_LAKE SUPERIOR, USA – DER ETWAS ANDERE ZWISCHENSTOP

Hallo meine Lieben!

Und weiter geht es mit der Reise durch die USA. Allerdings möchte ich euch nicht nur unsere Stops und Aufenthalte in großen Städten zeigen, sondern auch die Zwischenstops erwähnen. Diese sind oftmals gar nicht mal so unscheinbar, wie man vielleicht zunächst denken mag.

Größenänderung DSC09254-2 KopieGrößenänderung DSC09326-4 Kopie

Außerdem kann man über die großen Stops wie z.B. Montreal, New York oder die Niagara Fälle so viele Infos im Internet sammeln. Doch was ich euch mit meiner _Travel Kategorie zeigen möchte, soll persönlich, besonders sein. Orte und Blickwinkel, die man vielleicht nicht aus jedem Reisekatalog kennt.

Größenänderung DSC09356-2 KopieGrößenänderung DSC09351-2 KopieGrößenänderung DSC09322-4 Kopie

Das sind alles Reise- und Erfahrungsberichte, die ich gesammelt habe und euch nun zeigen möchte. Es wird hier sozusagen ein buntes Sammelsurium meiner bereits besuchten Länder und Städte werden, mit ganz viel persönlichen Geschichten, Tipps und Bildern. Gerne könnt ihr auch die Beiträge auf facebok und Co. teilen, wenn sie euch besonders gut gefallen. Und gerne könnt ihr auch einen Gastbeitrag in dieser Kategorie schreiben! Wer weiß, vielleicht schaffen wir ja eine Weltreise zusammen ;)

Größenänderung DSC09237-3 Kopie.jpgGrößenänderung DSC09341-2 Kopie.jpg

Nun aber zurück zum Thema. Nachdem wir also in Chicago angekommen waren und dort einige Tage verbracht haben, haben wir Freunde besucht, die uns auch Tipps für unsere Route gegeben haben. Aber zunächst haben wir vor allem eins gemacht: Boot gefahren. Und zwar ein ganzes Wochenende. Morgens sind wir aufs Boot rauf und abends wieder runter, die restliche Zeit haben wir eigentlich nur auf dem See verbracht. Das war in Bayfield am Lake Superior.

Größenänderung DSC09377-2 Kopie.jpg

Mit dem Boot sind wir zu den verschiedensten Inseln gefahren. Auf manchem gab es einen seelenruhigen Strand, weil außer uns nur noch zwei weitere Leute dort waren. Auf einer anderen gab es eine alte traditionelle Hütte zu entdecken, in der es auch ein Gästebuch gab. Da mussten wir uns natürlich eintragen. Auf Devil`s Island haben wir sozusagen den Geheimtipp besucht: nach einem kurzen Fußmarsch erwartete uns ein wunderschöner, langgestreckter Strand. Etwas weiter ging es zu Julian`s Bay einer Art Sumpf mit tollen Wasserspiegelungen. Diese waren so stark, dass man auf Fotos kaum die Spiegelung von der realen Abbildung unterscheiden kann!

Größenänderung DSC09329-3 Kopie.jpgGrößenänderung DSC09365-2 Kopie.jpgGrößenänderung DSC09354-2 Kopie.jpg

Das absolute Highlight waren allerdings die Klippen, deren Bilder ihr hier schon die ganze Zeit seht. So ähnlich stelle ich mir das auch in Thailand vor (mein nächstes großes Ziel :) ). Es war einfach unglaublich und wunderschön anzusehen! Das Beste war dann noch, dass wir mit einem kleinen Boot dorthin gepaddelt sind und dieses Naturschauspiel aus nächster Nähe sehen konnten. Eine unvergessliche Erfahrung! Und so wurde aus dem vermeintlichen kleinen Zwischenhalt ein absolutes Highlight! Haltet einfach die Augen auf, schaut euch die Umgebung an, sprecht mit Freunden/ Einheimischen und ihr werdet abseits der typischen Touristensachen euer eigenes kleines Highlight finden! Wer hat eine ähnliche Geschichte auf Lager bzw. was habt ihr schonmal unerwartetes auf euren Reisen entdeckt? Ich bin gespannt! :)

 

18 Gedanken zu “_LAKE SUPERIOR, USA – DER ETWAS ANDERE ZWISCHENSTOP

  1. Wie wunderschön! Und sehr außergewöhnliche Felsformationen. Ich liebe Reisen in die USA und Orte, die man auf dem Weg zwischen den großen Sehenswürdigkeiten entdeckt. Vielen lieben Dank für den tollen Bericht!
    Chicago hat mir auch sehr gut gefallen. Eine amerikanische Freundin, die uns auf unserer Reise begleitet hat, sagte „it’s so cool and classy“ und ich finde das trifft es sehr gut. Schade, dass wir nicht noch ein Stückchen weiter raus gefahren sind. Wieder ein Grund, um nochmal hinzufahren. :) Liebe Grüße, Silke

    Gefällt mir

  2. Der Satz „Außerdem kann man über die großen Stops wie z.B. Montreal, New York oder die Niagara Fälle so viele Infos im Internet sammeln“ spricht mir aus der Seele, das denk ich mir ich auch immer, wenn ich zum 100 einen Bericht über die Golden Gate Bridge 0der Lombard Street lese… dabei machen doch die kleinen Geschichten rund ums Reisen das aus, was andere lesen wollen

    toller Bericht

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir! Ja, Reiseberichte sollten für mich vor allem authentisch und einzigartig sein. Der Leser soll schließlich inspiriert werden und Orte kennenlernen abseits der bereits üblichen bekannten großen Sachen. Trotzdem werde ich euch hier bestimmt auch noch mit Infos zu New York etc versorgen, nur eben auf meine Art und Weise ;) Doch gerade die kleinen Geschichten sind einfach einmalig, schön dass dir der Bericht so gut gefällt!

      Gefällt 1 Person

      • Bitte empfehle uns für NYC dass man unbedingt auf dem Empire State Building gewesen sein muss :-) schade, dass das bei mir schon länger her ist, ich weiss, da war ne lustige Geschichte, aber ich bekomm sie nicht mehr ganz zusammen und die Geschichten sind doch erzählenswert, freu mich auf weitere Berichte

        Gefällt mir

  3. Ja, plane auch gerade eine Reise für nächsten Herbst. Neben den Metropolen sind noch viele Tage in den ländlichen Gegenden geplant. Aber uff, das Programm ist jetzt schon ganz schön voll. Es braucht dringend eine Entschleunigung. Weiter so!

    Gefällt mir

  4. Für die Felsen in Thailand kann ich Koh Yao Noi in der Bucht von Phuket empfehlen. Gemütliche Hostels, geführt von europäischen Hippie-Frauen. Klar, für die Party musst Du nach Phuket, aber das kann ja jeder. Und Holzhütte mit Hängematte find ich lustiger als klimatisiertes Hotelzimmer mit grölenden Horden vor der Tür…

    Gefällt 1 Person

  5. Ganz wundervolle Bilder! Und ich mag deinen Ansatz sehr, deine persönlichen Erfahrungen zu unterstreichen und nicht einfach nur Reiseführer runter zu beten!
    Ich notiere mir beim Reisen auch immer wo ich war (besonders beim essen) und vergebe dann kleine Sterne. Und alles mit 3+ Sternen nehme ich dann auf. Das hat beim bloggen find eich sogar den Vorteil, dass man automatisch ein Reisetagebuch füllt mit seinen individuellen Erfahrungen. Vielleicht schaffen wir es ja wirklich mal, gleichzeitig irgendwo zu sein – nächstes Jahr steht bei mir eine kleine Weltreise an :)…
    Lieben Gruß

    Gefällt 1 Person

    • Danke für deine lieben Worte! Ja, ich führe auch ein Reisetagebuch. Da ich allerdings noch nicht so lange blogge, habe ich das Essen (bis jetzt) noch nicht drin aufgenommen, ist allerdings eine super Idee mit den Sternchen! Ohoo, eine Weltreise, das klingt aber toll! Welche Länder würdest du denn gerne sehen? Ich bin Februar/ März in Thailand unterwegs, vielleicht trifft man sich ja wirklich mal :)
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt 1 Person

      • Dann verpassen wir uns geografisch/zeitlich nur knapp. Naja, relativ knapp ;). Ich starte im April nach Taiwan, dann HongKong, Singapur, Sydney, Neuseeland und zum Abschluss noch einen Monat USA. Das sind etwas über 3 Monate Reisezeit, also wirklich nur eine „kleine Weltreise“ – kein crazy backpacking, eher gemütliche Städtetouren. Aber ich freu mich schon sehr :)

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s