus diesem Grund möchte ich mit dieser Challenge zeigen, dass man eigentlich sehr viel essen kann, wenn man nur etwas darauf achtet. Denn auf gut deutsch gesagt, bedeutet Clean Eating nichts anderes als darauf zu achten gesunde und frische Lebensmittel zu verwenden, schlichtweg bewusst zu essen. Selbst heute, wo ich noch gar nicht bewusst für die Challenge gekocht habe, ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass das Gericht für`s Clean Eating geeignet ist. Das Rezept gibt es natürlich auch in der nächsten Zeit auf dem Blog ;) Nun habe ich hier noch eine Einkaufsliste von Svenja für euch und ansonsten könnt ihr mir hier oder auch auf facebook folgen um zu sehen, wie es mir so ergeht. Dort werde ich immer mal wieder den Zwischenstand posten, wie es denn gerade so aussieht.

Wer weiß, vielleicht ist ja auch der ein oder andere von euch beim Clean Eating nächste Woche dabei? :)