_BANGKOK, THAILAND – Vielseitig & bunt

Hallo meine Lieben!

Heute entführe ich euch in die weite Welt. Genauer gesagt nach Thailand. Noch genauer gesagt nach Bangkok. Denn genau dort hat unsere Backpacking Reise durch Thailand begonnen. Mitten in der Nacht am Flughafen angekommen ging die Suche nach einem Taxi los. In Deutschland wurden wir noch vor den grün-gelben Taxis gewarnt, doch kaum am Taxistand in Bangkok angekommen, gab es dort fast nur grün-gelbe. Also blieb uns keine Wahl und mit etwas Glück haben wir dann doch ein pinkes Taxi erwischt. Als wir dann gegen Mitternacht in der Khao San Road angekommen sind, kam alles auf einmal:  Hitze, laute Musik, Müdigkeit die in Neugierde umschwenkte und so viele neue Eindrücke auf einmal. Also nichts wie ins Hotel, die kurze Hose an und ab ins Geschehen. Die Khao San Road ist DIE Backpacker Straße schlechthin. Dort ist immer was los, es ist laut, es gibt Essen, es gibt Partys, Tattooshops, Kleidung…einfach alles. Tagsüber spechen dich alle fünf Meter TukTuk Fahrer an und wollen dir eine Tour verkaufen. Das war unser erster Eindruck von Bangkok und nachdem wir einen Tag lang dort waren, ging es für uns Richtung Norden nach Chiang Mai – wir wollten Natur sehen.

SONY DSCSONY DSC

Später haben wir dann eine andere Seite Bangkoks kennengelernt: Die modernere. Und die traditionelle mit all ihren Tempelanlagen. Wat Pho stand ganz oben auf der Liste, das muss man gesehen haben in Bangkok! Und dort war es wirklich schön. Wir waren am späten Nachmittag dort, sodass wir noch den Sonnenuntergang sehen konnten. Mönche gingen umher und haben Zeremonien gehalten. Die Schuhe musste man beim Betreten des Tempels ausziehen. Es kam einem vor, wie in einer anderen Welt. Einfach wunderschön.

SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSC

Insgesamt waren wir auf der Reise dreimal in Bangkok – ungefähr jeweils für 1-1,5 Tage – und jedes Mal haben wir eine andere Seite kennengelernt! Bangkok ist vielseitig und gegensätzlich. So riesig es ist, so unterschiedlich ist es auch. Wenn man in dem einen Moment noch im sauberen Park mit der schönen Aussicht auf die Stadt war, geht man im nächsten Moment über eine Straßenbrücke und landet ohne es gewollt zu haben in einem einfacheren Gebiet. Wo die Menschen beengter leben, weniger haben und das Leben auf der Straße stattfindet. Um im nächsten Moment aufzufallen, angelächelt zu werden und mit Handzeichen den Weg heraus erklärt bekommt. Die Gegensätze liegen in Bangkok nah beieinander – so riecht es zunächst lecker nach Essen von den Straßenständen und kurze Zeit später stinkt es, aber nur um im nächsten Moment wieder gut zu riechen. Bangkok ist verrückt, es gibt unzählige Möglichkeiten dort. Kein Wunder, dass es Schauplatz von dem ein oder anderen Film wurde.

SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSC

Was man sich auch unbedingt angesehen haben sollte, sind die Floating Markets um Bangkok herum. Dort bekommt man sein Essen auf dem Wasser. In kleinen Booten werden die unterschiedlichsten Gerichte angeboten und man hat die große Auswahl. Wir waren auf einem sehr kleinen, der nah bei Bangkok war. Dort hat man sich auf ein größeres Boot gesetzt und konnte sich einfach etwas aussuchen und zuschauen, wie es zubereitet wurde. Das war sehr lecker!

Größenänderung DSC03784-2.jpgGrößenänderung DSC03788-2.jpg

Das war der erste (und mittlere und letzte :D ) Stop auf unserer Thailand Reise. Bangkok ist verrückt, vielseitig, gegensätzlich, bunt, laut, hektisch, es gibt so viel zu sehen und alles in allem ist es einfach riesig. Ich hoffe, durch die Bilder kam all dies gut zur Geltung. Als nächstes geht es nach Chiang Mai mit Wasserfällen und viel Natur.

 

23 Gedanken zu “_BANGKOK, THAILAND – Vielseitig & bunt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s