_GRÜNER KIWI SPINAT SMOOTHIE (vegan)

Hallo meine Lieben!

Größenänderung DSC03626-2 Kopie

Der Smoothie Fan meldet sich zurück! Heute mal mit einer grünen Variante, die dank den Früchten trotzdem süß und lecker schmeckt. Nein, kein übetrieben grüner Smoothie, keine Sorge ;) Ich war selbst überrascht, wie lecker er geschmeckt hat. Denn dank nur einer Sorte Gemüse kann man ihn wirklich gut trinken. Vor allem für Detox Kuren ist er gut geeignet, da man eben nicht nur Obst sondern auch Gemüse verwendet. Doch wie bei all meinen Smoothies gilt: Man kann ihn eigentlich immer gut trinken, zwischendurch als Frühstück oder nach dem Sport, einfach wie man mag.

Größenänderung DSC03637-2 Kopie

Wer schonmal einen Smoothie mit Spinat probiert hat weiß, dass man sich unter Umständen erst an den Geschmack gewöhnen muss. Das war jedenfalls bei mir so. Vielleicht habe ich aber auch mit dem ersten Rezept für einen grünen Smoothie etwas übertrieben, weil ich da unbedingt alles reinmachen wollte, was ging: Salat, Spinat, Gurke, Avocado :D Bei dieser Variante und diesem Rezept ist das allerdings wirklich nicht so schlimm, den Spinat schmeckt man eigentlich gar nicht raus. Es ist also sozusagen eine „Einstiegsvariante“ für grüne Smoothies. Die Farbe sieht natürlich extrem aus, doch durch die Süße der Früchte schmeckt er nicht so wie er aussieht ;)

Größenänderung DSC03629-2 Kopie

_ZUTATEN (für ca. 0,5-0,75l)

_ 1 Banane

_ 2 Kiwis

_ 1 handvoll Spinat

_ 300 -400 ml Wasser

Größenänderung DSC03624-2 Kopie

_Das Obst in kleine Stücke schneiden und in den Mixer geben. Den Spinat gut abwaschen und ebenfalls in kleinen Stücken in den Mixer geben. Das Wasser je nach Konsistenzwunsch hinzufügen und alles gut durchmixen. Das war`s auch schon. Guten Appetit bzw. viel Spaß beim Ausprobieren! Wer hat sich denn schon an grüne Smoothies getraut? :)

10 Gedanken zu “_GRÜNER KIWI SPINAT SMOOTHIE (vegan)

  1. Ich muss gestehen, dass ich persönlich eher die fruchtige Smoothie-Variante liebe – und da so ziemlich alles kombiniere, was möglich ist. Grüne Smoothies sollte ich wahrscheinlich bedeutend mehr zu mir nehmen, als ich das aktuell tue (im Moment wandert das Blattgrün in Form von opulenten Salaten auf meinen Speiseplan) – doch wenn ich dann Grünes im Glas oder in der Schüssel habe, dann experimentiere ich gerne mit Feldsalat, Rucola und Romana-Salatherzen. Vor allem letztere sind wunderbar frisch und schmecken gar nicht herb (bei Rucola muss man mit der Dosierung doch sehr aufpassen). Manchmal greife ich auch auf gelagertes Spinatpulver zurück (wenn ich mal so gar nichts Grünes im Haus habe). :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s