_BARCELONA PART I – Von Traumwelten und Zuckerguss

Hallo meine Lieben!

Ich melde mich zurück aus Barcelona – einer wundervollen Stadt in Spanien. Aber Barcelona wird wohl jedem ein Begriff sein ;) Und nachdem ich vor ein paar Jahren mal für einen Tagesausflug dort war, ging es nun Ende letzter Woche für einen Städtetrip dorthin. Nach dem Bachelor wollten wir dann einfach mal Sonne sehen und aus dem kalten Deutschland flüchten. Und wir hatten Glück – sehr schönes Wetter und viel Sonne! Vor allem am Montag war das Wetter wunderbar. Nebem dem Wetter waren auch das Gesehene und Erlebte genial. Wer einen Kurztrip innerhalb Europas machen will, dem kann ich Barcelona nur empfehlen! Aber seht selbst ;)

Größenänderung DSC03889-2.jpgGrößenänderung DSC03893-2 Kopie22.jpg

Sich in Barcelona zu orientieren ist relativ einfach. Es gibt die große Las Ramblas und diverse große Parallelstraßen. Sobald man seinen Weg einmal gelaufen ist, findet man ihn immer wieder. Folgt man Las Ramblas kommt man am Ende am Hafen heraus und ist mitten im Geschehen. Hafen, Markthalle, Wachsmuseum, Kutschfahrten und vieles mehr – hier ist wirklich für jeden was dabei. Auch kulinarisch: von Burgern, Sushi bis hin zu der traditionellen Paella bekommt man wirklich alles. Mehr dazu in meinem nächsten Post über Barcelona. Da ich so viele Bilder gemacht habe, gibt es zwei Teile zu Barcelona.

Größenänderung DSC03912-2Größenänderung Größenänderung DSC03926-2 KopieGrößenänderung DSC04033-2Größenänderung DSC04036-2

Ein Highlight war auf jeden Fall der Park Güell. Auch wenn viele Leute dort waren (sehr touristisch) hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Und selbst wenn alle anderen nur mit Selfie Stick rumlaufen, kann man selber sich ja einfach die Zeit nehmen sich hinzusetzen und die Aussicht zu genießen. Manchmal scheint das vor lauter Fotografieren unterzugehen. Während also viele einfach nur Fotos gemacht haben und weitergegangen sind, saßen wir da und haben die Sonne genossen. Richtig schön war das! Und die Aussicht war sowas von spitze, das könnt ihr ja an den Bildern sehen. Von oben auf Barcelona schauen, die Fantasiewelt Gaudis vor Augen, der im Park Güell seine imaginäre Welt gebaut hat. Die Häuschen sehen aus wie aus Zuckerguss und buntes Mosaik überall.

Größenänderung DSC03938-2Größenänderung DSC03940-2Größenänderung DSC03944-2Größenänderung DSC03959-2 Kopie.jpg

Wenn ihr dann noch etwas rumlauft und eventuell ein Picknick einplant, könnt ihr gut und gerne einen halben Tag dort verbringen. Das schöne ist, das man immer wieder etwas neues entdeckt und durch die vielen Treppen immer höher kommt – inklusive tollem Ausblick!

Größenänderung DSC04018-2Größenänderung DSC04021-2.jpg

Was man in Barcelona auch auf jeden Fall gesehen haben sollte, ist die Sagrada Familia. Diese Basilika wurde ebenfalls von Antoni Gaudi entworfen und ist bis heute nicht fertig gebaut. Als ich das letzte mal dort war und dieses Mal eben auch, sieht man immer eine Baustelle. Da steht hier ein Kran oder da ist ein Gerüst. Doch das ist normal bei der Sagrada Familia und gehört einfach dazu. Das Aussehen erinnert ebenfalls an ein Märchen. Es sieht fast aus wie Zuckerguss und es gibt so viele Elemente und Verschnörkelungen. Wenn man es so viel, ebenfalls eine Fantasiewelt ;)

Größenänderung DSC04063-2 Kopie.jpg

Doch was ich persönlich neben den ganzen Sehenswürdigkeiten in fremden Ländern/ Städten mindestens genauso mag ist, sich irgendwo ein Plätzchen zu suchen und alles zu beobachten. Oder eben ein Plätzchen zu finden, abseits des Tourismus. Sein eigenes kleines Highlight in der fremden Stadt. Davon erzähle ich euch im nächsten Post mehr, außerdem geht`s noch an den Strand, zum Essen und zu unerwarteten Entdeckungen :)

 

 

27 Gedanken zu “_BARCELONA PART I – Von Traumwelten und Zuckerguss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s