-CHIANG MAI, THAILAND PART I – Trekking Nature Foodlove

Hallo meine Lieben!

SONY DSCSONY DSCSONY DSC

Nachdem ich euch in meinem letztem Reisepost zunächst nach Bangkok gführt habe, geht es nun weiter nach Chiang Mai. Chiang Mai liegt im Norden Thailands und ist etwas kleiner als Bangkok. Nicht so laut und hektisch, wobei die Abgase genauso stark riechen. Doch rund um Chiang Mai gibt es sehr viel zu erleben. Die Natur und der Dschungel sind nicht weit entfernt und so ging der Thailand Trip gut los! Nachdem wir einen Tag in Bangkok verbracht haben, wollten wir das sehen, was man von Fotos kennt: Natur, Wasserfälle und Dschungel. Also nichts wie in den Flieger nach Chiang Mai! Eine weitere gute Möglichkeit von Bangkok aus in den Norden zu reisen ist der Nachtzug, das haben wir allerdings nur gehört und nicht selbst getestet. In den nächsten Posts werdet ihr sehen, wie wir rumgereist sind.

SONY DSCSONY DSC

In Chiang Mai angekommen haben wir zunächst eine Trekking Tour gemacht. Morgens ging es los und wir sind in den Dschungel gefahren. Von Bamboo Rafting über Wasserfälle war alles mit dabei. Wir haben Reisfelder gesehen, haben ein altes Dorf besucht und sind zuletzt bei einem Wasserfall gelandet – der erste und nicht der letzte Wasserfall auf dieser Reise. Von dem schönsten, den wir während des Thailand Trips gesehen haben, werde ich euch im zweiten Teil zu Chiang Mai erzählen. Sticky Waterfalls, falls das jemanden was sagt, unglaublich toll!

SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSC

Tempel gibt es natürlich auch in Chiang Mai viele zu besichtigen und so sind wir zum Doi Suthep hochgefahren – abenteuerlich in einem Sammeltaxi (wobei es keine Türen gibt, sondern es mehr wie ein Pick Up mit Dach ist ;) ). Etliche Kurven später waren wir dann oben und konnten nachdem wir die Stufen erklommen haben die Aussicht genießen. Beziehungsweise das, was man sehen konnte, wie man auf dem Bild gut erkennt. Ansonsten war die Anlage richtig schön und es war sehr einfach hinzugelangen – deswegen kann ich es nur empfehlen! Wie man in meinem nächsten Post sehen wird, ist es nicht immer so einfach zu einem bestimmten Ziel zu gelangen ;)

Größenänderung IMG_20160216_155412-2 Kopie

Was man auch auf keinen Fall verpassen sollte, ist der Night Market in Chiang Mai. Sonntags gibt es nochmal einen speziellen Sunday Market, während der Night Market an jedem Tag ist. Neben zahlreichen kleinen Ständen, an denen man über Tücher bis hin zu Kerzenlichtern alles kaufen kann, gibt es natürlich auch einen Essensbereich. Und der war wirklich schön gemacht. Viele kleine Essensstände nebeneinander mit den unterschiedlichsten Gerichten. Man hatte also die Qual der Wahl und hatte man sich endlich entschieden, konnte man sich auf Strohballen setzen und der Musik zuhören. Einfach genial! Wir waren dort mehr als einmal – aber diese genialen Burger konnte ich euch nicht vorenthalten. Außerdem haben wir ein supersüßes Café entdeckt, in dem es Smoothies gab. Essenstechnisch kann man sich wirklich nicht beschweren, wenn man in Thailand ist!

Größenänderung IMG_20160216_193917-2 Kopie

 

14 Gedanken zu “-CHIANG MAI, THAILAND PART I – Trekking Nature Foodlove

  1. Hey, ich kann Nachtzüge in Asien für die Erfahrung allein nur empfehlen, also wenn du die Chance dazu hast mach es! In China fuhr ein Nachtzug zwischen Shanghai und Peking , klar war die Hygiene nicht einwandfrei, aber man saß mit Chinesen in einem Abteil und teilte mit ihnen sein Frühstück und versuchte sich zu verständigen, so ein schöner Moment!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s