_CHICAGO, USA – Von Architektur & Ausblicken

Guten Morgen meine Lieben!

Dies ist mein erster Reisebeitrag und heute geht es für uns direkt einmal über den großen See nach Chicago. Nicht in echt, aber wenigstens mit einigen Bildern. Mit einigen vielen Bildern ;). Chicago liegt in den USA, genauer gesagt in dem Bundesstaat Illinois am Südwestufer des Michigansees. Allzu viel wusste ich nicht von Chicago. Eine schöne Architektur-Stadt, das große Feuer von Chicago und ein Hot Dog Chicagoer Art sollte man gegessen haben. Und da hört`s auch bald schon auf.

Größenänderung DSC08713-2 Kopie

Die "Maiskolben" und das Seagram Building

Die „Maiskolben“ von Chicago

Das sollte sich allerdings bald ändern, denn ab ging es nach Chicago! Wir sind in der Nacht gelandet und hatten dank Zeitverschiebung sogar noch ein paar Stunden dazugewonnen. Mein Tipp, wenn ihr im Dunkeln ankommt: Nutzt es aus und geht einfach gemütlich herumspazieren. Bei Nacht sieht eine Stadt gleich ganz anders aus. Die vielen Lichter und Silhouetten, alles erstrahlt in einem anderen Glanz. Wenn ihr dann noch eine Rooftop Bar findet (da gibt es einige in Chicago, sogar unser Hotel hatte eine, sehr praktisch ;) ) lasst euren Abend auf jeden Fall so ausklingen. Diese ersten Eindrücke vergesst ihr nie wieder!

Größenänderung DSC08605-2 KopieGrößenänderung DSC08642-2 Kopie

Blick von unten ins Cloud Gate

Blick von unten ins Cloud Gate

Der nächste Tag begann mit der Chicagoer Downtown und dem Millenium Park. Dort steht das sogenannte Cloud Gate, was von den Bewohner aufgrund seiner Form auch liebevoll The Bean genannt wird. Dort spiegelt sich die Chicagoer Skyline wieder und der Blick von unten ist ziemlich verwirrend. Richtig gut gemacht, das war nicht das erste und letze Mal, dass wir im Millenium Park waren. Dort finden auch viele Veranstaltungen wie z.B.Konzerte und Ausstellungen statt. Weiter ging`s ins Stadtinnere, dort gibt es dann The Loop, die Hochbahn, die einmal im Kreis durch Chicago fährt und inzwischen auch die angrenzenden Stadtgebiete umfasst. Einfach sitzen bleiben und schauen, wo man hinfährt. Haben wir auch einmal gemacht, hat uns allerdings in dem Fall nirgends hingeführt und so sind wir wieder zurück gefahren.

Größenänderung Größenänderung DSC08685-2 Kopie

The Loop - Die Hochbahn Chicagos

The Loop – Die Hochbahn Chicagos

Was ich an Chicago toll finde ist, dass immer wieder grüne Plätze in der Stadt sind. Die Stadt ist nicht so zugebaut, immer mal wieder Wasser, Grün und ein Mix aus alten und neuen Gebäuden. Architektonisch auf jeden Fall interessant! Deswegen haben wir auch eine architektonische Stadtrundfahrt mit dem Schiff gemacht. Kann ich nur empfehlen, denn vom Wasser aus wirkt Chicago dann nochmal ganz anders. Am dortigen Hafen, dem Navy Pier gab es dann auch endlich das Hot Dog Chicagoer Art mit super Ausblick! (Die Schiffahrt könnt ihr übrigens direkt in der Stadtmitte machen, da müsst ihr nicht extra zum Hafen fahren).

Größenänderung DSC08756-2 Kopie Größenänderung DSC08753-2 Kopie Größenänderung DSC08719-2 Kopie Größenänderung Größenänderung DSC08724-2 Kopie

Wer einen tollen Ausblick von oben auf die Stadt haben möchte, sollte im Willi`s Tower (früher Sears Tower) vorbeischauen! Dort gibt es Glas-Erker, durch die man direkt auf die Stadt schauen kann. Mit Glasboden. Auch wenn ich es vorher nicht gedacht habe: Aber etwas Nervenkitzel ist da schon dabei, wenn man den Glasboden in 412 Metern Höhe betritt. Da hat sich die Wartezeit gelohnt.

Größenänderung DSC08958-2 Kopie Größenänderung Größenänderung DSC08969-2 Kopie

Wer sich für Architektur interessiert, der kann sich das Home and Studio von dem bekannten Architekten Frank Lloyd Wright anschauen. Dies befindet sich im Oak Park. Er hatte das Grundstück für 5.000 Dollar gekauft und dort dann seine architektonischen Prinzipien und Grundsätze entwickelt, es diente also als eine Art „Labor“. Wer will kann auch eine Führung machen, dabei wird man durch das Hausinnere geführt und bekommt auch den ein oder anderen Grundriss zu sehen ;) Nachdem wir uns auch das angeschaut hatten, ging es weiter zum Lincoln Zoo. Dies ist ein großer Park, in dem auch ein Zoo untergebracht ist. Richtig schön gemacht! Wir sind gelaufen und plötzlich standen wir im Zoo :D Von dort aus hat man nochmal einen super Blick auf die Skyline von Chicago.

Home and Studio von Frank Llloyd Wright

Home and Studio von Frank Llloyd Wright

Größenänderung DSC09141-2 Kopie

Und mit diesem Bild beende ich meinen Post über Chicago. Und da dies mein erster Post dieser Art war:

Gebt mir Feedback in den Kommentaren! Was hat euch gefallen, was wünscht ihr euch?

P.S.: Essen kommt in dem Artikel nur mal kurz dran, da die Reise schon circa zwei Jahre her ist und ich schlichtweg mein Essen noch nicht so oft fotografiert habe :D

14 Gedanken zu “_CHICAGO, USA – Von Architektur & Ausblicken

  1. Wunderbare Bilder und ein toller Bericht, da bekomme ich Fernweh. Ich liebe Chicago, eine der schönsten Städte in denen ich schon war.
    Beim lesen und Bilder schauen habe ich oft gedacht – ah ja und ach, da waren wir auch,…

    Lg Tanja

    Gefällt mir

  2. Hey,
    Jetzt klingt eine Reise nach Chicago einfach noch besser! Wirklich schöne Eindrücke, bin eichtig begeistert und will endlich diese Riesenbohne sehen :’D

    Ich wünsche dir wein schönes Wohenende,
    Casey

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s